Schlagwort-Archive: Wochenrückblick

KW 11 | Was bisher geschah

Die Woche im Rückblick

Während die meisten Buchblogger diese Woche nach Leipzig strömten, musste ich aufgrund der ungünstigen Berufsschultage (freitags, örks) leider wieder zuhause bleiben. Dafür ging es am Mittwoch mit der Berufsschulklasse nach Brüssel, um das Europaparlament zu besichtigen. Von der Führung hatte ich mir etwas mehr erhofft, interessant war es aber allemal. Nur blöd, dass der Plenarsaal leer und unbeheizt war, denn die Sitzungen finden fast alle in Straßburg statt. „Tradition“ ist doch ein schönes Wort für „Steuerverschwendung“, oder nicht? ;)

Angelesen

An jedem einzelnen Tag Egal wohin I'll Give You the Sun Rendezvous in Paris (Anna and the French Kiss, #3)

Mit Rendezvous in Paris und Egal wohin habe ich diese Woche zwei Bücher beendet. Aber wen wundert es, dass nicht das Buch dabei war, das ich eigentlich beenden sollte? An jedem einzelnen Tag ist nämlich ein Rezensionsexemplar, das ist also definitiv als nächstes dran. Und I’ll give you the sun höre ich momentan als Hörbuch, gefällt mir bisher gut.

Angesehen


Mein Serienkonsum hält sich im Moment ganz schön in Grenzen. Da werde ich in der Sendepause ab Mai viel aufzuholen haben ;) Endlich geht es mit Agents of S.H.I.E.L.D. weiter!! Und da die Serie jetzt auch in Deutschland läuft, erscheint im April auch endlich die erste Staffel auf DVD, wohoo. Da weiß ich dann schon mal, was ich mir zum Geburtstag wünsche.

Ins Kino ging/geht es an diesem Wochenende gleich 3x. Nein, das ist bei mir nicht Standard ;) Für Selma habe ich einen Kinogutschein gewonnen und wollte daher am Freitag nach der Arbeit die Gelegenheit nutzen, den Film in meiner Stadt zu sehen, bevor er wieder abgesetzt wird. Mir wurden im Verlauf der zwei Stunden mehrmals die Tränen in die Augen getrieben. Gestern habe ich mir dann Still Alice angesehen. Noch so ein Film, bei dem ich die Zähne zusammenbeißen musste, um nicht laut aufzuschluchzen. Beitrag folgt. Und heute Nachmittag geht es nun noch in Cinderella. Ich bin sehr gespannt darauf, ob ich die wiiiiinzigkleine Wespentaille von Lily James ausblenden und mich auf die Geschichte konzentrieren kann *hust*

Aufgeschnappt

Manchmal findet man ja Artikel auf Blogs, die man gerne liest. Warum soll man die nicht auch ein bisschen teilen? Würde ich gerne etwas mehr tun, deshalb hier eine kleine Auswahl an Links.

Leider habe ich es in der letzten Woche nicht wirklich geschafft, andere Blogs zu lesen. Lesenswert ist aber auf jeden Fall der Artikel von Tobi von Lesestunden, der jetzt auch schon wieder über eine Woche alt ist. Tobi hat sich die Mühe gemacht, eine Blogger Toplist zu erstellen und die Buchbloggerwelt dafür analysiert. So kann man sich z. B. anschauen, wie viele Blogs auf die eigene Seite verlinken. Spannend!

KW 8 | Was bisher geschah

Die Woche im Rückblick

Ich versuchs mal wieder mit nem Wochenrückblick. Weil ich da ja bisher immer so motiviert war, das auch durchzuhalten XD Ich weiß noch nicht so ganz, wie ich das hier aufbauen möchte, mir fehlt noch ne Grafik und generell bin ich momentan auf Motivation und Inspirationssuche, finde sie aber auf der Straße nicht. Nur Geld (ist ja auch nicht schlecht für den Anfang). Ich hab ja jetzt eine Woche lang Zeit, wie ich das alles etwas kürzer und knackiger aufmachen kann. Motivation, wo bist duuuu?

Angelesen

Ein Bild von dir Der erste letzte Kuss Rendezvous in Paris (Anna and the French Kiss, #3) Was ich dich träumen lasse Zwei Worte vor und eins zurück

Ich habe Ein Bild von dir und Was ich dich träumen lasse beendet, beide haben mir gut gefallen. Rendezvous in Paris ist mein neues Skoobe Buch, „musste“ ich quasi heute anfangen, weil ich Zwei Worte vor und eins zurück zuhause vergessen hatte. Das wiederum lese ich gerade gemeinsam mit Sandy. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt, bisher ist es ganz nett, aber unspektakulär. An Der erste letzte Kuss knabbere ich jetzt schon eine ganze Weile und ich sollte es endlich mal beenden…besonders gut wird es aber wohl nicht wegkommen.

Angesehen


In der letzten Woche gabs für mich nur die neue Folge Shameless (Es gefällt mir nicht, wohin das führt!) und ein paar aufgeholte The Mentalist Fälle. In den USA ist die Serie ja nun zu Ende. Bin mal gespannt, was in der letzten Episode so passiert. Und wann ich es wohl schaffe, die zu gucken XD

Außerdem habe ich endlich mal Der große Gatsby auf DVD geguckt, welcher mir überraschend gut gefallen hat. Die Musik fand ich etwas irritierend. Die beste Szene war auf jeden Fall Jay in einem Blumenmeer, wie er auf das Wiedersehen mit Daisy wartet. Zuckersüß. Der arme Kerl tat mir so leid :D Im Kino gab es dann gestern noch Into the Woods. Ute hatte vorher bereits auf Twitter vor dem Film gewarnt, Sandy und mich sollte das aber trotzdem nicht aufhalten. Es war sicherlich nicht der schlechteste Film, den ich je gesehen habe, aber gut war er leider auch nicht. Ich hatte mir von dem Musical mehr erhofft. Sehr schade.

Aufgeschnappt

Manchmal findet man ja Artikel auf Blogs, die man gerne liest. Warum soll man die nicht auch ein bisschen teilen? Würde ich gerne etwas mehr tun, deshalb hier eine kleine Auswahl an Links.

Sandy ist z. B. aufgefallen, dass es im Jugendbuchbereich wohl einen kleinen Trend zum Thema Selbstmord gibt. Seit sie die Titel gezeigt hat, fallen mir auch in der Erwachsenenliteratur immer mehr Bücher dazu auf, scheint also allgemein gerade für die Verlage „guter Stoff“ zu sein. Solange mit dem Thema kritisch umgegangen wird sicherlich spannend.

Wer sich für vegane Ernährung interessiert, sollte in den nächsten 30 Tagen mal bei Daniela vorbeischauen, die sich einen Monat lang vegan ernähren möchte und das Experiment auf ihrem Blog festhält. Ich experimentiere selbst auch ganz gerne, auch wenn ich kein Interesse daran habe, dauerhaft meine Ernährung auf vegetarisch, vegan oder sonstiges umzustellen. Von allem etwas gefällt mir am besten :)

Stefanie Leo fragt auf ihrem Bücherkinder Blog, ob man ein Buch von seinem Autor trennen kann und sollte, wenn dieser fragwürdige Ansichten hat. Kann man solche Bücher noch empfehlen oder muss man sie aus Prinzip boykottieren. Ich kann diese Frage für mich nicht klar beantworten, schwierig.

Mel von Gourmet Guerilla hat über ihre monatlichen Kosten für den Blog geschrieben. Bei Literatourismus fragt sich Sophie währenddessen, ob man auch mit Buchblogs Geld verdienen kann. Blogs und das liebe Geld. Immer wieder Thema, immer wieder Theater. Kindergartenkinder gibt es schließlich überall. Leben und leben lassen und so.

Letzten Monat hat mich Marie von Beste Freundin gesucht angeschrieben und gefragt, ob ich ihr Portal nicht mal vorstellen könne. Vielleicht hat der ein oder andere die Mail auch bekommen, das weiß ich natürlich nicht. Nichtsdestotrotz finde ich die Seite eine sehr schöne Idee und überlege auch, ob ich mich nicht mal anmelden soll. Bisher gibt’s da noch niemanden aus meiner direkten Nähe, aber vielleicht finden sich ja in der Zukunft doch ein paar Mädels :)

Wochenrückblick #47

Die Woche in Bildern

Diese Woche keine Montagsfrage für mich. Habe keinen Sommerurlaub, da muss ich mir auch keine Gedanken um die passende Lektüre machen ;)

Letzten Freitag war natürlich die grandiose Silbernacht. Was soll ich dazu noch sagen? Tanja war da, Jessi war da, Rica war da und Sarah hat zusammen mit der Brösel Daniela ein Video dazu gemacht, die waren nämlich auch da. Damit ist eigentlich alles gesagt, kann dem nichts mehr hinzufügen. Außer vielleicht: ich war auch da und hab wenig gelesen, stattdessen viel gequatscht XD „Leider“ eher mit Nicht-Bloggern, aber was solls. 90% der anwesenden Blogger kannten mich eh nicht, ich komm drüber weg.

An Neuzugängen gabs in der letzten Woche Silber – Das erste Buch der Träume (signiert <3) und Nacht aus Rauch und Nebel sowie die zwei Notizbücher Escape (lese ich gerade) und Zurück nach Hollyhill.

Beendete Bücher

Cinder von Marissa Meyer:
Ein sehr vorherhsehbares, aber trotzdem gut unterhaltendes Cybermärchen (oder wie soll ich das nennen XD). Die Idee, Cinderella in eine Science-Fiction Welt zu verfrachten und aus ihr einen Cyborg zu machen finde ich sehr originell und ich bin schon sehr gespannt, was mich in den drei weiteren Bänden (buhu) noch erwarten wird. Und das Cover ist so geil, ärgere mich immer noch darüber, dass das Carlsencover dagegen nicht den Hauch einer Chance hat.
Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier:
Ja, ich gebe dem Buch fünf Sterne, auch wenn ich es im Vergleich mit der Edelsteintrilogie etwas schwächer fand. Möchte nicht vergleichen, sondern mich einfach über die gewohnt lustig locker erzählte Geschichte freuen, die wieder mal mit sympathischen und vollkommen idiotischen Charakteren gleichermaßen gespickt ist. Persephone Porter-Peregrin, hihi. Mein Highlight ist aber wohl der Spitzname Rasierspaß Ken (gibt’s den eigentlich wirklich???). Damit hat sich Mia direkt in mein Herz katapultiert :D
Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman:
Ich muss gestehen, dass ich von Anfang an vermutet habe, dass mir das Buch nicht gefallen wird. Ich wollts trotzdem lesen, weils um eine homosexuelle Liebesbeziehung geht *lalala* Naja, wie erwartet hat es mir nicht gefallen. Elios Erzählung war so sterbenslangweilig, dass ich das Buch nur noch abends gelesen hab. Nach höchstens 30 Seiten fielen mir zuverlässig die Augen zu, ne bessere Einschlafhilfe hatte ich lange nicht. Schade. Vielleicht ist David Levithan etwas unterhaltsamer, von dem hab ich ja auch noch ein Buch im Regal…

Bewegte Bilder


Hab nur die erste Staffel von Entourage beendet. Waren ja nur noch sechs Episoden…
Ich hab sowas von keine Lust auf die Serien, die ich weitergucken könnte. Vielleicht sollte ich mal wieder was neues anfangen, haha.

Filme gab es dafür umso mehr. Ich würde gerne einige meiner DVDs verkaufen, kann mich aber natürlich nicht trennen, ohne die Filme vorher noch mal in den Player einzulegen. Vielleicht sind sie ja doch so gut, dass ich sie behalten müsste und … äh ja. So läuft das bei mir. Die Frauen von Stepford machte also den Anfang und landet auf der „kann weg“ Liste. Ganz netter Film, muss ich aber nicht regelmäßig wieder gucken.

Mit meiner Schwester war ich in Man of Steel, der zwar nicht so enttäuschend war wie Superman Returns, aber gut fand ich ihn auch nicht. Erst zuviel blabla, dann zuviel krachbumm ohne Sinn und Verstand. Aber Henry Cavill sah sehr gut dabei aus ;) Mit Tascha und Nicole (@sagevervain) habe ich dann am Samstag Kindheitserinnerungen aufleben lassen und Die Schöne und das Biest (ihre Erinnerungen) und Aladdin (meine Erinnerungen) geschaut. Da bei ersterem Film bei mir der Nostalgiefaktor wegfällt sind mir VERDAMMT. VIELE. Logikfehler aufgefallen. Mann oh mann. Und dann war da noch Seelen mit Sandy. Hahahahahaha. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. EIGENTLICH war es ne GUTE Buchverfilmung. Und genau das macht sie leider schlecht, weil der Film in weiten Teilen total lächerlich wirkt XD

Wochenrückblick #46 und Montagsfrage

Die Woche in Bildern

Ich wusste, der Besuch des Bücherbummels in Düsseldorf würde ein schlimmes Ende nehmen, aber die letzten Jahre hatte ich nie Zeit und ich wollte unbedingt mal hin. Also habe ich mir nach dem Ärztival am Samstag (war genial!) einfach die Tascha geschnappt und bin mit ihr nach Düsseldorf gedüst. Was daraus geworden ist, zeigt das unterste Foto. Von mir sind allerdings „nur“ Hollow Earth, Wohin mit der Liebe?, Gregor und der Fluch des Unterlandes und Gregor und das Schwert des Kriegers, außerdem habe ich mir Cinder direkt von Tascha ausgeliehen und lese es gerade. Wenn die Verkäufer an den Ständen nicht so stur und die Bücher so unverschämt teuer gewesen wären, sähe meine Liste wohl anders aus. Weiß noch nicht ganz, ob ich dafür dankbar sein oder mich aufregen soll XD

Neben Cinder lese und höre ich gerade Ruf mich bei deinem Namen (nach 100 Seiten zum Einschlafbuch erklärt – funktioniert super) und Final Cut, bei dem die Tracks aber irgendwie etwas durcheinander geraten sind. Zumindest war am Anfang ein doppelter Track 1, der da nicht hingehörte. Merkwürdig.

Beendete Bücher

Ready Player One von Ernest Cline:
Richtig geiles Buch, muss man einfach so sagen! Ich hatte das Gefühl, selbst mitten im Geschehen zu sein, statt nur darüber zu lesen und hab total mit Wade mitgefiebert. Den Autor werde ich definitiv im Auge behalten. Wann gibt’s endlich für uns die Virtual Reality Spiele wie aus den Filmen/Büchern?

Montagsfrage


Die Montagsfrage stellt Janine von Paperthin wöchentlich und lädt alle Blogger ein, daran teilzunehmen.

Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?

In der Regel lautet meine Antwort hier nein, weil ich mir das Buch nicht dadurch verderben will, schon das Ende zu kennen. Aber manchmal, wenn das Buch tierisch langweilig ist, dann schlage ich auch schon mal die letzte Seite auf. Quasi um zu gucken, ob sich das Durchquälen überhaupt lohnt. Allerdings steht auf der letzten Seite ja oft nix interessantes mehr, also hilft das nicht bei der Entscheidung XD

Bewegte Bilder


Immer noch ziemliche Ebbe. Zusammen mit Tascha habe ich endlich mal Entourage angefangen, weiß aber noch nicht so ganz, was ich von der Serie halten soll. Außerdem „muss“ ich noch immer die zweite Staffel von Gossip Girl beenden, die ich jetzt schon mindestens ein Jahr hier rumliegen habe und eigentlich einer Freundin schenken wollte (sie hatte mir die erste Box geliehen…).

Auf der Filmseite war es in der letzten Woche leider sehr enttäuschend. Sowohl The Cabin in the Woods als auch The Five-Year Engagement als auch Winter’s Bone fand ich doof. Schade schade. Jetzt bitte wieder ne Runde gute Filme.