Schlagwort-Archive: Leseliste

20 Bücher für 2020

Zu Beginn des Jahres habe ich vermehrt Leselisten mit dem Hashtag #20in2020 gesehen. Ich bin jetzt eigentlich schon wieder zu spät dran, aber ich mag Leselisten, ich mag diese Aktionen und ich mag es, im eigenen Bücherregal zu stöbern, auch wenn es mir lieber wäre, sie wären nicht so voll von ungelesenen Büchern…

Jedenfalls habe ich mich mal in meinen Regalen umgeschaut und versucht eine ausgewogene Mischung zu finden. Aktuell habe ich vier Regale voller Bücher, also wollte ich aus jedem Regal fünf Bücher auswählen. Hat nicht so ganz geklappt, weil die für mich attraktivsten Bücher alle im chronologisch sortierten SuB-Regal stehen, im dem alle Neuanschaffungen seit 2016 stehen. Daran merke ich auch, wie sehr sich meine Interessen und Vorlieben verändert haben.

Das sind sie also. Ich bin wirklich gespannt, wie viele der Bücher ich lesen werde. Derzeit sitze ich noch an meinem Stapel von 11 Bibliotheksbüchern, bei dem ich mich auch nicht beherrschen kann, ihn bei jeder Rückgabe wieder mit neuen Titeln aufzustocken. Außerdem habe ich immer noch zwei anderweitig ausgeliehene Bücher hier liegen, die ich möglichst bald zurückgeben möchte (mir ist das immer unangenehm, Sachen so ewig zu behalten). Wer meine Statistik aus 2019 gesehen hat weiß, dass damit quasi schon meine komplette Leseliste für 2020 feststünde, da ich „nur“ 31 Bücher gelesen habe. Wer mich ein bisschen kennt, weiß aber auch, dass ich mich selten an Leselisten halte – und schon gar nicht 12 Monate lang! Es bleibt also spannend :D

Bücher, auf die ich mich am meisten freue, sind z. B. „Let’s Talk About Love“, „Hunger“, „Rattatatam, mein Herz“, „George“ und „Eure Heimat ist unser Albtraum“. Die Bücher von Jodi Picoult und Joy Fielding sind Beispiele für Bücher, die ich „mal lesen müsste“, schließlich habe ich von beiden Autorinnen mehrere ungelesene Titel im Regal und sie auch seit Jahren nicht mehr angefasst. Typische Hamsterkäufe. Auf beiden Büchern lastet deshalb eine große Verantwortung. Sollten sie mir nicht gefallen, werde ich mich wohl von allen anderen Werken der Autorinnen trennen. Irgendwie muss der Stapel ungelesener Bücher ja mal kleiner werden.

Habt ihr euch auch eine Leseliste für 2020 gemacht? Dann gerne her mit den Links :-)

Diese Bücher möchte ich im Oktober lesen

Lang lang ist’s her, dass ich mir eine Leseliste gemacht habe. Wenn ich mir die Beiträge unter dem Tag anschaue, habe ich den Großteil der jeweils ausgewählten Bücher bis heute nicht gelesen oder sie sogar teilweise schon ungelesen aussortiert. Ha. Haha. Hahahaha. Beste Voraussetzungen also für die folgenden Bücher, die ich im Oktober gerne lesen möchte:

Bis die Sterne zittern habe ich bereits begonnen. Es ist für die Kategorie „Jugendjury“ des Deutschen Jugendliteraturpreises 2018 nominiert und das achte von elf Büchern, die ich gerne vor der Verleihung lesen würde. Es spielt 1936 in Leipzig und dreht sich um einen Jugendlichen, der sich mit einer Clique anfreundet, die gegen die Nazis rebelliert.

Gleiches gilt für Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß, das Debüt der Autorin Manja Präkels. Ich hoffe, wenigstens noch diese zwei Bücher bis Freitag beenden zu können. Der Roman spielt ebenfalls im Osten Deutschlands, aber zum Ende der DDR-Zeit.

Wenn die Buchmesse vorbei ist, freue ich mich auf Die Krone der Dunkelheit. Sandy hat mir freundlicherweise ihr vom Regen beschädigtes, zweites Exemplar geliehen. Es wird mein erster richtiger Fantasyroman seit langem und ich bin gespannt, ob die Welt mich packen kann.

Nicht auf dem Bild, aber dafür auf dem E-Book-Reader bzw. Handy: Swastika Night (Deutsch: Nacht der braunen Schatten), unser erster Buchclubroman zum Thema „Entwicklung eines Genres“ und lustigerweise geht es auch hier wieder um Deutschland und Nationalismus.

Auf dem Handy habe ich nach einigen Monaten endlich wieder ein neues Hörbuch begonnen. Bisher habe ich ca. 30 Minuten von Sadie gehört. Das Buch hatte ich zuerst auf Sandys Leseliste entdeckt und dann bei Miss Bookiverse in den Instastories. Danach war ich angefixt :D Teile des Buches sind als Podcast konzipiert und das Hörbuch wurde mit einem kompletten Cast vertont, deshalb habe ich mich für diese Version entschieden.

Ich nehme ab sofort Wetten an, ob ich diese Leseliste befolge. Was meint ihr? ;-)

Leseliste August 2015

Für den August habe ich mir vier Bücher vorgenommen, mehr schaffe ich meistens eh nicht, weil mich zwischendurch andere Titel anspringen und ich abgelenkt bin ;)

A Little Something Different erscheint diesen Monat als Klar ist es Liebe bei Sauerländer. Wird Zeit, das Buch endlich zu entstauben. Es steht sei der Frankfurter Buchmesser 2014 in meinem Regal. Glücksdrachenzeit habe ich mir ja erst ganz frisch zugelegt. Ich möchte es möglicht schnell lesen, um zu sehen, ob ich auch das viel gelobte Die Quersumme von Liebe bestellen muss. Die anderen beiden Titel sind dann eher aus farblichen Gründen mit auf die Liste gewandert.

Erstellt ihr euch auch Leselisten für den Monat? Wenn ja, wie erfolgreich seid ihr damit und was habt ihr euch für August vorgenommen?

Quartalsliste Juli – September


Wie vor einer halben Ewigkeit angekündigt, möchte ich es mal mit einer Quartals- statt Monatsliste versuchen, weil ich bei letzterem meistens nur die Hälfte der Bücher gelesen habe. Für die erste Runde habe ich mir 15 Bücher ausgesucht. Fünf davon habe ich selbst ausgewählt, die anderen zehn aus meinem Book Jar gezogen.

Badewannenblues Roman Das Mitternachtskleid. Ein Märchen von der Scheibenwelt (Discworld, #38) König, Dame, Joker Selection (The Selection, #1) Pivot Point (Pivot Point, #1)
Blutrote Schwestern (Fairytale Retellings, #1) Schöne Khadija Das Schicksal ist ein mieser Verräter Linna singt Mensch Engel
Die Entzifferung der Schmetterlinge Was will man mehr Saving CeeCee Honeycutt Die Sextherapie Wie lange noch?

Da diese Liste eigentlich für den Zeitraum von April bis Juni gedacht war, habe ich Das Schicksal ist ein mieser Verräter allerdings schon gelesen und starte deshalb mit 14 Büchern in das Quartal (und Selection hab ich ungelesen vertauscht, da hole ich mir dann wahrscheinlich den Schuber *hust*). Ich weiß allerdings jetzt schon, dass ich nicht alle davon lesen werde, denn in den 14 Büchern sind ja mein monatlicher geplanter Neuzugang, Bibliotheksbücher, geliehene Bücher und spontane Entscheidungen noch nicht berücksichtigt ^^“ Aber was solls, viele der Titel sind nicht allzu dick. Tschakka, ich schaff das vielleicht!

Kennt ihr außer den üblichen Verdächtigen irgendwas davon? Was muss ich unbedingt lesen und was sollte ich besser ohne Umwege in die Tonne kloppen? Ich bin dankbar für Tipps!