Schlagwort-Archive: House of Night

Cast, P.C. / Cast, Kristin: Untamed

Originaltitel:
-
Autor/in:
/
Verlag:

Themen:
,
Reihe:
House of Night 4 von 12
Seiten: 411
Preis: £6,99, Taschenbuch
ISBN: 9781905654567
Erscheinungsdatum: 21.03.2009

Nach den Ereignissen aus Chosen hat Zoey nicht nur alle drei Liebhaber, sondern auch ihre Freunde verloren, genau wie von der dunklen Kraft im Verborgenen geplant. Doch Zoey bleibt nicht lange allein: Aphrodite kehrt zurück und berichtet von ihren Visionen eines furchtbaren Krieges und Zoeys bevorstehenden Todes, wenn diese allein bleiben sollte. Keine schönen Zukunftsaussichten! Außerdem deuten alle Anzeichen inklusive Prophezeiung darauf hin, dass Zoeys Widersacherin die Wiedererweckung eines gefallenen Engels plant. Doch wie hält man bloß die Beschwörung einer uralten, grausamen Kreatur auf und gewinnt gleichzeitig seine Freunde zurück? Und wie passen die neuen, roten Jungvampire – angeführt von Zoeys bester Freundin Stevie Rae – ins Bild dieser Welt?
Viel zu tun für Zoey und ihre nicht sehr gut auf sie zu sprechende (Ex-?)Clique.

Nach dem beziehungsorientierten dritten Teil der House of Night Reihe schaltet Zoey ihre Hormone diesmal einen Gang zurück und konzentriert sich ein bisschen mehr auf das, was um sie herum passiert. Und es passiert eine Menge. Hauptsächlich böses natürlich. Ein literarisches Highlight wird die Reihe zwar nie werden, doch die Geschichte des vierten Buches hat mich wieder voll in ihren Bann gezogen. Besonders Aphrodite gefällt mir mehr und mehr, wie sie langsam aber sicher ihre Vergangenheit hinter sich lässt und zumindest bei Zoey freundschaftliche Anzeichen zeigt. Nach dem offenen Ende ist es natürlich klar, dass ich sofort zu Teil 5 gegriffen habe. Wenn man mit einer Soap einmal anfängt, ist es schwer, damit wieder aufzuhören ;-)


Cast, P.C. / Cast, Kristin: Chosen

Originaltitel:
-
Autor/in:
/
Verlag:

Themen:
,
Reihe:
House of Night 3 von 12
Seiten: 352
Preis: £6,99, Taschenbuch
ISBN: 9781905654338
Erscheinungsdatum: 07.03.2009

Wir treffen Zoey einen Monat nach den schrecklichen Ereignissen in Tulsas Tunnelsystem wieder. Inzwischen ist Weihnachten und damit steht auch Zoeys Geburtstag an. Dieser ist der Beginn einer langen Reihe von aufgedeckten (Not)Lügen, die das Vertrauen von Zoeys Freunden zu ihr ins Wanken bringen. Nebenbei hat Zoey außerdem alle Hände voll damit zu tun, eine Heilung für ihre untote beste Freundin zu finden, die ihren Blutdurst nicht unterdrücken kann und anscheinend kurz davor steht, ihren letzten Rest Menschlichkeit zu verlieren. Unterstützung erhält Zoey in Form von Aphrodite, der einzigen Person, mit der sie gefahrlos über die Machenschaften in und um das House of Night reden kann. Zu allem Überfluss hat Zoey es auch immer noch nicht geschafft, ihr Problem mit ihren drei Freunden zu regeln. Heath muss sie davon überzeugen, dass ihre Beziehung beendet ist, Lorens Avancen kann sie nur schwer widerstehen und vor Erik muss sie beides geheim halten, um ihn nicht zu verlieren. Doch dies scheinen ihre geringsten Probleme zu sein, als ein erwachsener Vampyr ermordet wird…

Leider ist es so gekommen, wie ich befürchtet hatte. Neben der Handlung um Stevie Rae widmet sich Zoey vor allem ihren drei Liebhabern, ohne einen wirklichen Fortschritt in der Lösung dieser Vielecksbeziehung zu erzielen. Zudem ist vorhersehbar, wie diese Geschichte endet. Auch scheint mir der Verlauf des Buches an einigen Stellen schlecht durchdacht. So ermutigt Zoey an einer Stelle z. B. Jack, seine Streichhölzer zum nächsten Ritual mitzubringen, damit sie diese benutzen kann, doch beim Ritual selbst scheinen sie beide dies vollkommen vergessen zu haben. Ebenso stellt sich mir die Frage, wieso die Vampyrgöttin Nyx der bösen Person im Hintergrund nicht einfach ihre Kräfte nimmt, um alles zu beenden. Trotz alledem werde ich auch den vierten Teil lesen, weil ich wissen will, wie es nach dem Showdown von Chosen weitergeht.


Cast, P.C. / Cast, Kristin: Betrayed

Originaltitel:
-
Autor/in:
/
Verlag:

Themen:
,
Reihe:
House of Night 2 von 12
Seiten: 400
Preis: £6,99, Taschenbuch
ISBN: 9781905654321
Erscheinungsdatum: 05.02.2009

Ein Monat ist vergangen, seit Zoey gezeichnet wurde. Inzwischen hat sie sich ganz gut im House of Night eingelebt. Stressig bleibt ihr Leben als angehender Vampyr aber dennoch: nicht nur muss sie als neue Anführerin der Töchter der Dunkelheit ihr erstes Ritual vorbereiten und dabei gleich auch noch die komplette Ausrichtung der Gruppe reformieren, gleichzeitig hat sie auch mit ihrem Liebesleben alle Hände voll zu tun. Einmal wäre da Erik, ihr Jungvampyr Fast-Freund, dann Heath, ihr menschlicher Fast-Ex-Freund und auch Loren Blake, der gutaussehenste erwachsene Vampyr überhaupt, scheint sich für Zoey zu interessieren. Vor lauter Stress glaubt Zoey verrückt zu werden, denn sie sieht die Geister zweier Jungvampyre, die die Verwandlung nicht überstanden haben.
Als dann auch noch Freunde von Heath tot aufgefunden werden und alles darauf hindeutet, dass dies das Werk von Vampyren ist, ist das Chaos perfekt. Die Zeichen verdichten sich, dass jemand im House of Night ein doppeltes Spiel spielt und damit alle in Gefahr bringt. Nun liegt es an Zoey, das House of Night zu beschützen und die wahren Hintergründe der Morde aufzudecken. Währenddessen macht der Tod auch vor Zoeys Umfeld nicht halt und so benötigt sie die Unterstützung ihrer Freunde in diesen schweren Zeiten mehr als je zuvor…

Nach Teil 1 war ich sehr neugierig, wie es weitergeht und da eine Freundin praktischerweise alle Bücher auf Englisch besitzt, konnte ich direkt weiterlesen. Auf Englisch kommt die Jugendsprache viel authentischer rüber. Ich konnte auch diesmal nicht anders, als mit Zoey mitzufiebern. Besonders der Tod eines liebgewonnenen Charakters hat mich sehr traurig gemacht, die Szene war wirklich emotional. Gestört hat mich allerdings diese Dreiecks- bzw. sogar Vierecksgeschichte. Während Zoey auf der einen Seite noch erklärt, niemals eine Schlampe werden zu wollen, schmeißt sie sich auf den nächsten Seiten gleich drei Männern in die Arme. Also ich weiß nicht. Leider wird aus den Kurzbeschreibungen der Folgebände bereits ersichtlich, dass sie diese Konstellation wohl beibehalten wird. Da kann ich nur hoffen, dass die nächsten Bücher mehr an Story zu bieten haben.


Cast, P.C. / Cast, Kristin: Gezeichnet

Originaltitel:
Marked
Autor/in:
/
Verlag:

Themen:
,
Reihe:
House of Night 1 von 12
Seiten: 464
Preis: 16,95 €, Hardcover
ISBN: 9783596860036
Erscheinungsdatum: 01.04.2010

Als Zoey von einem Späher gezeichnet wird, verändert sich ihr Leben vollkommen. Die Mondsichel auf ihrer Stirn ist der erste Schritt zur vier Jahre dauernden Wandlung in einen Vampyr, die nicht jeder durchsteht. Nur im House of Night, einem Vampyrinternat, steigen ihre Überlebenschancen. Natürlich ist Zoey nicht gerade begeistert davon, ihr altes Leben aufgeben zu müssen und von nun an ein Leben in der Dunkelheit zu führen. Obwohl…zumindest die Probleme mit ihrer Familie rücken mit dieser neuen Situation in den Hintergrund. Und ihre Zimmergenossin Stevie Rae ist auch nicht die schlechteste Wahl. Zoey findet schnell Anschluss und versucht sich in ihrem neuen Heim zurechtzufinden. Doch das Leben als Vampyr ist alles andere als normal, besonders wenn sich herausstellt, dass man nicht der typische Jungvampyr ist, der man sein sollte. Zoeys Mondsichel entwickelt sich schneller als bei allen anderen und die Vampyrgöttin Nyx hat sie mit außergewöhnlichen Kräften gesegnet…

Als die House of Night Reihe angekündigt wurde, war ich zuerst skeptisch. Der Slogan „Die einzig legitime Nachfolge-Serie der Bis(s) Romane“ machte mir die Bücher sofort unsympathisch. Warum immer diese Vergleiche? Die Leseprobe bestätigte meine Bedenken. Eine furchtbar gezwungene Jugendsprache, die einem sauer aufstößt. Trotzdem reizte es mich, den ersten Band zu lesen. Und ja, die Sprache ist grauenhaft. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem Zoey im House of Night eintrifft. Ich weiß nicht ob ich einfach abgestumpft bin oder sich die Sprache wirklich verbessert hat, jedenfalls hat es mich ab da nicht mehr so gestört. Die Story gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und deshalb habe ich direkt nach Beendigung des Buches mit dem zweiten Band angefangen. Wer also darüber hinwegsehen kann, dass das sprachliche Niveau der Jugendlichen schwer zu unterbieten ist (was allerdings leider der Realität entspricht), der sollte einen Blick riskieren. Mehr Story als die Bis(s) Bücher hat Gezeichnet allemal.