Lesestoff im Februar 2018


Wie war das noch mit den Vorsätzen? Im neuen Jahr wollte ich mehr Bücher vom SuB lesen. Tausend kleine Lügen und Unter Weißen waren ausgeliehen, Hörbücher zähle ich nicht. Bleibt…ein Buch vom SuB. Haha.

Wunder

Mein Weihnachtsgeschenk von Sandy – lustigerweise habe ich ihr die englische Ausgabe geschenkt. Sowohl Buch als auch Film haben mir sehr gefallen und vielleicht musste ich sogar weinen.

Tausend kleine Lügen

Die Miniserie mit Reese Witherspoon, Nicole Kidman und Shailene Woodley in den Hauptrollen (unter dem Titel Big Little Lies) hat bereits einige Preise gewonnen, eine Fortsetzung wurde angekündigt. Ich wollte vor der Serie noch schnell das Buch lesen. Der Roman strotzt nur so vor Intrigen und dunklen Geheimnissen, was ich sehr unterhaltsam fand. Nun bin ich gespannt darauf, wie nah die Serie der Vorlage kommt.

Bad Feminist

Das Buch ist eine Essaysammlung der Autorin und Professorin Roxane Gay, die sich in ihren Texten u. a. mit Feminismus, Rassismus, Politik und Popkultur beschäftigt. Die Essays werden im Englischen hervorragend von Bahni Turpin vertont, Hörempfehlung!

Unter Weißen: Was es heißt, privilegiert zu sein

Das Buch hatte ich schon länger auf dem Schirm, den Black History Month im Februar habe ich dann zum Anlass genommen, es endlich zu lesen. Und es ist nicht untertrieben wenn ich sage, dass ich zwischendurch heulend auf der Couch saß. Ich dachte eigentlich zu wissen, wie schlimm Rassismus ist, aber dann vor Augen geführt zu bekommen, was einer nicht-weißen Person in Deutschland tagtäglich passieren kann, ist nochmal ein anderes Level. Mir war außerdem nicht bewusst, was für ein Privileg es ist, in einem Land mit der richtigen Passfarbe zu leben. Dieses Buch sollte JEDER lesen.

Neuzugänge


Im Februar war ich in London und man höre und staune: ich habe kein Buch gekauft. Drei Neuzugänge sind es aber trotzdem geworden. Vom Königskinder Verlag bekamen wir als Dankeschön für unsere Aktion letztes Jahr zwei Bücher nach Wahl geschenkt. Ich habe mich für Barney Kettles bewegte Bilder von Kate De Goldi und Lieber Daddy-Long-Legs von Jean Webster entschieden.

Alte Freunde von John Niven habe ich für unseren Buchclub gekauft, dann aber feststellen müssen, dass wir ihn doch erst im Juni lesen. Na, glücklicherweise werden Bücher nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte missbrauche die Kommentarfunktion nicht als Werbeplattform für deinen eigenen Blog. Reine Werbekommentare werden gelöscht.