Montagsfrage: Bevorzugst du Reihen oder Einzelbände?


Die Montagsfrage stellt aktuell das Buchfresserchen.

Wenn ich mir meinen Rückblick 2014 so anschaue, sind es ganz klar die Einzelbände. Davon habe ich am meisten gelesen. Außerdem komme ich bei Reihen ganz oft nicht über den ersten Band hinaus. Buchhändlerkrankheit, schätze ich, da habe ich nämlich immer viele Leseexemplare der ersten Bände in den Händen gehabt. Zu den Folgebänden kam dann natürlich nichts mehr, also habe ich wieder neue erste Bände gelesen, schließlich musste man ja empfehlen können. Und obwohl ich inzwischen nicht mehr im Buchhandel arbeite, hat sich an der Situation kaum etwas geändert.

Vorteile der Reihen sind natürlich, dass man viel mehr Zeit mit den Charakteren verbringen kann und richtig tief in die Welten eintaucht. Das mag ich. Nachteil: man muss eeeeewig warten, bis man das Ende erfährt. Einzelbände sind da kurz und schmerzlos – Buch zuende, Geschichte zuende. Gefällt mir derzeit wirklich besser, aber wer weiß, wie es in der Zukunft ist? ;)

5 thoughts on “Montagsfrage: Bevorzugst du Reihen oder Einzelbände?

  1. Ja, stimmt. Man muss lange auf die Fortsetzungen warten. Aber meist bin ich so ein Spätzünder, dass von einer Trilogie schon die ersten zwei Bände erschienen sind, wenn ich die Trilogie beginne. Daher kann ich das ganz gut aushalten und ob Einzelband oder Reihe ist mir dann egal.

  2. Hi! Generell mag ich Reihen/Serien gerne. Aber wenn es (künstlich) in die Länge gezogen wird, nervt es mich. Wie bei Selection von Kiera Cass. Von einer Trilogie zu 5 Bänden + 2 Sonderbände. Dann doch lieber Einzelbände … :-)
    LG Corinna

  3. Grundsätzlich mag ich beides wirklich gern sofern die Bücher inhaltlich etwas zu bieten haben. Ich bevorzuge jedoch Reihen, denn in den guten muss man nicht auf das Ende warten. Gute Handlungsstränge steigern und wenden sich so stetig, dass sozusagen das absolute Finale zurückgestellt wird um zunächst das Etappenziel zu erreichen….spannende Sache! Außerdem finde ich immer wieder erstaunlich wie man sich in einen einzelnen Character regelrecht verlieben oder diesen hassen kann und wie subjektiv beispielsweise meine Empöhrung über deren/dessen Fehlverhalten dann wird. Das Ende guter Reihen fühlt sich an wie der Verlust guter Freunde und beispielsweise der Sieg über langjährige Gegener. Ach ich könnte Stunden schwärmen! Gute Reihen im Angebot anyone? ;-)

    1. Würde dir ja echt gerne etwas empfehlen, aber wie gesagt bin ich nicht sonderlich konsequent, was das Reihenlesen betrifft ^^“

    2. Ich bin auch eher ein Reihenleser. Man bekommt dadurch viel mehr Informationen zu Personen….. Außerdem kann man dadurch ja auch Wandlungen der Persönlichkeiten nachvollziehen. Ich mag die “Shadow Falls Camp“- Reihe und die “Obsidian“-Reihe. :)

Kommentare sind geschlossen.