BuchSaiten Blogparade zum Jahresende 2014


Bereits zum dritten Mal nehme ich an Katrins jährlicher Blogparade teil. Es war mal wieder nicht einfach, die passenden Bücher rauszupicken. Aber so muss das ja auch sein :D

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?


Für die einen das beste Buch aller Zeiten, für die anderen ein absoluter Reinfall. We Were Liars hat sehr polarisiert. Ich wollte auch wissen, worum es geht und habe das Buch deswegen gelesen, dabei allerdings nicht allzu viel erwartet. Letztendlich hat es mir aber doch gut gefallen, vor allem weil es an einen Film erinnert, den ich sehr gerne mag. Das Ende hat mich zwar sehr geärgert, aber positiv überrascht war ich insgesamt trotzdem.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?


Die Auswahl fällt mir leicht. Ich habe beinahe den ganzen Dezember damit verbracht, mich durch The Diviners zu quälen. Ja, ich hätte es auch abbrechen können, aber ich wollte einfach wissen, ob es nicht irgendwann doch noch spannend wird und die Lobeshymnen gerechtfertigt sind. Nach 704 Seiten kann ich sagen: nicht wirklich. Das Buch hätte um mindestens 300 Seiten gekürzt werden können. Ich fand es sehr einschläfernd.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?


Ich bin nicht besonders autorentreu und tendiere eher dazu, von jedem Autor pro Jahr nur ein Buch zu lesen. Von daher ist es immer schwierig, dann von einer grandiosen Neuentdeckung zu sprechen. Aber Graeme Simsion gehört definitiv zu den Ausnahmen. Seine beiden Rosiebücher haben sehr viel Spaß gemacht und ich werde die Augen nach Neuerscheinungen von ihm offen halten!

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?


Das ist so eine gemeine Frage! Eigentlich hätte ich Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam nehmen müssen, weil mich das Cover letztendlich dazu gebracht hat, das Buch sofort zu kaufen. Aber das Cover von Magisterium ist noch schöner. Das Muster! Das metallisch schimmernde Orange! Und der Titel ist auch hochkant lesbar, das finde ich richtig cool.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2015 lesen und warum?

Da Armada leider dieses Jahr nicht erschienen ist und ich sonst sowieso keinen Plan habe, was nächstes Jahr rauskommt, nehme ich hier einfach mal das Buch aus dem Vorjahr. Freue mich immer noch drauf!

7 thoughts on “BuchSaiten Blogparade zum Jahresende 2014

  1. Das Cover von Magisterium hab ich auch in der Buchhandlung abfotografiert, um es später dann mal zu googlen und vielleicht zu kaufen. Hab ich dann doch nicht getan.

    Und es wird was neues von Ernest Cline geben? Wieso sagt mir das niemand? Ready Player One war super. Hoffentlich kommt das dann bald.

    1. Sei doch froh, dass du es erst jetzt erfährst. Ich hab mich schon ein ganzes Jahr umsonst auf das Buch gefreut ;)

  2. Oha, noch jemand, der „The Diviners“ nicht so toll fand – habe das Buch übrigens auch in der zweiten Frage genannt, wir sind uns also wohl einig ;-)

    Ein frohes neues Jahr dir noch!

    Liebe Grüße,
    Jess

  3. Oh, das mit Ernest Cline hab ich auch nicht mitbekommen.
    Und meine Begeisterung für die Magisterium-Schrift ist grad echt groß! Wie cool ist das denn? Hab ich vorher gar nicht mitbekommen.

    Ich höre gerade das Hörbuch zu „Das Rosie-Projekt“, bisher gefällt es mir auch wirklich gut.

    Liebe Grüße und ein tolles 2015 für dich!

Kommentare sind geschlossen.