Das Kinojahr 2014 – Juni bis September


Diese Liste ist wie immer subjektiv und nicht vollständig. Alle Angaben ohne Gewähr, da Starttermine gerne mal durcheinandergewürfelt oder auch schon mal ganz gestrichen werden. Hier aber die vorläufigen Daten und Filme, auf die ich mich im zweiten Halbjahr des Jahres (+ nochmal Juni aus dem ersten) freue. Aufgrund der Länge der Liste werde ich Oktober bis Dezember in einem seperaten Beitrag posten.

Juni

Boyhood (05.06.2014) Der Film läuft schon und ich werde es sicherlich nicht schaffen, ihn im Kino zu schauen, aber auf jeden Fall später! Der Film wurde über 12 Jahre hinweg gedreht und begleitet einen Jungen von 5 bis 18 beim Aufwachsen. Ich finde es total faszinierend, vor allem dass alle Beteiligten wirklich über diese lange Zeit durchgehalten haben.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter (12.06.2014) DER Film des Jahres mit Taschentuch-Benutzungs-Garantie und ich werde ihn nächstes Wochenende sehen. Das Buch habe ich inzwischen auch endlich gelesen, sodass ich weiß, was mich erwartet. SCHNIEF!

Unter Beobachtung (26.06.2014) Big Brother is watching you. Ist es nicht gruselig, dass dieser Film nicht mehr als „SciFi“ gelistet wird? Willkommen im 21. Jahrhundert. Heißt laut kino.de jetzt doch wie im Original „Closed Circuit“, laut anderen Websites weiter „Unter Beobachtung“. Auf kino.de gibts auch keinen deutschen Starttermin, IMDb sagt weiterhin 26.06. – lassen wir uns überraschen.

Mädelsabend – Nüchtern zu schüchtern! (26.06.2014) Der deutsche Titel ist natürlich total bescheuert und hat wenig mit dem Original zu tun. Lustig fand ich den Trailer trotzdem. Vielleicht mal für einen netten DVD Abend :)

Juli

Jack und das Kuckucksuhrherz (03.07.2014) Animationsmärchen, das auf dem Buch Die Mechanik des Herzens basiert. Wäre irgendwie schlauer gewesen, den Buch- auch als Filmtitel zu nehmen, oder? Kenne die Vorlage leider nicht, aber aufgrund des schönen Covers ist es mir schon oft ins Auge gesprungen.

Die Karte meiner Träume (10.07.2014) Noch eine Buchverfilmung! Hier habe ich die Vorlage zwar im Regal stehen, aber auch noch nicht gelesen (welch Überraschung). Aber der Trailer ist total schön ;_;

Rico, Oskar und die Tieferschatten (10.07.2014) Aller guten Dinge sind drei, also noch ne Buchverfilmung :) Beim ersten Teaser mit Anke Engelke am Eiswagen habe ich schon herrlich gelacht. Ist jetzt kein Film, den ich im Kino sehen muss (da würde ich den Altersdurchschnitt wohl gewaltig heben), aber auf DVD schaue ich ihn mir vielleicht mal an. Und bis dahin hab ich ja noch das Buch dazu im Regal *hust*

The Signal (10.07.2014) Der Trailer hat mich richtig neugierig gemacht, vorher hatte ich von dem Film noch gar nichts gehört. Zum Thema Filmtitel mal wieder: aus dem „The“ hätte man auch ganz leicht ein „Das“ machen können, oder? Hätte den Originaltitel wenigstens nicht verfälscht. Ach so, hier spielt das Mädchen mit der Sauerstoffflasche aus Bates Motel mit.

Transformers: Ära des Untergangs (17.07.2014) Ja, ich gestehe. Riesenroboter, yay!! Und Mark Wahlberg ist auch nicht verkehrt. Genau wie Stanley Tucci. Ich fand die anderen Transformers Filme jetzt auch nicht grottig. Sind keine Filmjuwelen, aber unterhalten echt gut :) Hier spielt das blonde Mädchen mit der Schlafzimmerstimme aus Bates Motel mit.

Wie der Wind sich hebt (17.07.2014) Der neueste Film aus dem Studio Ghibli darf natürlich nicht in der Auflistung fehlen. Es ist wohl auch der letzte Film von Hayao Miyazaki persönlich, da er bekannt gegeben hat, in den Ruhestand gehen zu wollen. Schade.

Drachenzähmen leicht gemacht 2 (24.07.2014) Keine Ahnung inwieweit der Film wirklich noch auf der Buchvorlage basiert, ABER es gibt Bücher dazu XD Ich freue mich schon sehr darauf, Hicks und Ohnezahn wieder sehen zu dürfen <3 Der Film spielt fünf Jahre nach dem ersten, die Kinder sind jetzt also schon fast erwachsen. Gefällt mir! Viel Lärm um nichts (24.07.2014) 1 1/2 Jahre nach dem USA Kinostart findet die moderne Shakespeare-Nacherzählung von Joss Whedon nun auch endlich den Weg in die deutschen Kinos. Die Castliste ist ein Who’s Who des Whedonverse und ich will den Film unbedingt sehen *-*

22 Jump Street (31.07.2014) Ich kenne den ersten Teil nicht, aber ich wollte ihn mir immer mal angucken. Also vielleicht danach auch Nr. 2. Soll ja lustig sein.

August

Planet der Affen: Revolution (07.08.2014) Den ersten Teil fand ich ja echt super und der Trailer zum zweiten macht richtig Vorfreude auf den zweiten Film. James Franco ist leider nicht mehr dabei, aber dafür können wir uns auf Gary Oldman freuen (und Kirk Acevedo aus Fringe <3). Filmtitelgemecker: was machen die, wenn ein dritter Teil kommt? Heißt der dann "Afterlution"? Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück (14.08.2014) Auch hier kenne ich mal wieder die Buchvorlage nicht, aber der Trailer sieht toll aus. Nur: was zur Hölle macht Veronica Ferres da?????????????????????????

Lucy (14.08.2014) Scarlett Johannson entwickelt durch eine Droge(?) übernatürliche Kräfte, Morgan Freeman spielt mit, Luc Besson führt Regie. Jop, reicht.

Saphirblau (14.08.2014) Es ist eine Buchverfilmung, darum erwähne ich es hier. Und NUR deswegen!Jetzt lasst uns nicht mehr drüber reden. Faster, faster, harder, harder!

Night Moves (14.08.2014) Ich finde es sehr interessant, zu was für einer Schauspielerin sich Dakota Fanning entwickelt. Ist das noch jemandem aufgefallen, dass sie quasi seit den Twilight Filmen in keinen Blockbustern mehr mitgespielt hat? Das hier ist auch eher ein Film für die Couch denke ich.

Guardians of the Galaxy (28.08.2014) Ich freu mich soooooooooo auf diesen neuen Marvelfilm!! Der Trailer sieht so cool aus und beim eingespielten Lied muss ich jedes Mal lachen, weil es so gar nicht zum Weltraum passt und gerade deswegen GENAU dazu passt XD I’m hooked on a feeling! *sing*

Can a Song Save Your Life? (28.08.2014) Mir gefallen diese Gute-Laune-Wohlfühl-Film-Trailer total. Und deswegen mag ich diesen Film auch gerne sehen (und wegen Mark Ruffalo :P).

September

Da muss Mann durch (04.09.2014) Ich kenne weder den ersten Film noch das Buch dazu, aber das zweite habe ich in meiner Tommy Jaud Phase gelesen und mich köstlich amüsiert. Wird bestimmt ganz lustig :)

Another Me – Mein zweites Ich (04.09.2014) Leider gibt es hier noch keinen Trailer und eigentlich bin ich auf den Film nur aufmerksam geworden, weil Sophie Turner aus Game of Thrones auf dem Plakat zu sehen ist. Ich wünsche mir ja für sie, dass sie in diesem Film hier mal andere Seiten zeigen kann als die zitternde Jungfrau in Nöten.

Sex Tape (11.09.2014) Ein bisschen hirnloses Lachen muss ja auch mal sein. Ich mein, wer macht schon ein Video, um es dann direkt wieder zu löschen? Und wer synchronisiert bitte sämtliche iPads, die er je verschenkt hat? „Niemand versteht die Cloud“! Muahahahahaha. (Btw: ist ein VERDAMMT schlechter Filmtitel zum googlen, oder? XD)

Maps to the Stars (11.09.2014) Ich habe noch nicht so GANZ verstanden, worum es eigentlich geht, aber es sieht interessant aus. Und ziemlich verrückt. Yay für John Cusack und Julianne Moore!

A Most Wanted Man (11.09.2014) Ich habe nach dem „Dame, König, Ass, Spion“ Desaster mit Verfilmungen von John le Carrés Büchern abgeschlossen, aber sicherlich gibt es den ein oder anderen, der Philip Seymour Hoffman in seinem letzten vollständig fertiggestellten Film sehen möchte.

Wenn ich bleibe (18.09.2014) Eine weitere, zu Tränen rührende Buchverfilmung, auf die ich mich schon sehr freue. Ich hoffe sehr, dass der Film nicht im Schatten von Das Schicksal ist ein mieser Verräter stehen wird :(

Sin City: A Dame to Kill For Unglaublich, dass hier tatsächlich noch ein zweiter Teil kommt. Der erste Film ist schon neun Jahre alt und ich kann mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, was so passiert ist. Visuell wird das aber sicherlich wieder beeindruckend.

Hüter der Erinnerung – The Giver (25.09.2014) Im zweiten Trailer wird grob das Konzept der Welt erklärt. Das erinnert mich total an den Film Equilibrium, wo sich die Bewohner auch jeden Tag etwas spritzen müssen, damit sie keine Gefühle haben. Bin mal gespannt, wie eine Jugendbuchversion aussieht :)

I Origins Ich finde die verschiedensten Wiedergeburts-Theorien unglaublich interessant. Das hier ist auch eine. Das Auge als Fenster der Seele kennt man ja, mal schauen was sie daraus machen.

Sieben verdammt lange Tage (25.09.2014) Ich will dieses Buch lesen! Wusste gar nicht, dass das so lustig ist! Der Trailer gefällt mir :)

Ich kann mich bei all der Auswahl gar nicht entscheiden, was meine Favoriten sind. Ich will einfach ALLE sehen!!!

24 thoughts on “Das Kinojahr 2014 – Juni bis September

  1. ich wusste gar nicht, dass If I stay verfilmt wurde o.O
    ich mocht das Buch jetzt zwar nicht wirklich (zumindest verstehe ich den Hype darum nicht), aber ich werd ihn mir trotzdem angucken. Danke für den Hinweis :)

  2. „Sin City“ wird sowas von gefeiert. Den Film kann ich kaum noch erwarten. „Saphirblau“ finde ich vom Trailer her schon so dermaßen doof, billig und uninspiriert, dass ich mir diesen Film nicht anschauen werde. Fand „Rubinrot“ schon extrem schlecht. Eine Schande, dass Kerstin Gier den Film so abgesegnet hat.

    „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ möchte ich UN-BE-DINGT! sehen, jedoch weiß ich nicht, ob ich mir dies wirklich im Kino antun möchte, da ich eine unglaubliche Heulsuse bin, was dieses Buch angeht. Habe ja schon bei sämtlichen Trailern geheult. Da warte ich wohl lieber auf die Blu-Ray. :)

    1. Ich muss gestehen, dass ich noch überhaupt keine Werbung für Sin City gesehen hab. Und ich denke auch nicht, dass ich mir den im Kino angucke, höchstens mal irgendwann im TV oder so. Ich mag lieber die zugänglicheren Comicverfilmungen :D

      Ich fand Rubinrot auch furchtbar und schätze Saphirblau daher ähnlich rein. Vielleicht halten sie sich dieses Mal ja wenigstens an die Vorlage, das hat mich am meisten geärgert.

      Wenn alles gut geht und der Zugverkehr mitspielt, werde ich TFIOS am Samstag sehen. Und zwar mit anderen Mädels, die bestimmt alle genauso schniefen werden. Von daher braucht mir das dann ja nicht peinlich sein ^^

  3. Wow, vielen lieben Dank für den ausführlichen Ausblick! Lustigerweise interessieren mich sogar mehr die nicht-Buchverfilmungen :) Wie „Sin City“, „Drachenzähmen leicht gemacht 2“, und Planet der Affen #2. Von „The Fault in our Stars“ kann ich kaum noch was hören, das wird mir langsam echt bisschen viel.

    Liebe Grüße,
    Tina

    1. Sin City und Drachenzähmen sind ja aber im weiteren Sinne auch Buchverfilmungen ;) Ich hab von TFIOS zwar die vielen Vorpremieren mitgekriegt, aber auch nicht so intensiv, dass es mich schon nerven würde. Von daher freue ich mich einfach drauf.

  4. Boyhood ist ein wirklich schöner Film, lass ihn dir nicht entgehen! :)

    Gestern hab ich im Kino den Trailer zu Walk of Shame gesehen. Fand ich eigentlich ziemlich lustig und kommt deshalb auch auf meine Guck-Liste für 2014.

    1. Oh, du hast ihn schon gesehen? Ich glaub ja nicht, dass der hier überhaupt irgendwo läuft, aber vielleicht kann ich ihn mir später auf DVD ausleihen oder so. Von der Story her interessiert er mich gar nicht soooo sehr, aber die Machart ist einfach einzigartig :)

  5. Bei „Boyhood“ hab ich mich letztens erst gefragt, worums’s geht und war prompt zu faul zum Googeln. xD Klingt aber echt interessant … wobei der einzige interessante Aspekt für mich momentan das Aufwachsen ist, aber ob das reicht?

    „Unter Beobachtung“ würd ich ja wegen Julia Stiles gucken *hust*, aber so wie ich mein Glück kenne, kommt sie nur selten vor.

    Dass „Walk of Shame“ ausgerechnet „Mädelsabend“ heißt, hätte ich jetzt auch nicht erwartet. xD Finde es immer wieder putzig, dass die sich die nichtssagendendsten Titel rauspicken, die sie finden können.

    Am meisten freu ich mich aber auf „Drachenzähmen leicht gemacht“. <3 Den ersten Teil hatte ich ja damals zu meinem 18. Geburtstag gesehen und da gibt es so eine nette Erinnerung, dass ich den ganzen Heimweg über begeistert quietschend über den Film geschwärmt habe und noch mal mehr, als wir zu Hause ankamen – unwissend, dass oben meine Freunde sitzen und alles mit anhören können, weil meine Ma eine Überraschungsfeier geplant hatte. xD
    Und "Lucy" natürlich. (Hatte zuvor noch gar nicht davon gehört, also danke!)
    (Okay, und "Saphirblau". Ich guck den einfach für euch alle mit.)

    "Wenn ich bleibe" kann gar nicht im Schatten von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", weil schon die Vorlage schon viel besser ist, höhöhö. (Noch so eine Meinung, mit der ich alleine dastehe, oder? xD)

    1. Ups, deine Filmliste sieht ja ähnlich lang aus wie meine :D
      Bei Boyhood interessiert mich auch hauptsächlich dieser Aspekt. Um 10 € im Kino auszugeben reicht das wohl nicht.

      Erinnerungen mit Filmen zu verknüpfen ist immer toll. Ich freu mich auch sehr auf Drachenzähmen, aber vor allem wegen Ohnezahn!

      Und ich weiß nicht, kann man TFIOS und If I Stay vergleichen? Ich fand sie beide auf ihre eigene Art gut. Aber TFIOS hat den John Green-Nerdfighter-Fanbonus. If I Stay wird nicht so extrem promotet.

      1. Ich war auch recht überrascht, dass da doch noch einiges ansteht. xD Aber wie ich mich kenne, werd ich einen Großteil dann doch nicht gucken. Lief auch bei „Seelen“ und „Divergent“ so und bisher hab ich null Antrieb, die Filme jemals nachzuholen.

        Den finanziellen Aspekt hab ich noch gar nicht beachtet. xD Aber hier scheint mir das Kino auch etwas billiger zu sein; zumindest bei dem, in das ich immer gehe. 10€ zahl ich da höchstens bei 3D-Filmen. D:

        Hach, Ohnezahn. <3 Ich find Drachen ja so schon cool, aber Drachen, die sich im Grunde wie Katzen benehmen? Wie kann es Menschen geben, die ihn nicht vergöttern? xD

        Nee, vergleichen kann mensch sie eigentlich nicht, die einzige Gemeinsamkeit ist ja im Grunde nur die Todesthematik. Und dass es Buchverfilmungen sind.
        Entwickle gerade nur eine arge Abneigung gegen TFiOS. xD Ich fand das Buch ja auch okay, aber einen Grund für den Hype, den es gibt, sehe ich nicht wirklich – und je mehr das aufdreht, desto mehr geht es mir auf die Nerven und desto mehr werd ich zum Anti. :/

    1. SCHON? Der ist in Japan doch schon vor einem Jahr angelaufen XD Wobei, wenn ich das dann wieder mit Prinzessin Mononoke vergleiche, gings echt schnell.

      1. Da ich mich eigentlich nicht mehr aktiv informiere, habe ich (zumindest gefühlt) erst vor wenigen Monaten überhaupt von dem Film erfahren. Von daher fühlt es sich nach „schon“ an. :D Und ich bin froh, dass wenigstens die Ghibli-Filme es ins Kino schaffen – für alle anderen Studios müssen wir immer auf das japanische Filmfestival in unserer Region hoffen. Und so toll einige der Filme da sind, so seltsam ist die Auswahl doch stellenweise. :D

    1. Da kann auch viel bei schief gehen. Aber wenn die Verfilmung gut ist, dann kann man sich auch schnell in so einen Film verlieben :)

  6. Ohje, bei „Boyhood“ musste ich erstmal an die „Truman Show“ denken. :D Aber gut, nach einiger Recherche weiß ich, dass das nichts miteinander zu tun hat.^^
    Die Idee finde ich aber nach wie vor komisch… Also, kA, weiß ich irgendwie noch nichts mit anzufangen. Im Grunde genommen ist das spezielle des Films ja nur die Tatsache, dass der Schauspieler tatsächlich immer derselbe Junge ist, über alle Altersstufen hinweg. Ist bei „Harry Potter“ aber auch so. Naja, kA, vielleicht ist der Film ja gar nicht mal so schlecht.

    Die Shakespeare-Verfilmung klingt aber sehr interessant! Die würde ich gerne mal sehen! :)
    Die meisten anderen Filme sagen mir kaum etwas, aber vielleicht gehe ich die auch noch einmal durch – eventuell ist ja da noch was tolles dabei. :)

    Deine Kinoübersichtsliste ist auf jeden Fall verdammt praktisch!

    1. Wie kam es denn zu der Assoziation? ^^
      Ich finde nicht dass man es mit Harry Potter vergleichen kann. Da wurde ein Film gedreht, der kam ins Kino, wurde erfolgreich und erst dann ging es weiter. Die Darsteller hatten da also eine ganz andere Motivation als bei einem Film, der über 12 Jahre gedreht wird, bei dem aber keiner weiß, ob er es je ins Kino schafft und wie er ankommt.

  7. Hab dein Post gleich mal in die Favoritenliste bei mir im Browser gepackt, dann kann ich immer monatlich abchecken was gutes im Kino läuft. Finde nämlich die meisten Filme nämlich ziemlich interessant. Freue mich persönlich ja total auf Sin City wegen Eva Green. Nach 300 Rise of an Empire bin ich mir sicher, die Frau tut nicht nur so als würde sie Arschtritte verteilen, sie macht es sogar wirklich!

  8. Ein sehr informativer Post! :) Dass Die Mechanik des Herzens Jack und das Kuckucksherz heißen wird, wusste ich noch gar nicht. Ich find das Cover ja auch so schön <3, bin aber nach wie vor nicht ganz überzeugt, ob ich mir das zulegen soll. ^^
    The Guardians of the Galaxy wird auch definitiv geguckt, haha! Und in drei Stunden sitze ich in Das Schicksal ist ein mieser Verräter, ich habs im Gefühl dass der Film toll wird ;)

  9. Wow, ich bin von den ganzen Buchverfilmungen überrascht! Die meisten waren mir absolut nicht bekannt. Ganz besonders freut mich die Verfilmung von „Die Karte meiner Träume“ – das Buch fand ich damals richtig toll, sowohl die Handlung, den Jungen als auch die Aufmachung. Der Trailer ist wirklich sehr gelungen!

Kommentare sind geschlossen.