Wochenrückblick #33

Bücherwelten

Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) von John Green:
Ich bin sehr beruhigt, dass mir dieses Buch besser gefallen hat als Margos Spuren. Denn sonst hätte ich Das Schicksal ist ein mieser Verräter wohl aussortiert. Jetzt freue ich mich aber drauf.
Colins Wunderkindkomplexe fand ich allerdings etwas befremdlich, aber da kann man sich als Normalo wahrscheinlich einfach nicht hineinversetzen XD

Kann ich den umtauschen? von Sarah Harvey:
Nur zwei Sterne sind es geworden. Warum? Weil das Brigittezitat auf der Rückseite eine Liebesgeschichte verspricht, die man im Buch mit einer Lupe suchen muss. Kommt nämlich erst am Ende wirklich dazu. Dann erschien mir der Schreibstil teils etwas hölzern, was natürlich der Übersetzung geschuldet sein kann, aber vergleichen werde ich das bestimmt nicht. Und drittens war mir die Geschichte viel zu vorhersehbar. Klar, von Chick Lit sollte ich nicht unbedingt tiefgründige und überraschende Wendungen erwarten, aber ein wenig subtiler hätten die Zaunpfähle schon sein können. So war mir das erwartete Happy End und die damit verbundene „Enthüllung“ nur noch ein müdes Gähnen wert.

Bewegte Bilder

So wenig? Wirklich? Wirklich! In dieser Woche haben nämlich viele Serien pausiert und auf genauso viele hatte ich keine Lust. Ich bin geheilt!! Äh naja, zumindest für eine Woche XD