Neue Bücher braucht der April

Diesmal sind es nicht ganz so viele neue Titel wie im März, dafür sind aber einige dabei, bei denen es mir in den Fingern juckt, das Portemonee zu zücken. Haltet mich auuuuuuf >.<


Solange am Himmel Sterne stehen von Kristin Harmel bei Blanvalet

Ich steh nicht nur auf tödliche Krankheiten und Zeitreisen, auch Bücher über Gedächtnisverlust landen schnell auf meiner Wunschliste. Hier gehts um Alzheimer. Wobei ich befürchte, dass es wohl doch eher ne sülzige Familiengeschichte ist und die Krankheit nur eine untergeordnete Rolle spielt. Mal sehen.


Für Akkie! von Jacques Vriens bei Heyne

Siehe links. Hier gehts um Leukämie bei einer Zwölfjährigen. Da darf man bestimmt wieder Taschentücher bereithalten. Und es ist von einem niederländischen Autoren, da bin ich sehr gespannt drauf :) (und das Cover ist auch toll!)


Die Auserwählten – Im Labyrinth von James Dashner bei Carlsen

Jetzt also als Taschenbuch in komplett neuer Aufmachung. Sieht jetzt auch nicht unbedingt besser aus, aber auf den Inhalt kommt es an und der ist super! Also, wers noch nicht gelesen hat: kaufen ;)


Das peinlichste Jahr meines Lebens von Mark Lowery bei Scherz

Das ist wieder so ein Buch, das entweder schreiend komisch oder absolut bescheuert wird. Ich hoffe natürlich auf ersteres, denn der Klappentext hat mich sehr angesprochen :D


Bitterzart von Gabrielle Zevin bei FJB
Das englische Original steht schon lange auf meiner Wunschliste und jetzt kommt es mit einer sehr interessanten Covergestaltung nach Deutschland. I like! Leider wieder eine Trilogie, aber was will man machen *seufz*


Artikel 5 von Kristen Simmons bei ivi

Es sieht so toll aus *__* Die Farbe, hach. Und es wirkt richtig bedrohlich. Es ist natürlich mal wieder eine Zukunftsvision, da kann man nur hoffen, dass es nicht wieder der gleiche Einheitsbrei wie immer ist. Darauf hab ich momentan nämlich nicht so viel Lust.


Taken – Das Laicos-Projekt 1 von Erin Bowman bei Piper

Ich wüsste gerne, wonach Piper auswählt, welche Bücher bei ivi erscheinen und welche nicht. Taken wäre im Jugendbuchbereich doch auch eher besser aufgehoben, oder? Die Zusammenfassung erinnert mich ein kleines bisschen an Gone, wo das Alter ja auch eine Rolle spielt. Bin sehr gespannt drauf :)


Blackbirds von Chuck Wendig bei Bastei Lübbe
Ich glaube Crini fand das Buch genial, wenn ich mich richtig erinnere. Das Cover ist es auf jeden Fall und die Inhaltsangabe klingt auch toll. Mal schauen, ob das Buch was für mich ist!


Du oder ich von Elsie Chapman bei Knaur HC

Das Buch ist schon erschienen, aber was solls. Der Klappentext klingt einfach geil, also her damit! Aber erst, wenn mein SuB etwas kleiner ist XD (also nie…)


Blinde Vögel von Ursula Poznanski bei Wunderlich

Hier war ich ganz überrascht, als ich das Buch entdeckt habe. Ich wusste nämlich nicht, dass Fünf eine Fortsetzung bekommen sollte. Umso mehr freue ich mich, denn der erste Teil hat mir trotz Würgereiz doch ganz gut gefallen XD Ist auch schon lieferbar…


Starters von Lissa Price bei Piper
Mit einer viel zu verschnörkelten neuen Schrift geht Starters in die Taschenbuchausgabe, während die Leser sich beim Warten auf die Fortsetzung Enders immer noch die Beine in den Bauch stehen. Wer weiß, obs beim jetzt anvisierten Termin im Mai bleibt? :-/

 

3 thoughts on “Neue Bücher braucht der April

  1. Bin immer wieder schockiert, wie viel Zeit sich deutsche Verlage mit den Taschenbüchern lassen *Kopf schüttel*

    Blackbirds ist GEIL! Aber halt kein Jugendbuch und man muss so düstere Bücher mögen.

    Taken scheint übrigens nur auf den ersten Blick wie Gone, hat aber nicht wirklich viel damit gemeinsam.

  2. Fünf … sollte ich also auch mal endlich lesen, wenn es jetzt schon eine Fortsetzung gibt u_u

    Und du lässt die Finger von den Büchern! Denk an das Ziel, das du Anfang des Jahres mal hattest!

  3. Blackbirds hat ja mal ein subtiles Cover. Die Story hört sich nicht so berauschend an, aber für den Preis könnte es als Deko ins Regal ;)

Kommentare sind geschlossen.