Montagsfrage: Wie sortierst du deine Bücher?


Die Montagsfrage stellt Janine von Paperthin wöchentlich und lädt alle Blogger ein, daran teilzunehmen.

Nach für mich nicht beantwortbaren Fragen und Krankheit mache ich auch endlich wieder mit. Die heutige Frage hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ordnung? ICH? Ha! Eigentlich sollte man meinen, dass ich als Buchhändlerin meine Bücher geradezu zwanghaft sortieren MUSS. Pustekuchen. Ich habe es versucht, ja. Aber zuhause bezahlt mich ja niemand dafür die Regale ordentlich zu halten, was meine Motivation ganz schön schmälert *hust* Ich habe das mal in zwei Bildern verdeutlicht.

Links seht ihr mein neuestes Billyregal, das direkt neben meinem PC steht und die aktuellsten Bücher meines SuBs beherbergt. Ja, ich „sortiere“ meine Regale chronologisch…eher zufällig, geplant war das sicherlich nicht XD Aber was bleibt einem übrig, wenn man ständig neue Bücher anschleppt? Irgendwo müssen die ja hin. In diesem Fall stapelten sich die neuen Schätze auf dem Boden, bis ich das neue Regal aufstellte und die Stapel kurzerhand – immerhin alphabetisch – auf die Bretter verfrachtete.

Das Regal ist inzwischen auch schon wieder voll, es sei denn ich starte wieder in zweiter Reihe. Die Leseliste habe ich am Anfang des Monats zusammengestellt, bevor ich krank wurde. Damit war sie dann auch irgendwie hinfällig…

Ok, und jetzt der Rest:

Zu sehen sind zwei der drei Mangaregale und das große Bücherregal in der Mitte. Die Mangas WAREN auch mal alphabetisch nach Titel sortiert, inzwischen ist es ein einziges Chaos. Sortierung: links behalten, rechts und im versteckten Regal weggeben. Irgendwann. Motivation, wo bist du? Ach ja, alles was ihr seht (und nicht seht) ist zweireihig x__x

Das rechte Regal beherbergt seit der Mangaumbauwut auch einen Teil-SuB, der in der Aktualitätshierarchie direkt hinter dem ersten Regal steht. Die SuB-Leichen da dürften also ca. zwischen ein und zwei Jahren alt sein. Vielleicht. Man weiß ja nie. Außerdem noch ein kleiner Stapel ausgeliehener Bücher von meiner Schwester.

Tja und die Mitte…ich denke das Bild sagt alles, oder nicht? Da sind die bis zu 6 (S-E-C-H-S) Jahre alten Schinken vergraben, die ich wahrscheinlich meinen Lebtag lang nicht lesen werde, aber auch nicht weggeben kann. War mal nach gelesen und ungelesen sortiert, ist inzwischen aber auch nur noch ein heilloses Durcheinander. Ein Genie beherrscht das Chaos!!

23 thoughts on “Montagsfrage: Wie sortierst du deine Bücher?

  1. Was wären wir Menschen ohne das Chaos? :=) Solange man noch irgendwie ungefähr weiß, welche Bücher man besitzt und wo man die etwa finden kann, ist doch alles gut!
    Und ich liebe solche vollgestopften Bücherregale, die Fotos sind total toll! Bei mir herrscht komischerweise kein großes Chaos, was aber auch daran liegt, dass ich nicht ganz so viele Bücher besitze. Noch nicht! :)

    Und wer weiß, vielleicht findet sich ja irgendwann einmal die Motivation ….. Mit Betonung auf irgendwann. Ich kenn das leider nur zu gut :)

    1. Hätte ich nicht 99% der Bücher bei Goodreads eingetragen, hätt ich inzwischen schon einige Probleme, mich an alle Bücher zu erinnern *lalala*

      Ehrlich gesagt grübel ich seit ich die Fotos eben geschossen habe darüber nach, wo eigentlich all die gelesenen Bücher abgeblieben sind. Laut Goodreads habe ich momentan nämlich fast genauso viele Bücher gelesen wie ungelesen…merkwürdig.

  2. Da regiert das Chaos in Anjas Bücherland :D
    Ich find sortieren eh schwer,kaum ist man zufrieden, dann kommt ein neues Buch und die Ordnung ist hin,weil man keine Lust hat umzustellen :D

    1. Ich hab überhaupt keine Lust mit dem Sortieren ANZUFANGEN, von daher… *g* Außer alphabetisch und nach gelesen/ungelesen wüsste ich auch gar nicht, was ich da groß sortieren sollte ^^

  3. Ich muss gestehen, dass mich deine Regale wahnsinnig machen würde. Ich räume selbst dann Bücherregale in Buchhandlungen auf, wenn ich nur als Kunde da bin. *g*

    Oh, wenn du deine Manga wirklich mal ausmistest und abgibst, dann schick mir vorher eine Liste. ;)

    1. Kannst ja mal die Ärmel hochkrempeln und hier aufräumen XD
      Ich werds mir merken, sollte ich die Sache jemals anpacken!

      1. Wenn da nicht die gut 2 1/5 Stunden Fahrzeit wären, würde ich das glatt machen. Einmal stöbere ich eh gern in andere Leute Bücherregale und dann sind Bücher das Einzige, was ich wirklich gern aufräume! :D (Wäre auch nicht das erste Mal, dass ich mich für so eine Aktion auf den Weg machen würde. *g*)

  4. Es muss ewig dauern, bis du ein Buch gefunden hast dass du suchst. Aber immerhin hat die Leseliste einen extra Stapel, das ist doch schonmal was. XD

    1. Es geeeeht. Von den meisten Büchern weiß ich zumindest ungefähr, wo ich suchen muss. Und meistens lese ich einfach das, was mir gerade ins Auge fällt. Nur bei Random Reads oder sowas suche ich bestimmte Titel *g*

      1. Hast du ein Glück! Ich suche ja sogar bei meinen sortierten Regalen manchmal verzweifelt nach einem Buch! XD

  5. so sah das bei mir auch mal aus…. bis ich es nicht mehr sehen konnte und mich ein Wochenende drangesetzt habe und alles ordentlich eingeräumt habe. Mittlerweile klappt es auch, dass ich die Bücher monatlich einsortiere *g*

  6. Sieht auf jeden Fall sehr sympathisch aus! ;) Wenn das Regal im ersten Bild komplett und das mittlere Regal im zweiten zu 80% nur aus ungelesenen Büchern besteht, kannst du bisher eigentlich fast nur Mangas gelesen haben – oder du hast noch ein geheimes Depot, das du uns verschweigst…

    1. Gut aufgepasst! Das hat mich ehrlich gesagt auch gewundert. Wie ich Eva schon geschrieben habe, habe ich laut Goodreads über 300 ungelesene Bücher, aber auch über 300 gelesene. Einige davon stehen dort, wo das dritte Mangaregal ist, aber das sind bei weitem keine 300. Anscheinend lese ich hauptsächlich geliehene Bücher, anders kann ich mir das nicht erklären O_o

  7. Das mit der Mangalagerung kommt mir so bekannt vor^^
    Bevor ich mein großes Wandregal bekommen habe, sah es bei mir auch so aus. Die Mangas und Bücher waren dreireihig einsortiert und der Regalboden wölbte sich schon. Jetzt sind die Mangas immer noch dreireihig einsortiert, aber zumindest habe ich es geschafft die Reihen zusammenzustellen.

    Aber ansonsten wird momentan einfach da rein gestellt, wo Platz ist.^^

  8. Ich hatte auch mal ein ähnliches Problem mit DVDs und sie dann einfach nach Farben sortiert.
    Das interessante dabei ist, dass sie kategorisch dann sogar ein wenig zusammen passen: schwarze sind eher Action-Filme, weisse/rote eher Romatik/Liebesfilme und blau oder Grün eher Komödien und Animationsfilme und es sieht einfach cool aus im Regal :-)

  9. Ich habe 3 Regale in der Wohnung: Das eine nur für Fach- und Sachbücher. Im zweiten herrscht Chaos. Das dritte ist nach Farben sortiert, das sorgt immer für erstaunte Blicke bei Besuchern.

  10. Der Ordnungsfreak in mir weint gerade ein bisschen. xD Nicht, weil es nicht genial aussehen würde, sondern … wie kann man Büchersortieren nicht mögen? ;_; Ich find’s zwar auch nervig, das bei jedem Buch zu machen, aber deswegen sammel ich die gelesenen Bücher einfach und mach das am Ende des Monats für alle komplett. (Sonst müsste ich sie eh wieder für’s Foto rausziehen und … nee.)
    Seinen Charme hat das Chaos aber schon. ;D (Und: „Dark Love“ <3)

  11. Die Lösung für dich heißt: Riesige Wohnung mit eigener Bibliothek!

    So wie deine Bücherregale sieht übrigens meine Küche aus ;) Ich habe nämlich absolut überhaupt gar keinen Platz für Glitzerspray und Lebensmittelfarbe! Geschweige denn für die 2 Mio Muffinförmchen, die ich besitze. Das alles wird irgendwie so gestapelt, wie es gerade geht. Für mich heißt die Lösung also: Riesengroße Küche mit vielen, vielen, vielen Schränken.

  12. Großer Gott!! (Ich hab den Beitrag als er online gegangen ist auf dem Handy gelesen – ohne Bilder – und seh das jetzt durch Zufall)

    Ich will bei dir einziehen, dich heiraten und meine 2,3 Kinder mit dir bekommen und dich und deine Bücher lieben und Ehren, bis das der Tod uns scheidet.

    1. Awwwwwww, so romantisch <3 Aber woher weiß ich dann, dass du wirklich mich und nicht meine Bücherregale heiratest? Die Frage würde immer zwischen uns stehen :P

  13. Warst du vielleicht in meiner Wohnung ?! So sehen meine Regale auch aus. Eigentlich sind meine Bücher alphabetisch und grob nach Fachgebieten geordnet , aber ich habe auch ganz viele Stapel davor liegen. Müssten mal wieder eingeordnet werden, aber…

    1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es meine eigenen Regale sind, also keine Sorge, ich stalke dich nicht *g*
      Genau das „aber…“ ist auch mein Problem. Ich kann mich überhaupt nicht motivieren, die ganzen Bücher auszuräumen, um sie dann zu sortieren. Da wäre ich mindestens einen ganzen Tag mit beschäftigt.

Kommentare sind geschlossen.