Wochenrückblick #12

Bücherwelten


Habe meinen Spind geräumt. Ähöm. Und darin waren noch: Und alle so yeah!, Grave Mercy, Laqua, Dancing Jax, Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry, Der Feuerstein und Schattenspieler.

Außerdem bekam ich noch Der beste Tag meines Lebens, welches ich gerade lese (und auch schon fast beendet habe). Frage mich, welcher beste Tag da gemeint sein soll, aber wieso sollte der Titel auch zum Buch passen? ;-)
Beendet habe ich:

Die Rebellin von Trudi Canavan:
Den ersten Teil des Buches fand ich sehr langatmig, die Suche nach Sonea hätte man auch gerne ca. 150 Seiten kürzer fassen können. Daher nur drei Sterne. Aber in der zweiten Hälfte wurde es dann endlich interessant :-)

Bewegte Bilder



Ich habe endlich mal Person of Interest ausprobiert, ich weiß allerdings nicht, wo ich die Serie auch noch in meinem Plan unterbringen soll XD Michael Emerson, yay! Außerdem ist die neue Serie Revolution angelaufen, in der es seit 15 Jahren keinen Strom mehr gibt. Die erste Episode war so „Hmm joa und jetzt?“, bin gespannt wohin es sich entwickelt. Bei White Collar lief das Sommerfinale mit nicht wirklich schockierendem Cliffhanger. Jetzt erstmal Pause, schätze mal wieder bis Januar oder so. Ist zu verschmerzen…

Bei einem Spontanbesuch meiner Schwester haben wir uns Alles, was wir geben mussten angeschaut. Hmm. Wieso heißt es eigentlich immer dann „Erzählkino“, wenn nichts erzählt wird? Ich wollte so viel mehr wissen, aber fast alle Fragen blieben unbeantwortet. Ich tippe mangels besserer Erklärungen einfach auf einen kryptischen japanischen Erzählstil als Vorlage XD

Ohrwürmer der Woche

Da ich meine Spotifystunden schon aufgebraucht habe, muss ich notgedrungen mal wieder gekaufte Musik hören (welch tragisches Schicksal!). Verliebe mich jedes mal aufs neue in Beweg dich mit mir von Glasperlenspiel <3

10 thoughts on “Wochenrückblick #12

  1. Endlich mal jemand der Dancing Jax hat. Warte schon die ganze Zeit darauf, dass das mal jemand liest + rezensiert den ich kenne. Das Cover spricht ja eigentlich schon für direkt kaufen^^

  2. Sind Lost Girl und Person of Interest so gut? Ich find beide von der Thematik her durchaus ansprechend, aber bin etwas unsicher (also ganz abgesehen davon, dass ich eh nicht weiß, wann ich sie sehen sollte….)

    1. Also Lost Girl gefällt mir sehr, da bin ich ja schon in der zweiten Staffel. Von Person of Interest kenne ich bisher nur die erste Episode, die mir gut gefallen hat.

  3. Ich würde mich – vollkommen uneigennützig natürlich – für gemeinsames Lesen von Harold Fry interessieren. Liegt schon länger bei mir rum und vielleicht hat man zu Mehreren auch wieder mehr Interesse daran ;)

    Schönen Sonntag noch :)

    1. Klar, wieso nicht? Sollen wir mal einen Termin nach der Buchmesse anpeilen? Dann hab ich noch genug Zeit, ein paar geliehene Bücher zu lesen ;-)
      Wünsche dir auch noch einen schönen Abend!

  4. An „Dancing Jax“ bin ich auch schon zögernd stehen geblieben. Bin gespannt, wie dein Fazit sein wird.

    Bei „Alles was wir geben mussten“ wäre es mir wohl ähnlich gegangen. Fand den Film zwar gut umgesetzt, aber das Buch um einiges besser.

  5. Dancing Jax wollte ich mir nächsten Monat auch mal zulegen, es soll nicht schlecht sein :)

    Aber, du musst unbedingt Person of Interest weiterschauen <3 Es ist zwar nichts neues, aber ich finde es klasse gemacht :)

Kommentare sind geschlossen.