Begrüßt mit mir: Penelope

Zeit wirds, dass ich meine Drecksau…äääh mein liebliches Schweinchen vorstelle, dass mir jedes Mal Geld abknöpfen wird, wenn ich wieder einmal nicht widerstehen kann und ein (oder auch 20) Bücher kaufe. Ich habe sie Penelope getauft, was immerhin einen kleinen Bezug hat, daneben aber auch die Ansprüche der Schweinsdame hervorhebt. Denn Penelope gibt sich nicht mit ein paar Münzen zufrieden, nein, bei ihr müssen es direkt große Scheine sein :'(

Sandy hat es vorgemacht und sich eine Anstandsdame namens Mademoiselle Oinkoink in die Wohnung gestellt. Für jedes gekaufte Buch fordert sie einen Tribut von 1 bis 2 Euro ein, je nachdem, ob es sich um ein Taschenbuch oder ein gebundenes Buch handelt. Yvonne macht auch mit und wird von ihrer Mrs. Piggs sogar noch mehr gequält. Die Arme! Am Ende des Jahres, wenn die Schweine dann so richtig schön vollgefressen sind (da wir garantiert alle drei weiter sündigen werden, ich sehe es kommen XD), dürfen wir mit dem gesparten Geld dann shoppen gehen. Aber keine Bücher!

Ich bin ja sehr gespannt, wie viel Geld Penelope mich am Ende kosten wird. Gefräßig ist die Gute auf jeden Fall!

9 thoughts on “Begrüßt mit mir: Penelope

  1. So was ähnliches mache ich auch, nur virtuell. Da rechne ich für jeden Typ Neuzugang einen anderen Betrag hinzu. Gekaufte und ertauschte Bücher bringen z. B. jeweils einen Euro, während erhaltene Rezensionsexemplare mit 2 Euro zu Buche schlagen. Für geschenkte Bücher rechne ich 50 Cent an. So sind im Laufe dieses Jahres schon 225 Euro zusammengekommen. Bisher habe ich es auch geschafft, dieses Jahr nicht mehr als diese 225 Euro wieder für neue Bücher auszugeben. Mich beruhigt das irgendwie, lach!

    1. Wow, da hast du aber wirklich schon eine Stange Geld zusammen. Hast du dir denn schon überlegt, was du damit machen willst, wenn du es nicht für Bücher ausgeben willst? :-)

  2. Würd ich sterben. Nur von dem Geld im Schweinchen könnt ich mir doch monatlich mindestens ein Buch zusätzlich kaufen! O.O XD Also Hut ab!

Kommentare sind geschlossen.