Kabushiki Gaisha -Love Cotton-

Die 15-jährige Naru ist mit ihrer Familie schon quer durch die Welt gereist. Doch als ihre Eltern beschließen, nach Kenia aufzubrechen, weigert sie sich zum Wohle ihres kleinen Bruders und besteht darauf, in Japan zu bleiben. Neben der Schule muss sie sich nun also auch um ein kleines Kind kümmern und zu allem Überfluss fällt das Haus auseinander. Der Unterhalt, den ihre Eltern ihr monatlich überweisen wollen, reicht bei weitem nicht um über die Runden zu kommen. Um möglichst schnell viel Geld zu verdienen will Naru aus der erfolglosen Boutique ihrer Oma einen angesagten Modeladen machen. Die nötigen Mitarbeiter rekrutiert sie kurzerhand in der Schule und so startet Narus Karriere als Geschäftsführerin des Modelabels „Love Cotton“!

Titel:
Kabushiki Gaisha -Love Cotton-

Love Cotton
Erscheinungsjahr(e)
2007 – 2008

2009 – 2010
Bände:
6

6

Charaktere

Love Cotton: Kinboshi Naru Kinboshi Naru ist 15 Jahre alt und muss sich dank ihrer reiselustigen Eltern mit ihrem kleinen Bruder allein durchs Leben schlagen. Sie hat ein ehrgeiziges Ziel: sie möchte in den Roppongi-Hills, einem Luxusviertel in Tokyo, wohnen. Also gründet sie mal eben so das Modelabel „Love Cotton“ und heuert Klassenkameraden als Mitarbeiter an, ohne ihnen auch nur einen Yen zahlen zu können. Geld regiert Narus Welt. Dass sie auch ein klein wenig durchtrieben ist, merkt man, wenn sie ihre Mitarbeiter wieder einmal mit Tränen in den Augen zu Höchstleistungen anstachelt, dabei aber eine Zwiebel hinter ihrem Rücken versteckt.
Love Cotton: Saotome Rin Naru sucht nach dem „stylishsten Mädchen der Schule“ und findet Saotome Rin. Sie ist hübsch, schlank und wird von ihren Mitschülerinnen vergöttert. Allerdings ist sie nicht besonders schlau. Naru ködert sie mit einem Aktienangebot und verspricht ihr sehr viel Geld, wenn sie als Verkäuferin anfängt. Rin ist von der Aussicht, mit „Action-Rüben“ reich zu werden begeistert und sagt zu.
Love Cotton: Nishina Mirai Als Designer ist Nishina Mirai für die gesamte Kollektion zuständig. Bevor er für Naru arbeitete, verkaufte er seine komplett selbst hergestellten Kreationen auf dem Markt. Anfangs war er nicht von Narus Idee überzeugt, doch dank Furus Hilfe sagte er schließlich doch zu. Mirai hat einen Narren an Narus kleinem Bruder gefressen.
Love Cotton: Nakano Tadashi Als Schneider setzt Nakano Tadashi Mirais Entwürfe um. Im Umgang mit der Nähmaschine ist er äußerst geschickt und träumt davon, sein Hobby zum Beruf zu machen. Unter seiner Arbeit bei Love Cotton leiden allerdings seine Schulnoten und fast ist er gezwungen, aufzuhören, doch dann schafft Naru es mit einem neu entwickelten Stundenplan, Schule und Arbeit für ihn unter einen Hut zu bekommen.
Love Cotton: Kinboshi Furu Kinboshi Furu ist Narus kleiner Bruder und das Maskottchen von Love Cotton. Mit seiner knuffigen Art gewinnt er die Leute schnell für sich. Besonders Mirai ist in ihn vernarrt.

Love Cotton erzählt die Geschichte eines verrückten Modemärchens, dass nicht gerade aus dem Leben gegriffen ist, aber wunderbar zu unterhalten weiß. Der Manga lebt vor allem durch seine Charaktere mit ihren teilweise schrulligen Eigenheiten, ganz vorn dabei natürlich Naru, die geldgeile Chefin des Love Cotton Modelabels. Wer hier eine typisch romantische Ribongeschichte erwartet, hat sich den falschen Manga gegriffen, denn Liebesbeziehungen spielen eine untergeordnete Rolle.
Leider hat die Mangaka seit Love Cotton keinen neuen Manga mehr gezeichnet. Schade. Ich würde ihn definitiv lesen.