Ich lese gerade | Der Trakt

Nach dem Ende des zweiten Tribute von Panem Teils habe ich mich relativ spontan zur Lektüre von Der Trakt entschieden. Meine Klassenkameradin und Mitazubine hatte das Lesexemplar am Mittwoch gerade beendet und so hab ich es ihr kurzerhand abgeschwatzt, da mich der Text auf dem Rücken sowieso interessiert hatte. Ihre Meinung zum Buch: „wie ein billiger Sat 1 Film“. Bin gespannt =)
Es geht um Sibylle, die nach einem Überfall aus dem Koma erwacht einfach nur zurück zu ihrer Familie will. Doch ihr Ehemann erkennt sie nicht und alle versuchen ihr einzureden, dass ihr Sohn Lukas nicht existiert.

Die ersten drei Sätze:

Als Sibylle sah, wie ihr Junge auf den Beifahrersitz des fremden Autos gezogen wurde, erstarrte sie. Einen Moment lang dachte sie, ihr Herz würde aufhören zu schlagen. Sie hörte noch den erstickten Schrei, den Lukas ausstieß, bevor ein tätowierter Arm aus dem Inneren des Wagens auftauchte und die Tür mit einem Ruck zuzog.

3 thoughts on “Ich lese gerade | Der Trakt

  1. Ich hab gelesen, es soll so ähnlich sein wie Fitzeks „Splitter“ und ich fand das eine Buch, das ich bisher von Fitzek gelesen hab ziemlich gut :D Werd mir „Der Trakt“ auch noch zulegen und bin mal gespannt.

  2. Ich wusste bis vor einem Jahr auch nicht, von wem das Lied ist XD Auf der Kassette stand damals nur „Bubblegum Music“.
    Und ich hab den Text auch nie verstanden und gesungen „Jammi, Jammi, Jammi Jaganowenmitammi…“ statt „Yummy Yummy Yummy I got love in my tummy…“ *lol*

  3. Naja das ganze schriftliche eben nur weil ich noch azubi bin. später hab ich den stress nicht mehr. das problem ist ja auch das wir im ersten lehrjahr nur 9 wochen praktikum hatten. ziemlich wenig. daher müssen die ja so viele aufgaben machen, haben ja nicht mehr möglichkeiten das zu lernen.. deswegen wäre ich auchd afür den beruf dual auszubilden, aba nöö!

    nein hab weder diese woche noch letzte woche supernatural geschaut. ich blöde kuh hab gestern den ganzen tag sims 3 gespielt.. heut muss ich unbedingt schreiben. unbedingt..

    klingt interessant das buch. aber deine mitazubine hat recht, so könnte auch ein sat1 film gehen. erinnert mich auch ein bisschen an „lauf, jane lauf“ von joy fielding.. irgendwie.. naja eigentlich nicht wirklich, aber als ichd as gelesen hab musste ich sofort an das buch denken XD

Kommentare sind geschlossen.