Tick Tack | Woche 12

| Bücherwelten
Ich lese immer noch an Ich weiß, du bist hier und komme da nicht so gut durch, wie ich gehofft habe. Zwei Bücher hatte ich mir für meinen Urlaub noch vorgenommen, Schattenauge von Nina Blazon und Der Goldfisch meiner Schwester von Elizabeth Gabriele. Ob ich das noch schaffe?
Seiten zählen: 5503 von 20000 Seiten.

| Ohrwurm der Woche
Besonders viel Musik gehört habe ich nicht, aber ich stolpere immer wieder über Memories von David Guetta. Das bekommt man danach so schwer aus dem Kopf!

| Bewegte Bilder
Supernatural läuft wieder. Endlich! Ansonsten habe ich vor allem die Episoden nachgeholt, die ich aufgrund der Buchmesse verpasst habe. Und den zweiten Herr der Ringe Film zuende geguckt. Ich habe wohl tatsächlich bisher noch nie die Extended Edition geschaut. Was sind die Filme lang, Wahnsinn!

| Versuchungen
Eine andere Art der Versuchung: als ich am Freitag in der Buchhandlung war, musste ich mich schwer beherrschen, die Mangaregale nicht aufzuräumen XD Die eine Kollegin tut zwar ihr bestes…aber es sieht trotzdem furchtbar aus. Wird Zeit, dass ich wiederkomme, um sie und die Regale von ihrem Leid zu erlösen!

| Die letzte Woche
Am Freitag habe ich endlich wieder mit zwei Freunden gekocht. Zucchini- und Auberginenröllchen mit Käsecreme gefüllt. Sehr sehr lecker, aber verdammt aufwendig, das würde ich für mich alleine so nicht machen, dauert viel zu lange. Als Nachtisch gabs dann noch Crème brûlée aus der Fertigpackung. Der sich angeblich selbst karamellisierende Zucker hat sich natürlich überhaupt nicht selbst karamellisiert, sodass dann doch der Bunsenbrenner ranmusste. Ansonsten habe ich nicht besonders viel gemacht. Diese Woche betreue ich von Montag bis Mittwoch den Hund meiner Tante. Was eigentlich meine Schwester machen sollte, aber aus Gründen, die ich hier jetzt nicht näher erläutern möchte, bin ich an diesen drei Tagen am Zug. Ich bin ja eher ein Katzenmensch, aber auch dafür ist gesorgt, denn meine Tante besitzt auch zwei Katzen. Eine davon ist momentan sehr anhänglich und hat sich heute schon ausgiebig von mir streicheln lassen. Schnurr!
Meine Tante kam heute unplanmäßig früher nach Hause und „erwischte“ Hund und mich am Ende unseres Spaziergangs. Kurzentschlossen hat sich meine Tante dann dafür angeboten, meine Haare nachzufärben, sodass mein Ansatz jetzt endlich weg ist, juchu. Jetzt müsst ich nur mal wieder zum Frisör gehen.