Schlagwort-Archive: Manga

Manga Manga: Egmont und Kazé Manga im September

Ich wollte das schon eine ganze Zeit machen, bin mir aber immer noch nicht sicher, wie das Ganze aussehen soll. Ich werde wohl also in den nächsten Beiträgen noch ein wenig herumbasteln :-) Auf jeden Fall muss natürlich ein vernünftiges Artikelbild her!
Bin immer noch ziemlich mangaabstinent, aber mein Favorit für diesen Monat ist natürlich Sailor Moon 10! Der Band wird auch gekauft und ins Regal gestopft, komme was da wolle XD

Ansonsten würde ich, wenn ich gerade viele Mangas lesen würde, noch ein Auge auf Akuma to Love Song, Di[e]ce, Nura – Herr der Yokai und Variante werfen. Another sieht aber auch toll aus…ich kann diese „Was will ich lesen, was nicht?“ Sortiererei einfach nicht abschalten *g*

Neu: Egmont Manga & Anime
Adekan 5
Another 2 (von 4)
Bokura ga ita 15 (von 16)
Code:Breaker 14
Di[e]ce 3 (von 6)
Get Backers 28 (von 39)
Hab dich lieb, Suzuki-kun!! 9
Liebeslügen 6
Oh! My Goddess 43
Perfect Girl 29
Pretty Guardian Sailor Moon 10 (von 12)
Princess Resurrection 14
Rave 27 (von 35)
The World God Only Knows 6
Three Wolves Mountain (Einzelband)
Variante 4 (komplett)
Neu: Kazé Manga
Akuma to Love Song 4 (von 13)
Nura – Herr der Yokai 4
Toriko 4
Änderungen: Egmont Manga & Anime
Blue Sheep Dream 6 von September auf Dezember verschoben
Kingdom Hearts II 6 Erscheinungstermin in Japan unbestimmt (ursprünglich Januar 2011)
Pretty Guardian Sailor Moon 12 von September auf Oktober verschoben
Pretty Guardian Sailor Moon Short Stories 1 von Oktober auf November verschoben
Vagabond 34 von September auf Januar 2013 verschoben

Ein Leben abseits der Bücher

Jetzt habe ich schon wieder über eine Woche nichts von mir hören lassen. Meine Rezensionslust hält sich weiterhin stark in Grenzen und auch auf meinen Feedreader hatte ich die letzten Tage nicht wirklich Lust :-(
Die letzten Tage habe ich deshalb mit ein wenig Abstand von der „Blogosphäre“ verbracht, muss auch mal sein. Währenddessen habe ich nach all der Zeit doch Twitter für mich entdeckt, shame on me. Unter dem kreativen Namen ichbinkreatief (Zu meiner Verteidigung: Rishu gabs schon x_x) erfreue ich das Internet jetzt mit meinen unglaublich wichtigen Gedanken. Und wenn ich die Finger von PC und Handy lasse, dann, ja dann STRICKE ich! Vor ein paar Jahren hatte meine Oma schon versucht, mir Handarbeiten näher zu bringen und ist dabei leider gescheitert. Das klägliche Strickstück, das ich bei ihr angefangen hatte, ist schnell im Schrank gelandet und ich habe es erst nach meinem Münchenurlaub (über den ich eigentlich auch noch berichten wollte) wieder ausgegraben. Schuld daran ist Daniela, die ich in München besucht habe und die mir beim Germany’s Next Topmodel Gucken ein paar Maschen angeschlagen hat ;-) Jetzt versuche ich mich an dem klassischen Einstiegsmodell, einem Schal Marke Eigenbau. Bei meinem Tempo bin ich damit hoffentlich bis zum Winter fertig. Und dann würde ich gerne noch häkeln lernen. Und wieder sticken, das hab ich früher auch gemacht. Und nähen wäre ganz toll, eine Kollegin näht wie eine Weltmeisterin Taschen, ich versuche schon sie zu bezirzen mir einen Kurs zu geben *g*
Ach und dann ist da ja noch mein VHS Japanischkurs, den ich inzwischen im 2. Semester belege. Leider habe ich dieses Jahr schon 3x gefehlt und habe jetzt das erste Mal Verständnisprobleme. Heute habe ich endlich angefangen mir mal eine Vokabelkartei anzulegen und als nächstes möchte ich die bisher gelernte Grammatik wiederholen. So viel ist das ja noch nicht, das sollte zu schaffen sein :-)
„Nebenbei“ räume ich dann noch meine Mangaabteilung Mangaregale um. Ich habe das hier mal verbildlicht. Leider habe ich das an meinen letzten Urlaubstagen nicht komplett geschafft, sodass jetzt noch einige Stapel auf dem Boden rumliegen und mir ein schlechtes Gewissen einreden. Viel zu tun also. In Gedanken schreibe ich auch ganz viele Rezis…ehrlich.

Frankfurter Buchmesse

Als Buchhändler liegt es natürlich nahe, auch die Buchmesse zu besuchen. Wie praktisch, dass sie nicht in den Ferien stattfindet, denn so haben wir einfach einen Schulausflug draus gemacht und sind gestern hingefahren. Günstiger geht es wohl kaum. Ein voller Bus + ein kleiner Transporter, macht 13 Euro pro Schüler. Und die Eintrittskarte gab es umsonst =)
Bisher sahen unsere Buchmessenbesuche so aus, dass wir von Stand zu Stand gewandert sind und nach Leseexemplaren gefragt haben. Die meisten haben das wohl auch diesmal so gemacht, z. B. die schon mal erwähnte Kunigunde, die glaube ich mit 16 oder mehr Büchern in den Bus gestiegen ist und mindestens noch 6 zugeschickt bekommt, jetzt aber schon plant, welche sie wieder loswerden will…
M. und ich hatten keine Lust darauf, den ganzen Tag wieder mit so viel Ballast zu verbringen. 1. hätten wir 99% der Bücher eh nicht gelesen und 2. konnten wir unsere Zeit so viel besser nutzen und ein paar uns bekannte Verlagsmitarbeiter besuchen. Nach all der Zeit hat mich von einem Mangaverlag auch tatsächlich einer erkannt, juchu *g* Außerdem habe ich den relativ ruhigen Fachbesuchertag genutzt, um Fahr Sindrams Signierstand zu stürmen. Ist doch immer schön etwas signiert bekommen zu können, ohne vorher in einer riesigen Schlange anstehen zu müssen. Außerdem haben wir an einem Stand durch Zufall erfahren, dass Simon Tofield – von ihm ist Simons Katze (auf Youtube unbedingt angucken, wenn ihr das nicht kennt) – auch signiert. Da haben wir auch unsere Chance genutzt. Außerdem gab es lecker Essen von Johann Lafer, bei dem ich leider nicht auf die Idee gekommen bin, mal nach einem Foto zu fragen. Schade.
Ganz ohne Leseexemplar bin ich aber selbstverständlich trotzdem nicht nach Hause gefahren. Bei Random House gibt es zwei extra zusammengestellte Azubipakete. Ich habe mich für Blood and Chocolate + Dornenliebe entschieden, weil M. das andere Paket, bestehend aus Hochgefickt und Hello Kitty muss sterben genommen hat. So kann ich bei Bedarf alle vier Bücher lesen ^_^ Und bei Piper durfte man sich auch noch ein Leseexemplar bestellen, da habe ich mich für Heiraten ist gut gegen Depressionen entschieden. Bin gespannt, ob und wann es ankommt.
Für nächstes Jahr habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen, mehr Tage auf der Messe zu verbringen! Hoffentlich denke ich daran, wenn wir unseren Urlaub planen müssen.

EDIT: Am Stand von Oetinger wird neben dem dritten Tribute von Panem Buch auch schon fleißig für Oksa Pollock geworben. Wieso hab ich bloß keine Fotos geschossen? *seufz* Jedenfalls kam mir der Zeichenstil auf dem deutschen Cover gleich total bekannt vor. Und jetzt habe ich gerade die Bestätigung gefunden, es ist von Anike Hage, einer deutschen Mangaka, gezeichnet <3 Musste ich nur noch kurz loswerden, hihi.