Wer ist das? Was will sie? Wer hat sie hier rein gelassen?

Ich bin Michelle, 1990 geboren, zwischen Ruhrpott und Sauerland aufgewachsen und mittlerweile stolze Bielefelderin. Oder wie ich mich lieber nenne: Liebefelderin!
Meine Liebe gilt schon seit jeher Büchern. Aufgezogen von Harry, gelehrt von Tolstoi und abgefuckt von Murakami, kann ich mir ein Leben ohne Literatur nicht vorstellen. Ob Roman, Sachbuch oder Kaffeetischbuch, für jede Lebenslage gibt es das richtige Buch.

Vor jetzt fast 10 Jahren habe ich meine Leidenschaft zu meinem Lebensinhalt gemacht. Ich wurde Buchhändlerin und während der Ausbildung lernte ich Anja kennen. Wir haben zusammen die Buchhändlerschulbank gedrückt und zelebrieren seitdem mal mehr mal weniger regelmäßige Sushi-Buchhandlungs-Kino-Tage, um über das Leben und andere Groß- oder Kleinartigkeiten zu philosophieren.
Und schon seit Jahren fand immer wieder folgende Diskussion statt:

„Boah, ich würde ja auch gerne mal irgendwas über Bücher und tolle Sachen schreiben!“
„Dann schreib doch mal einen Gastbeitrag für meinen Blog!“
„Das mach ich! Jetzt aber wirklich!“

So, Jahre später, nach einem literatur- und kunstwissenschaftlichen Studium, Wechsel in die Verlagswelt und halber Sesshaftwerdung, ist es so weit. Ob es die gute Bielefelder Luft oder die Angst, irgendwann alt zu sein und meine Liebe zu Büchern und schönen Dingen nicht genügend in die Welt getragen zu haben, ist, ab jetzt werde ich Rezensionen und Gedanken en masse raushauen und bin der lieben Anja unendlich dankbar, dass ich mich hier gemütlich einnisten darf.
Neben Büchern schlägt mein Herz für Musik (Radiohead, Get Well Soon, Beirut), Filme (Kirschblüten Hanami, Hitchcock, Herr der Ringe) und Serien (BBC, BBC, BBC) und ich freue mich schon, euch meine aktuellen Besessenheiten näher zu bringen.
Auf geht’s, es gibt viel zu entdecken!

Ihr findet mich als „Literatante“ auch auf Instagram!

6 Gedanken zu „Wer ist das? Was will sie? Wer hat sie hier rein gelassen?

  1. Hey ho und herzlich willkommen!
    (sagt die, die hier noch nicht so viel mitliest, aber hey :-) )
    Ich finde es echt schön, dass es Buchmenschen gibt, die ihr Leben quasi rund um die Uhr dem Buch widmen. Gerade als Buchhändler könnte ich es mehr als verstehen, wenn man irgendwo auch eine „Buchfreie Zone“ möchte. Schließlich muss man ja den Kunden Bücher empfehlen. Dann noch nach Hause zu kommen und einen Blog zu betreiben, stell ich mir da hin und wieder echt anstrengend vor.

    Argh jetzt klingt dieser Kommentar so negativ :)

    Ich freu mich jedenfalls auf deine Beiträge und versuche hier auch öfter vorbeizuschauen.

    viele Grüße

    Emma

    1. Vielen Dank, liebe Emma!
      Das stimmt schon, zwischendurch ist es auch mal ganz entspannend, einfach den Fernseher einzuschalten und die Bücher Bücher sein zu lassen. Aber zum Glück dauern diese Phasen immer nur recht kurz an :D
      Ich hoffe, dir gefällt, was hier in Zukunft so kommt :)
      Liebe Grüße
      Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte missbrauche die Kommentarfunktion nicht als Werbeplattform für deinen eigenen Blog. Reine Werbekommentare werden gelöscht.