Jahresrückblick 2016: Tops, Flops und der Rest

Tops


Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay Harry Potter and the Cursed Child - Parts One and Two (Harry Potter, #8) Cinder Scarlet (The Lunar Chronicles, #2) Cress (Lunar Chronicles, #3) Winter (The Lunar Chronicles, #4) Raum Scrappy Little Nobody Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Die Bücher sind in alphabetischer Reihenfolge. Insgesamt gibt es nur 15 Bücher in 2016, die von mir die Höchstbewertung bekommen haben, deswegen ist hier gleich die komplette Tetralogie von Marissa Meyer dabei. 2015 waren meine Highlights fast alles Bücher ohne übernatürliche Komponenten und die Figuren so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Diese Diversität habe ich 2016 leider nicht beibehalten können, was ich sehr schade finde.

Wenn es nach dem Besonderen in Büchern geht, dann ist Raum definitiv mein Jahreshighlight. Unglaublich, dass ich das Buch so lange ungelesen im Regal stehen hatte. Ansonsten stand aufgrund meiner Leseflaute die leichte Unterhaltung im Vordergrund, was die Bücher ja nicht schlechter macht. Ich hoffe aber trotzdem, dass ich im neuen Jahr auch wieder ein paar thematisch anspruchsvollere Bücher in die Hand nehmen werde.

Flops

Die Vegetarierin

Das ist kein Witz. Ich habe kein einziges Buch mit einem Stern bewertet und nur Die Vegetarierin mit zwei. Faszinierend. Na wenigstens hatte ich bei der Auswahl der Bücher ein gutes Händchen.

Zahlen Zahlen Zahlen

Ich habe 31 Bücher/Comics gelesen und 14 Hörbücher gehört.
Das sind insgesamt 15.213 Seiten.
Ø: 3,75 Bücher und 1.267,75 Seiten pro Monat
Mein SuB lag zum 01.01.2016 bei 616 Büchern, ich beende das Jahr mit 654 und somit mit einem SuB-Aufbau von 38.

2016 habe ich insgesamt 62 neue Bücher bekommen. Geliehene Bücher und Hörbücher zählen nicht dazu, verringern aber gleichzeitig auch meinen SuB nicht. Von den 62 neuen Büchern habe ich 15 innerhalb des Jahres gelesen, sodass 47 Titel auf dem SuB landen. Hier hat sich auch nach all den Jahren nicht viel verändert, die meisten Bücher kaufe ich als Regaldeko…

Wie immer habe ich das Google Spreadsheet von Crini das ganze Jahr über gepflegt, um am Ende des Jahres zu sehen, wie sich mein Leseverhalten gestaltet hat:


Jedes Jahr nehme ich mir vor, Bücher bewusster nach bestimmten Kriterien auszuwählen, z. B. nach dem Geschlecht des Autors. Letztendlich vergesse ich das aber jedes Mal schnell wieder, sodass die Diagramme am Ende des Jahres eine Überraschung sind. Interessant finde ich, dass sich der Anteil männlicher Autoren gesteigert hat, wobei hierfür hauptsächlich Robert Kirkman (The Walking Dead) und Marc-Uwe Kling (Die Känguru-Chroniken) verantwortlich sind. Mir gefällt außerdem, dass sich Erwachsenen- und Jugendbücher die Waage halten. Fände ich schön, wenn das auch in Zukunft so bleibt.

Mein E-Book Reader hat auch dieses Jahr wieder nicht viel zu tun gehabt, ich habe nämlich kein einziges E-Book beendet. Dafür hat sich der Hörbuchanteil weiter gesteigert. Kein Wunder, bei der dauerhaften Leseflaute. Die Hörbücher höre ich hauptsächlich auf dem Weg zur Arbeit und da muss ich ja auch hin, wenn ich keine Lust zu lesen hab ;)

Reihen

Begonnene Reihen: Fantastic Beasts and where to find them, Die fünfte Welle, Miss Peregrine’s Peculiar Children, Monsters of Verity, Stadt der Finsternis, Uninvited
Fortgeführte Reihen: The Walking Dead
Beendete Reihen: Die Känguru-Werke, The Lunar Chronicles, The Selection

Ich habe 2016 nur neun Buchreihen begonnen und drei davon auch gleich komplett gelesen. Das sah schon mal ganz anders aus. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, zwei bereits angefangene Reihen fortzuführen, aber das ist leider völlig in Vergessenheit geraten. In meinen Regalen tummeln sich glaube ich noch diverse Reihen, die ich komplett lesen könnte. Vielleicht wird es ja 2017 was.

Meine Vorsätze für 2017

Wie letztes Jahr: wieder mehr Spaß am Lesen haben. Die Harry Potter/Fantastic Beasts Skripte haben mir gezeigt, dass beim richtigen Buch auch wieder für kurze Zeit die Leselust zurückkehrt, also her mit den Geschichten, die mich die Nächte durchlesen lassen! Bei Challenges nehme ich 2017 nicht teil. Lasse ich sowieso immer schleifen und dann ärgert es mich nur.

Ansonsten der übliche Vorsatz, weniger Bücher zu kaufen und den SuB zu verringern. Ha. Haha. Hahaha.

Wie sah euer Lesejahr aus, seid ihr zufrieden? Welche Bücher habt ihr gelesen, die mich GARANTIERT aus der Leseflaute reißen?

6 Gedanken zu „Jahresrückblick 2016: Tops, Flops und der Rest

  1. Hallo liebe Anja,

    schön, dass du deinen Vorsatz für 2017 weniger Bücher zu kaufen und den SUB zu reduzieren nicht so ernst nimmst. Bringt ja auch nichts! Gibt viel zu viele schöne neue Geschichten, die das Bücherregal noch weiter füllen werden. ;)

    Ich wünsche dir ein wunderbares und spannendes neues Bloggerjahr!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    1. Das ist ein Lachen der Verzweiflung ;) ich weiß, dass ich sowieso wieder scheitern werde. Je weniger Bücher ich kaufe, desto weniger lese ich auch. Ist doch verrückt, oder?

      Und vielen Dank, ich wünsche dir auch ein tolles neues Lese- und Bloggerjahr!

  2. SuB-Aufbau von 38, da kann ich ja nur müde lachen, ich biete 62 XD

    Lesetechnisch war 2016 schon ein ziemlicher Flop, ansonsten fand ich das Jahr aber ziemlich erfreulich. Wirklich umgehauen hat mich leider überhaupt kein Buch, dafür gab’s bei mir aber ebenso keine 1-Sterne-Wertungen und vielleicht maximal drei Büchern mit nur 2 Sternen. Ich glaube ich suche mir meine Bücher mittlerweile mit einer ziemlich realistischen Erwartungshaltung aus :D

    Ich hätte die Tabelle von Crini ja auch gerne bis zum Ende gepflegt, leider habe ich im Sommer aber mal für ein paar Wochen den Faden verloren und war dann zu faul, alles nachzutragen, hoffentlich bin ich da in diesem Jahr ein wenig konsequenter – vielleicht schaffe ich es ja bis in den Herbst XD

    1. Mensch Sebastian, warst du nicht mal der Subabbaustreber? Oder habe ich das nur falsch im Kopf? Ts ts :P

      Dann wünsche ich uns beiden für 2017 mindestens ein Buch, das uns so richtig flasht. Da muss es doch noch irgendwo was geben!!

      Eigentlich bin ich auch nicht gerade sehr diszipliniert, was das Führen von Listen usw. angeht, aber immer am Ende des Monats rufe ich die Liste auf und trage spätestens dann alle gelesenen und gekauften Bücher ein, damit ich die Zahlen für meinen Rückblick habe. Hat immer sehr gut so funktioniert.

  3. Hallöchen meine liebe Anja,
    ich kenne das mit der Leseflaute zu gut. Es gibt einfach gerade keine Bücher, die mich so richtig mitreißen können und dann lege ich sie einfach wieder weg. Oder ich fange noch ein anderes an und noch eines und noch eines und dann.. ja nun. Du kennst das sicher irgendwie. ^^
    Ich hatte dieses Jahr nicht viele Buchhighlights und in letzter Zeit kann ich mich auch ehrlich gesagt nicht so richtig konzentrieren auf das was ich lese, weil mein Leben einfach so wusch wusch wusch ist und ich manchmal das Gefühl habe, dass ich gar nicht hinterher komme.

    Jedenfalls wünsche ich dir ein grandioses Jahr 2017 mit allem drum und dran und dass es dir einfach viel Spaß und Freude bringen wird.

    :*

    Liebst, Lotta

    1. Wir müssen einfach hoffen, dass diese doofe Flaute auch wieder vorbeigeht. Ich kann total verstehen, was du meinst, so geht es mir die meiste Zeit leider auch.

      Ich wünsche dir ein ebenso wundervolles Jahr!

Kommentare sind geschlossen.