August 2016 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 3 | Gehört: 0 |Neu: 7 | SuB: +4 | Seiten: 887

Hello again lieber Blog,

das mit dem „mehr Input“ hat irgendwie nicht so funktioniert. Im Juli habe ich einfach mal gar kein Buch gelesen und den Rückblick deshalb ausfallen lassen. Im August hat mich dafür dann Harry Potter kurzzeitig aus der Leseflaute gerettet und ich hatte wieder das Gefühl, dass es was wird mit mir und den Büchern. Ich brauche aber wohl noch eine große Harry Potter Dosis, so wirklich lange hat es leider nicht geholfen. Ich hoffe weiterhin auf lesereiche Stunden im neuen Monat.

Bis dahin
Anja

Gehortet

Vier Bücher habe ich mir selbst gekauft, zwei kamen überraschend (Inferno, Die Nachtigall) und Wolf in the White Van habe ich von der lieben Sandy „zugesteckt“ bekommen. Harry Potter and the Cursed Child ist bereits gelesen und ich fands super, auch wenn der Einstieg etwas holprig war. Auf der Bühne kommt dieser Zeitraffer bestimmt besser rüber.

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums war eine vorsichtige (Sandy) und nachdrückliche Empfehlung (Bröselchen) und da ich ja immer noch meinen im letzten Jahr(!) gewonnenen Mayersche Gutschein habe, habe ich mir das Buch gegönnt. Und Melanie Raabes zweiten Roman gleich mit, schließlich war Die Falle echt gut.

Straight White Male hat die Schnäppchenjägerin in mir wieder einmal herausgekitzelt. Ich fand „Gott bewahre“ damals so gut und wollte seitdem die anderen Werke des Autors lesen. Jetzt habe ich schon mal zwei.

Und sonst so

Es gab reichlich Kinobesuche: Ghostbusters, Pets, Suicide Squad und Die Unfassbaren 2 standen auf dem Programm. Nr. 1 und 4 waren dann auch die Highlights. Ja, ich fand Ghostbusters richtig cool und ich werde mir den Film auch ins Regal stellen, wenn er nächstes Jahr erscheint. I got holtzmann’d, baby!

Pets war okeeeeeeeee, die witzigsten Szenen sah man bereits in den Trailern. Und Suicide Squad war leider ein Reinfall, ich war ziemlich enttäuscht. Und nein, ich bin kein Marvel Fangirl, das grundsätzlich alles von DC schlecht machen will. Aber bei den DC Filmen macht es bei mir einfach nicht klick. Wonder Woman werde ich wahrscheinlich trotzdem wieder eine neue Chance geben.

Ein paar Mädels versuchen sich außerdem an einem Offline-Buchclub und ich bin auch dabei. Ende des Monats fand das erste Treffen statt und die Chemie stimmt schon mal. Als erstes wollen wir Die Vegetarierin lesen und ich bin schon sehr gespannt auf unsere erste Diskussionsrunde. Wäre toll, wenn das was dauerhaftes wird :-)

Ach und noch eine Kleinigkeit: ich habe endlich eine neue Wohnuuuuuung. Ich freue mich schon sehr auf den Umzug, auch wenn er viel Arbeit bedeutet. Und ich bekomme ein Bücherzimmer, whoop whoop. Fotos folgen dann natürlich, wenn alles fertig ist!

3 Gedanken zu „August 2016 im Rückblick

  1. Hallo Liebes,
    das macht doch nichts mit der Leseflaute. Es klappt halt nicht jeden Monat, aber das macht doch nichts. Ich finde, dass du schon ausreichend geschafft hast zu machen/lesen/gucken. Du weiß was ich meine :)

Kommentare sind geschlossen.