Juni 2016 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 1 | Gehört: 0 |Neu: 12 | SuB: +11 | Seiten: 272

Hallo Blog,

wir haben uns lange nicht gesehen. Ich schulde dir u. a. noch zwei Rezensionen. Aber erstmal mein spannender Juni-Leserückblick. Ich habe nur ein einziges Buch beendet. Und das trotz Urlaub! Nicht das ich keine Zeit gehabt hätte, aber irgendwie waren die Abende trotzdem so schnell rum, ohne dass ich das Buch auch nur einmal angefasst hatte. Auf den Flügen habe ich geschlafen bzw. das Entertainmentprogramm optimal ausgenutzt, das hatte nämlich auf dem Rückflug ein echt tolles Angebot! Im Juli dann hoffentlich wieder mehr Input.

Viele Grüße
Anja

Gehortet

Alles, was ich sehe Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen meines Lebens Am tiefen Grund Glück ist, wenn man trotzdem liebt Glücklich für Anfänger Jane & Miss Tennyson Mängelexemplar Meine Familie und andere Katastrophen Reinkarnation ist nichts für Feiglinge Unser Himmel in tausend Farben (The Law of Moses, #1) Zehn Wahrheiten (Stories) Das zufällige Leben der Azalea Lewis

Das kommt davon, wenn man zur Litblog Convention fährt: schwupps, vier neue Bücher! Und dann habe ich leider noch den Fehler gemacht, bei Rebuy reinzuschauen. Ich hatte schon ein paar Mal geguckt, ob die All You Need Is Kill Mangas verfügbar sind und diesmal waren sie es. Zwei Mangas alleine lohnen sich bei 3,99 € Porto natürlich nicht, also mussten noch ein paar andere Titel mit in den Warenkorb. Logisch, oder? Alles Titel von meinen alten Neuerscheinungslisten, die interessant klangen. Und Mängelexemplar, weil der Trailer zum Film gut war.

Und sonst so

Anfang Juni war die Litblog Convention und mehr als auf den Termin an sich habe ich mich auf eine schöne Zeit mit Lieblingsmenschen gefreut. Die waren dann auch das Highlight des Wochenendes, die Convention an sich fand ich ok, aber verbesserungswürdig. Dazu haben aber schon viele andere was geschrieben, unter anderem Ramona, Philip und Saskia. Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.

Die ersten zwei Juniwochen war ich dann recht häufig auf Achse, entweder um mir Wohnungen anzusehen (von denen ich keine bekam oder wollte) oder um zum Zahnarzt zu fahren. Ich bekam nämlich passenderweise vor meinem Urlaub Zahnschmerzen. Merke: wenns sich irgendwo komisch anfühlt, geht sofort zum Arzt! Denn sonst stellt ihr nach über einem halben Jahr fest, dass sich der Karies heimtückisch von hinten angeschlichen hat, ohne Röntgenaufnahme nicht sichtbar ist und ihr den Zahn möglicherweise verliert, weil es zu spät erkannt wurde -_-

Der Rest des Monats war dann aber um einiges schöner. Ich hatte Europa noch nie verlassen und nachdem ich jetzt wieder normal Geld verdiene, wollte ich endlich mal eine große Reise machen. Mit Nina ging es nach Thailand. Erst drei Nächte Bangkok, dann Phuket. Ein paar Eindrücke habe ich bei Instagram festgehalten. Wlan sei Dank :D

Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, auch wenn ich auf die Nachwehen gut hätte verzichten können. Mein Körper mag sich nämlich noch nicht so ganz wieder auf Deutschland umstellen. Nur das mit der laufenden Nase, das hatte er schon im Flugzeug wieder super drauf.

4 Gedanken zu „Juni 2016 im Rückblick

  1. Und ich dachte mein Juli mit nur drei gelesenen Büchern wäre schon frustrierend gelaufen, aber EIN Buch ist ja noch schlimmer XD

    Wenigstens beim Horten ist und bleibt auf dich Verlass ;P

    Aber mit dem Urlaub hast du ja immerhin eine gute Ausrede. Dann bin ich nun wohl gefühlt jetzt der einzige der Europa noch nie verlassen hat, aber in 2,5 Wochen werde ich diesen Makel dann auch ausbügeln – bei mir geht’s allerdings in die andere Hälfte des Erdballs :D

    1. Mein Juli war sogar noch besser, da habe ich sagenhafte 0 Bücher gelesen! Ich werde jetzt auch wieder einen großen Bogen um Rebuy machen, damit ich nicht nochmal schwach werde. Doofe Mangas.

      Fliegst du nach Amerika? Viel Spaß :D Es fühlt sich schon wieder so an, als sei mein Urlaub Jahre her. Seufz.

  2. Hallölle Anja
    Schöne Bilder, da werd ich glatt a bissl neidisch :-)
    Erstmal hoffe ich, dein Zahn gibt wieder Ruhe und alles passt soweit. Keine schöne Sache, kenn ich leider auch…
    Hast du Mängelexemplar schon durch und wenn ja, erzähl ;-)
    Überlege schon ein Weilchen es mir zu kaufen, obwohl es nicht wirklich in den Rest meiner Bücher passt (viel Fantasy, SciFi und etwas Horror und Drama).
    Kannst du mir noch andere Mangas empfehlen?
    Mach weiter so
    Lg Juno

    1. Hi Juno,

      sorry für die späte Antwort. Mängelexemplar habe ich im Urlaub beendet und auch direkt der Hotelbibliothek hinterlassen. Mir hat es gut gefallen. Die Hauptfigur ist etwas anstrengend, aber ich fands interessant alles aus ihrer Sicht mitzuerleben. Meine typisches Genre war es jetzt auch nicht, aber wenn man mal was ganz anderes lesen möchte, als Fantasy, SciFi etc., dann würde ich dem Buch eine Chance geben. Gibts auch ganz günstig gebraucht, ich habe glaube ich nicht mal einen Euro bei Rebuy gezahlt.

      Mangas lese ich leider gar nicht mehr, deswegen bin ich da total raus, was gerade angesagt ist. Ich mochte früher die Mangas von Clamp, Yuu Watase und Rumiko Takahashi gerne, außerdem Arina Tanemuras frühe Werke. Oder wenns was erwachsener sein soll Naoki Urasawa.

Kommentare sind geschlossen.