März 2016 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 3 | Gehört: 3 |Neu: 4 | SuB: +1 | Seiten: 1.885

Wieder „nur“ drei Bücher. Dafür war Raum ein absolutes Highlight. Unglaublich, dass es all die Jahre ungelesen im Regal stand. Ansonsten haben mir die Hörbücher (Cinder ist auch eins) besser gefallen als meine gedruckte Lektüre. Von den Känguru-Chroniken war ich positiv überrascht. 2013 hat mit das Buch nicht ganz so gut gefallen.

Gehortet

Die 100 Die Nacht der Magie (Stadt der Finsternis, #1) Nur ein Tag (Just One Day #1) Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Drei Bücher gelesen und vier neue ist zwar immer noch ein Subaufbau, aber verschmerzbar. Die Nacht der Magie war eine Leihgabe unserer Praktikantin, die mir von Ilona Andrews vorgeschwärmt hat. Da ich die Reihe damals im Buchhandel öfter in der Hand hatte, habe ich zugegriffen. Ich fand es nicht schlecht, aber muss auch nicht unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die anderen Titel müssen leider (wie immer) erstmal im Regal ausharren, da ich dank der Monatsaufgabe der SuB Abbau Extrem Challenge nur Bücher unter 300 Seiten lesen „darf“ ;)

Und sonst so

Während der März für die meisten Buchblogger ganz im Zeichen der Leipziger Buchmesse stand, habe ich andere Sachen unternommen. Anfang des Monats ging es nach Oberhausen in Das Phantom der Oper. Die Eröffnung bescherte einem Gänsehaut und war DER Wow-Moment des Stücks. Das titelgebende Lied war ebenfalls toll, der Rest eher so meh. Die Geschichte fand ich ziemlich blöd.

An einem Wochenende ging es dann in die Weltmetropole Pommelsbrunn, um Danis Geburtstag und die Wohnungseinweihung zu feiern. In Nürnberg entführte Dani mich außerdem in das Nerdparadies Ultra Comix, wo man kaum weiß, was man zuerst bestaunen soll und ich habe das Cinecitta kennengelernt, eins der größten Kinos Europas. Ich habe noch nie so luxuriös (und teuer) in einem Kinosaal gesessen, das war echt der Knaller. Und der Film (Zoomania) war auch gut :D

Sandy und ich haben es dann auch noch rechtzeitig ins Kino geschafft, um uns für unsere Gedruckte Seiten und bewegte Bilder Challenge Raum anzusehen. Ich hätte ja gedacht, dass der Film nach dem Oscargewinn seiner Hauptdarstellerin mehr Aufmerksamkeit erhalten würde, aber in vielen Kinos läuft/lief er gar nicht.

Zum Ende des Monats habe ich mich dann sehr gefreut, dass es mal wieder mit einem Treffen mit Daniela geklappt hat. Ich habe sie dann auch gleich in eine Buchhandlung gezwungen, um meinen Subabbau erfolgreich zu bekämpfen ;o)

Gebloggt

Bücher
[Buch und Film] Raum
Rezension: Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

5 Gedanken zu „März 2016 im Rückblick

  1. Ich freu mich über deine top-bewerteten Bücher, die fand ich nämlich auch alle großartig :D Vom Känguru gibt’s jetzt übrigens auch ein Kartenspiel, hast du das schon gesehen? Habe ich am Wochenende mit meiner Familie gespült, war irre lustig :D

      1. Es ist ein bisschen wie Mau Mau, also jeder hat eine Hand voll Karten und muss versuchen alle loszuwerden, um zu gewinnen. Das Lustige sind die Karten selbst, die haben immer bestimmte Aktionen, wenn man sie spielt. Es gibt z.B. den Nazi, auf den müssen alle draufhauen, wenn er gespielt wird (und wer als letzter haut, muss ne Karte ziehen) und dann gibt es den Polizist, der sieht dem Nazi total ähnlich, aber wer da raufhaut, muss ne Strafkarte ziehen. Sehr schön ist auch „halt mal kurz“, wo man mit einem Spieler seiner Wahl die Karten tauschen kann oder man ruft den Kommunismus aus, usw.
        In einer Episode spielen sie das auch mal bei Hertha in der Bar, glaub ich.

  2. 5 Sterne für „Raum“, das bestärkt mich wieder einmal darin dass ich das Buch auch endlich mal lesen sollte. Das mit der mangelnden Aufmerksamkeit für den Film kann ich übrigens nur bestätigen, wenn ich es jetzt nicht hier gelesen hätte wüsste ich nicht dass der überhaupt schon läuft – die beiden Kinos in meiner Nähe (eins ein größeres Multiplex und das andere eines für eher anspruchsvollere Filme – also eigentlich genau das richtige Kino für sowas) haben den nämlich nicht im Programm -.-

    Die beiden Känguru-Hörbücher fand ich auch super. Ich habe schon ewig den dritten Teil in meiner Bibliothek, traue mich aber irgendwie noch nicht den zu hören weil es dann eben vorbei ist und ich noch nichts bezüglich einer weiteren Fortsetzung gehört habe – deshalb spare ich mir den noch ein wenig auf :D

    Bei THE 100 bin ich ja mal auf deine Meinung gespannt – die ersten beiden Staffeln der Serie fand ich noch ganz gut aber die dritte ist leider extrem öde…

    1. Du musst nur regelmäßig meine Kinobeiträge lesen, dann bist du zumindest über Buchverfilmungen immer im Bilde XD In Mönchengladbach läuft der auch nicht, wir haben uns den dann im Filmkunstkino in Düsseldorf angeguckt. Merkwrüdit, dass bei dir selbst das Programmkino den Film nicht zeigt. Oder er ist schon wieder abgesetzt :( Die Vorstellung war bei uns auch nicht besonders gut besucht.

      Es gibt vom Autor anscheinend noch zwei Bücher, an denen er beteiligt war, jedenfalls taucht das Känguru in den Klappentexten auf. Jetzt stell dir mal vor, da kommt nie wieder was. Dann hast du ganz umsonst gewartet und statt zwei nur drei Bücher gehört, ist doch doof. Also schnapps dir ;)

      Zu The 100 krieg ich immer ein bisschen auf Twitter mit, wie alle stöhnen. Ich hab leider nur die erste Episode gesehen und so wirklich traue ich mich jetzt auch nicht mehr, weiterzugucken. Vielleicht ist das Buch ja besser…

Kommentare sind geschlossen.