Juni 2015 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 8 | Neu: 10 | Aussortiert: 15 | SuB: -13 | Seiten: 2998

Ich hab Bücher aussortiert. ICH HABE BÜCHER AUSSORTIERT!! Ungelesene! Es ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber ein Anfang. Außerdem ist meine Leselust wieder da, halleluja. Man braucht halt nur die richtigen Bücher. Mr. Chartwell gehört definitiv nicht dazu, deswegen habe ich das Buch nun auch endgültig abgebrochen. Auch von ein paar anderen Büchern, die ich vor ewigen Zeiten mal angefangen hatte, habe ich mich getrennt. Lese ich ja doch nicht weiter.

Der Marsianer ist das wohlverdiente Highlight des Monats. Allein das Setting fand ich schon grandios und der Protagonist ist einfach der Knaller. Die anderen 5-Sterne Bücher haben diese Wertung natürlich trotzdem genauso verdient. Die Hälfte der gelesenen Bücher bekam die Höchstpunktzahl, gefällt mir :)

Gehortet


Alles dreht sich Don't Tell Me Lies Ewig und Eins In a World Just Right Das Licht der letzten Tage
Der Marsianer Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid Schmetterling aus Staub Der verschollene Prinz  (Captive Prince, #1) Von wegen Liebe

Alles wie immer: nur zwei Bücher habe ich mir tatsächlich gekauft, der Rest sind Gewinne bzw. Tauschbücher oder geliehene E-Books. Aber wenigstens sind auch ein paar dünne Bücher dabei, vielleicht schaffe ich die ja noch im Urlaub ;)

Und sonst so

Das erinnerungswürdigste Erlebnis hat mir in diesem Monat wohl meine Schwester beschert: an einem Sonntag stand sie völlig überraschend vor der Tür und hatte auch gleich noch einen ehemaligen Mitschüler von mir im Schlepptau, den ich seit ca. 9 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Und meine Wohnung sah aus wie ein Schweinestall, von meiner Aufmachung ganz zu schweigen ^^“ War natürlich trotzdem toll, ihn nach all den Jahren wieder zu treffen. Oh Gott, nächstes Jahr haben wir 10-jähriges Abi. Das wird sowieso verrückt, sollte es da eine Feier geben.

Zum Auftakt meiner Urlaubs habe ich dann mit Sandy mal wieder Düsseldorf unsicher gemacht. Ich wollte mich für mein gutes Berufsschulzeugnis belohnen (gleicher Schnitt wie letztes Jahr, wohooo), was zu zwei der 10 Neuzugänge führte. Und ins Kino ging es natürlich auch, diesmal haben wir uns Love & Mercy angeschaut. Der läuft nur in einem kleinen Programmkino, sodass ich mir sehr erwachsen vorkam ;D

Gebloggt

Bücher
In wenigen Worten: Big Game – Die Jagd beginnt
Montagsfragen
Neue Bücher braucht der Juni
Neues bei Skoobe im Mai
Rezension: Der Marsianer
Rezension: Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke

Film & TV
Film: Pitch Perfect 2
Neu im Kino: Juli

Sonstiges
Werbung, die uns für dumm verkauft

12 Gedanken zu „Juni 2015 im Rückblick

  1. Den Marsianer fand ich auch super, vom Stil und der Umsetzung her war da aber noch viel Luft nach oben. Vor allem die Dialoge fand ich ganz schrecklich geschrieben. Den Rest hab ich nicht gelesen :/ Im Moment warte ich sehnsüchtig auf Armada von Ernest Cline, das kommt am 16.7. Und so langsam sollte auch mal der neue Rowling/Galbraith erscheinen, oder? Sie twitterte auf jeden Fall, dass der fertig sei.

    1. Auf Armada freue ich mich auch schon sehr, wobei ich da eigentlich lieber ne deutsche Übersetzung hätte. Der dritte Galbraith kommt im Oktober auf englisch. Lass dem armen Verlag doch noch Zeit für Korrekturen, Satz und Druck ;)

  2. „Der verschollene Prinz“ läuft mir auf einmal echt ständig über den Weg. D:
    Auf Englisch gibt’s die Bücher ja schon seit 2012 oder so? Aber mir lief letztens erst auf Tumblr eine für sich sehr süße Szene als Comic über den Weg, weswegen ich bei Goodreads mal genauer nachgelesen habe und seither springt mir das Buch ständig ins Auge. xD

    1. Puh also ich weiß ja nicht, ob die Bücher unbedingt was für dich sind ^^“ Geht eher so in Richtung 50 Shades mit Männern find ich.

      1. Hab mich jetzt auch noch mit anderen Leuten unterhalten, und da hieß es auch, dass das Bild von Tumblr schon mal sehr irreführend sind. xD Ein Problem wird’s nur, wenn sowas verherrlicht wird und dort hieß es, dass alles Problematische auch als problematisch dargestellt wird. Das war dann wohl nicht deine Erfahrung?

        1. Rezension folgt! Ich weiß nicht, die Grundgestaltung der Welt ist ja schon ziemlich problematisch an sich (das Buch besteht hauptsächlich aus Lustsklaven…) und ich fand nicht, dass die Geschehnisse groß kritisiert wurden. Es gibt z. B. eine „sportliche“ Vergewaltigung in einer Art Gladiatorenarena, die später vom Protagonisten heruntergespielt wurde, von wegen „War ja alles nur Schauspiel, haha“.

          1. Ja, dass bei der Gesellschaft einiges im Argen ist … ist bei Sklaven ja eigentlich immer sofort klar und es bleibt nur die Frage, ob es eine Kritik oder eine Romantisierung ist.
            Hm, toll klingt das ja echt nicht. :/ Aber ich wart dann mal artig auf deine Rezension.

  3. hey :)
    Ich hab mal eine Frage. Ich hab auch einen Blog und bin momentan wegen der Bilder am verzweifeln. Woher nimmst du die Buchcover? Also wie schaffst du es, sie rechtens auf deinem Blog zu veröffentlichen?

    LG
    Hazel

    1. Also das Bild oben ist von Booklikes, da mache ich einfach einen Screenshot vom Bücherregal. Die Cover bei Rezensionen etc. lade ich direkt bei den Verlagen runter. Um auf der rechtlich sicheren Seite zu sein, müsste ich mir überall die Erlaubnis einholen, aber diese Diskussion gab es ja schon oft und die meisten Verlage erlauben die Nutzung der Cover ausdrücklich, von daher mache ich mir da keine Sorgen.

  4. Hallo Anja!

    Ich freue mich jedesmal wenn ich eine 5* Bewertung von „Der Marsianer“ sehe. Für mich war es auch ein Highlight und ich bin schon so gespannt auf den Film, aber auch skeptisch .. ;-)

    Du hast „Girl on the Train“ auch so hoch bewertet, aber das ist wieder einmal ein Buch/Hörbuch, dass man entweder liebt oder hasst, denke ich. Ich hab’s als Hörbuch aber derzeit echt keine Ruhe für Hörbücher, leider. Wird wieder mal besser werden.

    Liebe Grüße
    Janice

    1. Ich freue mich auch schon sehr auf den Film. Hoffentlich ist es bald Oktober! Zu Girl on the Train habe ich selbst noch gar keine negativen Meinungen gesehen. Ich fands richtig spannend, sobald du wieder genug Ruhe für Hörbücher hast, solltest du es anfangen :)

  5. Ist doch ein guter Schnitt. Meiner war eher mittelmäßig, aber ich versuche nur noch darauf zu schauen, ob die Bücher denn gut sind. Da ist es auch Wurscht, wieviele man dann gelesen hat. Hörbücher sehe ich übrigens auch als normale Bücher.
    Den Marsianer würde ich auch gerne lesen, aber da würde ich nur das ebook nehmen und das ist mir momentan noch zu teuer.
    Also…ähm…wann wolltest du denn „Oma lässt grüßen…“ lesen? Da hätte ich nämlich gerade irgendwie Lust drauf.

Kommentare sind geschlossen.