Mai 2015 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 4 | Neu: 9 | SuB: +5 | Seiten: 1781

Im Mai habe ich nur drei Bücher gelesen. So wenig kam mir das gar nicht vor, was aber auch daran liegen kann, dass ich alles, was ich gelesen (und gehört) habe, sehr gut fand. Qualität statt Quantität ist doch viel schöner als andersrum :) Zwischen None of the Above und Simon vs the Homo Sapiens Agenda war es ein Kopf an Kopf rennen um das Buch des Monats. Bei ersterem hätte ich mir noch tiefere Einblicke in das Thema gewünscht und deswegen gewinnt ganz knapp Simon.

Gehortet


Bird Box - Schließe deine Augen Dornenkuss (Splitterherz, #3) Eve sieht es anders Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke Mein Herz und andere schwarze Löcher
Ms. Marvel, Vol. 1: No Normal Scherbenmond (Splitterherz, #2) Timeless (Timeless, #1) Ein wunderbares Jahr

Der Subabbau und ich, das wird einfach nichts. Das Schicksal scheint sich mit aller Macht dagegen zu stemmen! Sandy war fleißig und hat Bücher aussortiert, da musste ich natürlich mal einen Blick in die Kisten werfen. Zwei Bücher bekam ich überraschend zugeschickt, eins hatte ich zur Rezension angefragt und als Daniela dann mit ihrer Rezension zu Mein Herz und andere schwarze Löcher um die Ecke kam, „musste“ ich mir das auch noch bestellen. Jaja…

Und sonst so

Zusammen mit Nina und Rike war ich im Kino (Pitch Perfect 2) und wir haben uns im Vapiano vollgefressen. Überhaupt war ich im Mai gefühlt ständig essen. Burger olé! Außerdem war ich auf dem Japantag und Nina hat mich nochmal komplett aufgerüscht. Es gibt ein Gruppenfoto vom Lolitatreffen, ihr könnt ja mal suchen ;D

Gebloggt

Bücher
Montagsfrage: Wie viele Bücher besitzt du?
Neues bei Skoobe im April
Rezension: Bird Box – Schließe deine Augen
Rezension: Einfach Schicksal

Film & TV
Neu im Kino: Juni
Shadowhunters als TV Serie

Sonstiges
Verschenkte Komplimente

7 Gedanken zu „Mai 2015 im Rückblick

  1. Ohh, viel Spaß mit „Mein Herz und andere schwarze Löcher“. Ich hätte das Buch auch gerne nochmal vor mir. :)

    Liebe Grüße, Tine

  2. Hallöchen nochmal :)

    mit BirdBox hab ich momentan noch so meine Schwierigkeiten, daher pausiert es gerade auch. Aufgeben möchte ich es aber irgendwie noch nicht!

    Qualität statt Quantität….genau so ist es, sollte man sich viel öfters bewusst machen. Muss ja doch manchmal ungläubig den Kopf schütteln, wenn ich sehe, dass so manche Leute angeblich 20 Bücher im Monat lesen. Wie machen die das bitte??? Das geht doch gar nicht. :D Da bin ich viel glücklicher, wenn ich nur 3, 4 oder 5 Bücher lese, die dafür aber so richtig der Knaller sind.

    Liebe Grüße
    Juliana

    1. Ich hab von ein paar Leuten gehört, dass sie Bird Box langweilig finden und/oder nicht in die Geschichte reinkommen. Ist das bei dir auch das Problem oder was anderes? Ich mag ja dieses „leise Grauen“ viel lieber als Geschichten, bei denen der Horror dich auf jeder Seite anfällt.

      Man kann schon 20 Bücher im Monat lesen, wenn man recht flott durch die Seiten fliegt. Ich schaff das aber auch nicht, 10-11 ist bei mir das Maximum und das auch nur, wenn es dünne Bücher sind und ich in dem Monat nicht viel anderes vorhabe ;)

      1. Genau das ist wohl bei mir auch das Problem. Irgendwie wollte der Funke noch nicht überspringen, die Spannung war für mich bisher noch gar nicht richtig greifbar, obwohl die Idee ja unheimlich viel Potential bietet. Dieses „leise“ Grauen liegt mir auch viel mehr. Mag das bei Psychothriller auch total gerne. Es muss nicht immer nur blutig zugehen, das war auch eine Sache, die mir bei Girl on the Train so gut gefallen hat.

        Liebe Grüße
        Juliana

Kommentare sind geschlossen.