KW 8 | Was bisher geschah

Die Woche im Rückblick

Ich versuchs mal wieder mit nem Wochenrückblick. Weil ich da ja bisher immer so motiviert war, das auch durchzuhalten XD Ich weiß noch nicht so ganz, wie ich das hier aufbauen möchte, mir fehlt noch ne Grafik und generell bin ich momentan auf Motivation und Inspirationssuche, finde sie aber auf der Straße nicht. Nur Geld (ist ja auch nicht schlecht für den Anfang). Ich hab ja jetzt eine Woche lang Zeit, wie ich das alles etwas kürzer und knackiger aufmachen kann. Motivation, wo bist duuuu?

Angelesen

Ein Bild von dir Der erste letzte Kuss Rendezvous in Paris (Anna and the French Kiss, #3) Was ich dich träumen lasse Zwei Worte vor und eins zurück

Ich habe Ein Bild von dir und Was ich dich träumen lasse beendet, beide haben mir gut gefallen. Rendezvous in Paris ist mein neues Skoobe Buch, „musste“ ich quasi heute anfangen, weil ich Zwei Worte vor und eins zurück zuhause vergessen hatte. Das wiederum lese ich gerade gemeinsam mit Sandy. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt, bisher ist es ganz nett, aber unspektakulär. An Der erste letzte Kuss knabbere ich jetzt schon eine ganze Weile und ich sollte es endlich mal beenden…besonders gut wird es aber wohl nicht wegkommen.

Angesehen


In der letzten Woche gabs für mich nur die neue Folge Shameless (Es gefällt mir nicht, wohin das führt!) und ein paar aufgeholte The Mentalist Fälle. In den USA ist die Serie ja nun zu Ende. Bin mal gespannt, was in der letzten Episode so passiert. Und wann ich es wohl schaffe, die zu gucken XD

Außerdem habe ich endlich mal Der große Gatsby auf DVD geguckt, welcher mir überraschend gut gefallen hat. Die Musik fand ich etwas irritierend. Die beste Szene war auf jeden Fall Jay in einem Blumenmeer, wie er auf das Wiedersehen mit Daisy wartet. Zuckersüß. Der arme Kerl tat mir so leid :D Im Kino gab es dann gestern noch Into the Woods. Ute hatte vorher bereits auf Twitter vor dem Film gewarnt, Sandy und mich sollte das aber trotzdem nicht aufhalten. Es war sicherlich nicht der schlechteste Film, den ich je gesehen habe, aber gut war er leider auch nicht. Ich hatte mir von dem Musical mehr erhofft. Sehr schade.

Aufgeschnappt

Manchmal findet man ja Artikel auf Blogs, die man gerne liest. Warum soll man die nicht auch ein bisschen teilen? Würde ich gerne etwas mehr tun, deshalb hier eine kleine Auswahl an Links.

Sandy ist z. B. aufgefallen, dass es im Jugendbuchbereich wohl einen kleinen Trend zum Thema Selbstmord gibt. Seit sie die Titel gezeigt hat, fallen mir auch in der Erwachsenenliteratur immer mehr Bücher dazu auf, scheint also allgemein gerade für die Verlage „guter Stoff“ zu sein. Solange mit dem Thema kritisch umgegangen wird sicherlich spannend.

Wer sich für vegane Ernährung interessiert, sollte in den nächsten 30 Tagen mal bei Daniela vorbeischauen, die sich einen Monat lang vegan ernähren möchte und das Experiment auf ihrem Blog festhält. Ich experimentiere selbst auch ganz gerne, auch wenn ich kein Interesse daran habe, dauerhaft meine Ernährung auf vegetarisch, vegan oder sonstiges umzustellen. Von allem etwas gefällt mir am besten :)

Stefanie Leo fragt auf ihrem Bücherkinder Blog, ob man ein Buch von seinem Autor trennen kann und sollte, wenn dieser fragwürdige Ansichten hat. Kann man solche Bücher noch empfehlen oder muss man sie aus Prinzip boykottieren. Ich kann diese Frage für mich nicht klar beantworten, schwierig.

Mel von Gourmet Guerilla hat über ihre monatlichen Kosten für den Blog geschrieben. Bei Literatourismus fragt sich Sophie währenddessen, ob man auch mit Buchblogs Geld verdienen kann. Blogs und das liebe Geld. Immer wieder Thema, immer wieder Theater. Kindergartenkinder gibt es schließlich überall. Leben und leben lassen und so.

Letzten Monat hat mich Marie von Beste Freundin gesucht angeschrieben und gefragt, ob ich ihr Portal nicht mal vorstellen könne. Vielleicht hat der ein oder andere die Mail auch bekommen, das weiß ich natürlich nicht. Nichtsdestotrotz finde ich die Seite eine sehr schöne Idee und überlege auch, ob ich mich nicht mal anmelden soll. Bisher gibt’s da noch niemanden aus meiner direkten Nähe, aber vielleicht finden sich ja in der Zukunft doch ein paar Mädels :)

3 Gedanken zu „KW 8 | Was bisher geschah

  1. Hallöchen liebste Anja,
    ich muss sagen, dass es mir mit „Zwei Worte vor und eins zurück“ ähnlich ging wie dir. Ich fand das Buch süß und konnte mich auch auf die Geschichte einlassen aber die eine Wendung hat mir irgendwie gar nicht gefallen. Ich bin sehr gespannt, was du am Ende dazu sagen wirst. :D
    Ja, den Beitrag von Sophie habe ich auch kommentiert und bin da so ziemlich ihrer Meinung, auch wenn ich auch schon mal einen bezahlten Artikel geschrieben habe. Das hatte aber auch einen Grund. :D
    Ich wünsche dir eine wunderbare neue Woche. Lass dich nicht stressen. :*

    Liebst, Lotta

  2. Huhu Anja

    „Was ich dich träumen lasse“ hat mich auch sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf Franziska Molls zweites Werk „Egal wohin“.
    Mit „Zwei Worte vor und eins zurück“ habe ich auch schon geliebäugelt – Schuld ist vor allem Sandy daran, da sie so von Rainbow Rowell schwärmt. Bisher habe ich nämlich noch nichts von der Autorin gelesen.
    Ich habe einen Trend zum dramatischen Jugendbuch entdeckt. Ich glaube, ich habe im Februar drei Bücher mit Problemen hintereinander gelesen. Da muss ich zwischendurch unbedingt wieder etwas locker leichtes lesen.

    lg Favola

Kommentare sind geschlossen.