Januar 2015 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 7 | Neu: 9 | Aussortiert: 2 | Differenz: 0 | Seiten: 3456

Der Januar war mein Bibliotheksmonat. Alle drei Gone-Bücher und Die Bestimmung 2 + 3 waren ausgeliehen. Schade eigentlich, sonst wäre mein Subabbau richtig gut :D Wie man sieht, war ich von den mittleren Büchern der Gone Reihe nicht mehr ganz so begeistert wie vom Anfang, aber Band 5 hat das dann wieder rausgerissen. Hoffentlich geht der Abschluss der Reihe auch in die 5 Sterne Richtung. Die Bestimmung hat das leider nicht geschafft. Ich finde eine bestimmte Entscheidung von Veronica Roth mutig, aber leider kann das den allgemein langweiligen Verlauf für mich nicht retten. Ist mal wieder so ein Fall von „Hätte sie es mal bei einem Einzelband belassen“.

All The Bright Places ist mein Monatshighlight. Die Beschreibung des Buches beginnt, wie sollte es anders sein, mit einem Vergleich: „The Fault in Our Stars meets Eleanor and Park“. Letzteres kenne ich (noch) nicht, aber mit TFioS hat das Buch herzlich wenig gemeinsam. Ich würde es von der Thematik her eher in Richtung „Ein ganzes halbes Jahr“ einordnen.

Gehortet

Die Anarchie der Buchstaben Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (Divergent, #2) Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (Divergent, #3) Der erste letzte Kuss Gone 3: Lügen
Gone. Rache (Gone, #4) Angst (Gone, #5) Zwei Worte vor und eins zurück Zwischen zwei Fenstern

Wenn man die Bibliotheksbücher abzieht, sind es eigentlich nur vier Neuzugänge, also durchaus im Rahmen. Im Februar werde ich hoffentlich wieder ein paar mehr eigene Bücher lesen, denn es sind schon drei Neuzugänge unterwegs. Am Jahresanfang ist die Motivation, endlich was am Riesen-SuB zu tun, ja noch etwas größer XD

Gesehen

Einige Serien pausieren weiterhin, auf andere hatte ich einfach keine Lust. Allgemein stand mir im Januar eher der Sinn nach Filmen statt nach Serien, hab einiges in der Bibliothek ausgeliehen. Aber yay, Shameless läuft wieder <3

Und sonst so

Wirklich viel los war im Januar nicht. Ich habe zwar viel gelesen, aber eher wenig Lust zu bloggen gehabt. Von Rezensionen ganz zu schweigen. Das Highlight war der Besuch der Clip’n’Climb Kletterhalle. Da werde ich sicherlich nochmal hinfahren. Im Gegensatz zu anderen Kletterhallen kann man sich da nämlich fast überall alleine sichern und braucht keinen Partner, der unten dumm rumsteht XD Nur der Pudding in den Armen muss vorher weg. Muss. Hanteln. Kaufen.

Gebloggt

Bücher
All die Bücher, die ich mir im Januar NICHT gekauft habe
BuchSaiten Blogparade zum Jahresende 2014
Montagsfrage: Von welchem Buch/welcher Reihe möchtest du dich nie trennen?
Neues bei Skoobe im Dezember
Rezension: Nicht mit mir, Schwesterherz

Film & TV
Neu im Kino: Januar

10 Gedanken zu „Januar 2015 im Rückblick

  1. Die Kletterhalle wäre auch was für mich. Dann ist es nicht so peinlich, wenn die Kräfte versagen, es kennt ein ja eh keiner :D

  2. Ach verdammt, warum gefällt dir denn All The Bright Places jetzt so gut ^^
    Hatte das auch schon in der Hand, habs dann aber doch liegen lassen, eben wegen diesem dummen Vergleich zu TfioS. Mal sehen, ob ich beim nächsten Mal auch noch dran vorbei gehe… ;)

    1. Es kommt natürlich drauf an, was dich bei TfioS gestört hat. Es ist kein Gute-Laune-Buch und es sind zwei schwierige Teenager. Aber sie reden nicht wie Opa und Oma und sie gehen in die Schule XD

  3. Hallöchen liebste Anja,
    och nö. Da gucke ich mir deinen Lesemonat an und dann das.. der dritte Teil der Bestimmungsreihe ist dein Flop? Ernsthaft? Das finde ich nicht gut. Ich habe ihn noch nicht gelesen und ehrlich gesagt, habe ich jetzt auch gar keine Lust mehr drauf. So ein Mist aber auch. ^^
    Du hast ziemlich viele Bücher geschafft und ich hoffe für dich, dass es im Februar so weitergeht. :D

    Liebst, Lotta

    1. Jetzt sag bloß du hast noch nicht mitbekommen, dass die Mehrheit Band 3 hasst? *g* Ich glaube zwar, dass mir das Buch aus anderen Gründen nicht gefällt als den anderen, aber nichtsdestotrotz war es für mich einfach sehr langweilig erzählt. Aber ich rate dir, dir deine eigene Meinung zu bilden :) Und danke, ich hoffe auch, dass die Leselust bleibt. Sieht aber gerade leider nicht so aus.

  4. Hach ja, „Die Bestimmung“ habe ich nach Band 1 – den ich eigentlich noch ziemlich klasse fand – abgebrochen, nachdem ich gespoilert wurde und mir einige Entwicklungen in Band 3 gar nicht gefielen [wie der weinerliche Four]. Vielleicht kriege ich die Folgebände aber ja irgendwann mal kostenlos in die Hände, dann probiere ich es vielleicht trotzdem mal :D

    „All the Bright Places“ klingt ansonsten echt toll, das behalte ich mal im Blick – du bist ja auch eine eher kritische Leserin, von daher spricht mich so ein Highlight bei dir durchaus mal an ;)

    Und ich find’s sehr lustig, dass bei deinen Serien „Avatar“ steht – hast du die schon mal gesehen oder fängst du neu an? Könnte ich mir eigentlich auch mal wieder ansehen…

    Ich wünsche dir einen erfolgreichen Februar!

    1. Ich wurde auch gespoilert und hab mir die Bücher jetzt in der Bibliothek ausgeliehen. Gekauft hätte ich sie auch nicht. Der rumjammernde Four ging mir auch ziemlich auf den Keks. Allgemein war das viel zu viel sich im Kreis drehendes Beziehungsdrama, ohne dass man eine richtige Beziehung erkennen konnte…glaub mir, du verpasst nix, wenn du den großen Spoiler schon kennst XD

      All The Bright Places ist so ein Buch, bei dem ich voll und ganz sagen kann, dass es sich „echt“ anfühlt. Es wird nichts beschönigt, aber man hat auch nicht das Gefühl, dass die Charaktere die ganze Zeit in Selbstmitleid versinken oder gezwungen weise daherkommen oder so ein Sch***.

      Und Avatar habe ich tatsächlich noch nie gesehen, deswegen wurds mal Zeit. Vor allem, weil alle so vom Ende von Legend of Korra geschwärmt haben, das muss ich dann als nächstes gucken!

Kommentare sind geschlossen.