Jahresrückblick 2014: Tops, Flops und der Rest

Tops

Elizabeth wird vermisst Den Tod vor Augen (Numbers, #2)

In alphabetischer Reihenfolge. Ich denke es spricht für sich, dass 7 von 10 Büchern keine übernatürlichen Komponenten haben. 2014 stand mir der Sinn anscheinend eher nach realistischeren und ernsteren Geschichten. Man wird halt doch älter ;) Bei den drei „Außenseitern“ Das Mädchen, das Geschichten fängt, Numbers 2 und Steelheart gibt es jeweils noch Fortsetzungen, auf die ich mich freuen kann. Hoffentlich lese ich die dann auch mal, siehe gestern.
Für eine Top 3 mag ich mich diesmal gar nicht entscheiden. Jedes Buch war auf seine eigene Art lesenswert.

Flops

Die Sextherapie

Ebenfalls in alphabetischer Reihenfolge. Die Flop 3 ist einfacher. Doof waren sie alle, aber Die Sextherapie, Und der Himmel rot und Wildwood habe ich abgebrochen. Schlimmer geht’s ja nicht. Wobei die größte Enttäuschung wohl The Diviners bleibt. Aber darüber habe ich ja schon gejammert.

Die grausame Wahrheit in Zahlen

Ich habe 85 Bücher gelesen.
Das sind insgesamt 31096 Seiten.
Ø: 7,1 Bücher und 2591 Seiten pro Monat / 85 Seiten pro Tag
Mein SuB lag zum 01.01.2014 bei 604 Büchern, ist also mal wieder gestiegen. Welch eine Überraschung. Nicht.

Mein Ziel 2014 war ja, unter 100 Neuzugängen zu haben. Natürlich hat das nicht geklappt. Aber es waren „nur“ 124 neue Bücher, was immerhin wieder weniger ist als letztes Jahr. Langsam, aber stetig XD Im Schnitt sind das ca. 10 Bücher pro Monat. Was mich sehr ärgert ist, dass ich nur ein Drittel der Neuzugänge auch wirklich gelesen habe. Und das ist nur dem Umstand zu verdanken, dass ich auch ausgeliehene Bücher zu den Neuzugängen gezählt habe, aber erst, wenn ich sie auch gelesen habe. Seufz. Heißt: ich kaufe weiterhin hauptsächlich fürs Regal.

Und weils so schön ist noch ein paar Kreisdiagramme :D


Finds total interessant, wie sich das im Vergleich zu 2013 verändert hat. Da habe ich nämlich noch mehr Taschenbücher als Hardcover gelesen und 2014 plötzlich kaum noch TBs. Das Autorengeschlechterverhältnis hat sich ein bisschen in Richtung männlich verbessert, ohne dass ich bewusst darauf geachtet habe, mehr Bücher von männlichen Autoren zu lesen. Und bei der Zielgruppe bin ich wieder verstärkt zurück auf Young Adult geschwenkt, nachdem 2013 für mich ein erwachsenenliteraturreiches Jahr war.

Und sonst so

Meine Lektion im letzten Jahr war vor allem, dass man sein Herz nicht zu sehr an liebgewonnene Personen hängen sollte, da diese dazu tendieren, mir früher oder später die kalte Schulter zu zeigen und mich ratlos zurückzulassen. Da das gleich mehrmals passiert ist, suche ich den Fehler natürlich bei mir, aber wenn man keinerlei Erklärung bekommt, ist das etwas schwierig. So langsam bin ich aber wohl in der Phase der Akzeptanz angekommen. 2015 will ich versuchen, dem Verlorenen nicht mehr so viel hinterherzutrauen und stattdessen wertzuschätzen, was ich noch habe. Und wenn ich dabei neue Leute treffe, die mir die gleichen freundschaftlichen Gefühle entgegenbringen wollen wie ich ihnen, dann umso besser :)

17 Gedanken zu „Jahresrückblick 2014: Tops, Flops und der Rest

  1. Ohje, deine Erfahrung in Sachen Menschen klingt nicht schön. Aber nicht die Hoffnung verlieren! Es gibt auch nette Menschen, die einen nicht einfach so im Stich lassen. Ich wünsche Dir ein tolles Neues Jahr!

  2. Deine Lektion ist ja wirklich keine schöne Sache. :( Das tut mir leid. Aber lass den Kopf nicht hängen. Die Menschen waren es dann auch nicht wert. Das kenne ich aus eigener Erfahrung.

    Aber nun zu deinem tollen Rückblick. Die Diagramme finde ich ja klasse. :) Hast du die mit Excel erstellt?

    Liebe Grüße,
    Nane

    1. Die Diagramme kommen aus einer genialen Google Docs Lesestatistik, die Crini gemacht hat. Für dieses Jahr gibt’s auch eine, find da nur leider keinen Blogbeitrag mehr zu. Aber hier hat sie die Liste verlinkt. Sind diesmal leider keine Diagramme dabei, aber die müsste man ja mit all den Daten auch selbst hinkriegen :D

  3. Ich bin ein total Fan von Zahlen (und natürlich von Büchern^^) und deshalb mag ich deinen Jahresrückblick total :D
    Leider bin ich über das Jahr bei meinen Bücherlisten viel zu unzuverlässig… Deshalb hab ich es bisher noch nicht geschafft ähnliche tolle Statistiken zu erstellen.

    Wünsch dir ein erfolgreiches Jahr 2015
    Tessa

    1. Wenn ich die Datei dafür nicht hätte (siehe Kommentar eins drüber), dann wäre ich wohl auch nicht so diszipliniert, das immer einzutragen ;) Dir auch ein erfolgreiches Jahr!

  4. Hallöchen meine Liebste !
    Ich hoffe, dass mein Kommentar diesmal ankommt.. o:
    Ich finde ja deinen Jahresrückblick sau cool. :D Da sieht man richtig wie viel Arbeit da so drin steckt. :) Gefällt mir gut. Oh man jetzt habe ich gerade gesehen, dass zb. „Ein Mann namens Ove“ .. das wollte ich unbedingt noch lesen. manchmal geraten solche Bücher einfach in Vergessenheit. Muss ich unbedingt dran denken.
    Von deinen Flops habe ich ein Glück gar keins gelesen :D
    Ich wünsche dir ein tolles, buchiges, schönes, gesundes und spaßig Jahr 2015 <3

    Liebst, Lotta

    1. Vielen lieben Dank <3 Ein Mann namens Ove war für mich echt ne Überraschung. Vielleicht lese ich dieses Jahr doch mal den Hundertjährigen *g* Und wünsche ich dir auch!

  5. Die Idee mit den Diagrammen ist ja toll. Aber ich fürchte, ich bin zu undiszipliniert, um mir eine solche zu erstellen. Wahrscheinlich ist das Sammeln der Daten schon Ende Jänner wieder vergessen ;-).

    Liebe Grüße, Iris

    (PS: Vergangen ist vergangen, kann man nicht mehr ändern, muss man nicht darüber nachdenken – das ist auch etwas, was ich gelernt habe und von dem ich hoffe, du kannst es ähnlich sehen. Denn damit lebt es sich leichter.)

    1. Ohne die Liste könnte ich meine Monatsrückblicke gar nicht machen, von daher lohnt es sich allein dafür schon ;D Viel Arbeit ist das ja nicht.

  6. Huhu :)
    Ich bin erstaunt das du mehr Einzelbände gelesen hast als Reihen. :D Wie hast du das denn geschafft bitte? xD
    Rosie fand ich auch klasse und schön zu sehen, dass es auch Band 2 unter deine „Tops“ geschafft hat, dann freu ich mich jetzt umso mehr darauf. :-)
    Ich wünsch dir ein gutes neues Jahr, welches das Alte allemal wett macht! :)

  7. Whoop Whoop, aber trotz der vielen gekauften Bücher relativ wenig angefangene Reihen, das ist doch auch was! :D
    Von Victoria Schwab will ich 2014 unbedingt was lesen, die ist mir schon in so vielen Highlight-Posts begegnet und die Bücher klingen so toll. Hoffentlich wird das was.

    1. Aber auch so gut wie keine beendeten ;) Wäre schöner, wenn in der Grafik das grüne Tortenstück größer wäre als das gelbe.
      Ich möchte auch gerne mehr von Victoria Schwab lesen. Auf jeden Fall natürlich die Fortsetzung des ersten Buches, aber Vicious habe ich z. B. auch schon im Regal stehen.

Kommentare sind geschlossen.