Juni 2014 im Rückblick

Gelesen

Gelesen: 11 | Neu: 13 | Differenz: SuB um 2 aufgebaut | Seiten: 3289

Elf Bücher gelesen, guter Monat :D Von der Bewertung her siehts leider nicht sooo toll aus. Kein einziges 5-Sterne Buch dabei. Dafür vier mit 4 Sternen. Top ist We were liars, weil ich eine Schwäche für die Thematik habe. Flop ist Glasgow Rain (Rezension), weil die verschiedenen Handlungsstränge für mich einfach nicht zusammenpassen wollten und die Reaktionen und Gefühle der Figuren über weite Strecken für mich unnachvollziehbar blieben.

Gehortet

Black City (Black City, #1) Einer da oben hasst mich Das Geheimnis meiner Mutter The Glimpse (The Glimpse, #1) Happy Birthday, Leonard Peacock Das Leben ist (k)ein Ponyhof Lines of Yesterday Mr. Chartwell Sehen wir uns morgen? Silber: Das zweite Buch der Träume (Silber, #2) We Were Liars Verliebt in Hollyhill (Hollyhill, #2) Weit weg und ganz nah

Oh je, wie ist das nur wieder passiert? Ach ja, die übliche Spirale: Schnäppchenalarm, Gewinne, großzügige Mama, Ausgeliehenes. Und wisst ihr, wie viel davon geplant war? EINS. Silber :D Aber ich muss sagen, farblich ist das alles super abgestimmt!

Gesehen

Serienpausen bedeuten viel Zeit zum Aufholen. Deswegen habe ich mir die zweite Staffel von Bates Motel und die restlichen Episoden von Bones vorgenommen und bin jetzt bei beiden auf dem aktuellen Stand. Und am 24.06. hat Teen Wolf wieder angefangen, wohoo! Außerdem war die fünfte Staffel von Eureka endlich im Preis gesenkt, sodass ich sie mir gekauft habe und dann auch gleich Lust hatte, die Serie nochmal neu anzufangen. Bei Game of Thrones bin ich immerhin bis zur Mitte der aktuellen Staffel gekommen, aber ich hab mich mit Spoilern versorgt und weiß so ungefähr, was noch passiert ^^

Tops und Flops im Juni

# Der ausgefallene Bücherbummel :(
# Mit Sandy und Mandy Das Schicksal ist ein mieser Verräter im Kino gesehen
# Daniela in München besucht <3

Im Juli freue ich mich auf

# Urlaub!!!
# Das Bloggertreffen Spezial bzw. bookup in der Kinderbuchhandlung Schmidt Junior

Gebloggt

Bücher
In der Kürze liegt die Würze: Skoobe Version
Neue Bücher braucht der Juli
Neues von Skoobe im Mai
Rezension: Glasgow Rain
Rückblick: Juni 2012 gestempelt

Film & TV
Das Kinojahr 2014 – Juni bis September
Kritik: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Trailer: Can A Song Save Your Life?
Trailer: Love, Rosie – Für immer vielleicht
TV-Serie(npilot): Delirium

Montagsfrage
Habt ihr aktuell Bücher vorbestellt?
Hörbücher gekürzt oder ungekürzt?
Was ist dein liebstes Sommerbuch?

9 Gedanken zu „Juni 2014 im Rückblick

  1. „Einer da oben hasst mich“ fand ich leider gar nicht gut. Quäle mich da auch noch durch die Rezension. „Roomies“ und „We Were Liars“ habe ich noch auf dem SUB, mal sehen, wann ich mich da rantrauen werde.

    Und „Eureka“ ist so toll. Bin zwar noch bei Staffel 1, aber was ich bislang gesehen habe, hat mich überzeugt. Schon „Everwood“ geschaut? Könnte eventuell auch was für dich sein.

    1. Ich habe den Namen „Everwood“ schon mal gehört, das ist aber auch alles. Werde ich mir mal anschauen, danke :) Und guck Eureka unbedingt weiter, das sorgt garantiert für gute Laune! Ich liebe Carter und seine verwirrten Gesichtsausdrücke :D

  2. Da hast Du ja einiges geschafft :)
    Gelesen hab ich auch recht viel im Juni, dafür aber mal ausnahmsweise sehr wenige Neuzugänge :)
    Vor allem konnte ich endlich mal den KindleSub etwas abbauen :)
    Wünsche Dir einen tollen Juli,
    LG Ela

    1. Jaa, so viele Bücher sind bei mir eigentlich selten. Darum klappts auch mit dem Subabbau nie XD Dir auch einen schönen Juli!

  3. Also mit dem Rae Carson Buch entmutigt ihr mich jetzt alle ganz schön :P Hatte da erst so viel Gutes zu gehört und mich drauf gefreut, aber jetzt fanden du und Crini es nur mittelmäßig. Hmmm.

    1. Tut mir ja leid :D Hilft es wenn ich sage, dass es nicht die Religion war, die mich gestört hat? ^^

        1. Ich kam da irgendwie nicht so richtig rein, wer jetzt gegen wen kämpft und wieso eigentlich und wer all diese Figuren sind :D Besonders bei den politischen Charakteren am Hof hatte ich keinen Überblick. Und es sterben zwei Personen, bei denen für mich viel zu schnell weitergemacht wurde, als wäre nichts gewesen.

          1. Ah ja, sowas ist doof. So ging es mir mit Game of Thrones am Anfang. Wenn ich merke, dass das passiert, fange ich meist an mir ne Übersichtsskizze zu machen ;D

Kommentare sind geschlossen.