[Rückblick] Mai 2012 gestempelt

Das „Stempeln“ ist eine Aktion von Astrid, bei der man sich seine alten Lesestatistiken ansieht und rückblickend feststellt, wie man die gelesenen Bücher damals bewertet hat und ob sie im Gedächtnis geblieben sind. Ich schaue jeweils zwei Jahre zurück.





Das ist doch wirklich zum Haare raufen mit meinem Erinnerungsvermögen. Ein Buch. EINS! An Purpurmond kann ich mich noch halbwegs erinnern. Eine Zeitreise. Hexenverbrennung. Ein Kloster mit nem heißen Typen drin und merkwürdige Vergleiche, die nicht zu einer Jugendlichen passen. Von der Autorin habe ich immer noch „Amerika liegt im Osten“ im Regal stehen, an das ich mich bisher noch nicht rangetraut habe, obwohl sich damit natürlich super nachprüfen ließe, ob Frau Schmidt immer mit so komischen Vergleichen um sich wirft oder Purpurmond eine Ausnahme war.



Neun gelesene Bücher und acht davon habe ich inzwischen fast komplett aus meinem Gedächtnis gestrichen. Oder zählt es, wenn ich noch glaube zu wissen, dass Der Duft von Erde und Zitronen in Italien angesiedelt war, es irgendwas mit Mafia zu tun hat und es um ein Mädchen geht? Dass bei Eternally vielleicht ein Geist eine Rolle spielte, bei Everlasting die Erzählperspektive gewöhnungsbedürftig war und in Gebannt der Himmel blitzte oder so? Bei Hannes passierte ein Unfall und ein Freund saß am Bett des Kranken, während in Meine Schwester sitzt auf dem Kaminsims ein Junge vernachlässigt wurde, nachdem seine Schwester gestorben war und in Die Nacht von Shyness … war Nacht(?) Und Please don’t hate me? Bitte hasst mich nicht, aber ich habe keine Ahnung, was in diesem Buch steht ;)
Fazit: ich mache dem Schweizer Käse allmählich alle Ehre.

Subaufbau

Von den insgesamt 28 neuen Büchern in diesem Monat habe ich bis heute 5 gelesen. In dem Monat waren (mal wieder) die Taschenbuchtage, bei denen ich regelmäßig Stapel rausgeschleppt habe. Zusätzlich kamen auch die neuen Vorschauen und Leseexemplare, sodass ich viele der alten mit nach Hause genommen habe, wo sie seitdem in meinen Regalen verstauben *hust*

12 Gedanken zu „[Rückblick] Mai 2012 gestempelt

  1. An Hannes kann ich mich noch sehr gut erinnern! Das hatte ich ja damals bei dir gelesen und das hat mich echt teilweise mitgenommen.

  2. Sehr ulkig… Purpurmond war ja so ein Buch, das ich abgebrochen habe, weil es mich so genervt und gelangweilt hat :D Und an den Inhalt kann ich mich heute definitiv nicht mehr erinnern.
    Die anderen Bücher habe ich alle gar nicht gelesen, wobei ich einige davon auf der Wunschliste habe.

  3. Wow. Und ich denke immer mein Gedächtnis wäre schlecht xD
    Dasss du dich an Die Nacht von Shyness nicht erinnern kannst, finde ich krass. Weißt du wenigstens noch, dass das Cover im Dunkeln leuchtet? xD Den genauen Handlungsverlauf wüsste ich auch nicht mehr, aber das Buch war total seltsam und Shyness ein total verrückter Ort und da ist ein Mädchen, das die Nacht mit einem Typ verbringt, weil… hab ich vergessen, und sie erleben ne Menge verrückter Dinge und suchen irgendwas oder so. Na ja, vielleicht sollten wir uns einfach zusammen tun xD

    Ach und Please Don’t Hate Me ist das mit dem Mädchen, deren bester Freund gestorben ist und sie sieht dann immer wieder seinen Geist und langsam kommt raus, was wirklich vor seinem Tod passiert ist oder so. Ich weiß noch, dass ich das Buch gut fand ;D

    1. Ich glaub das Lesexemplar hat nicht geleuchtet, sorry XD So wirklich viel mehr weißt du auch nicht!! Also lach nicht über mich :P
      Ich glaube Please don’t hate me verwechsel ich mit irgendeinem anderen Buch, das so ähnlich aussieht, deine Beschreibung sagt mir nämlich echt so gar nichts. Gabs nicht auch eins, in dem ein Mädchen stirbt und im Rückblick sieht, wie furchtbar sie war? Und ich mein nicht das von Lauren Oliver ^^

        1. Seven Souls wars :) Eigentlich sehen die sich gar nicht ähnlich, aber sie sind beide von Arena und glaub ich ungefähr gleich dick. Reicht bei mir offenbar schon für ne Verwechslung XD

  4. Huhu Anja

    Was? „Gebannt“ ist dir nicht mehr präsent? Schade …. ich finde die Trilogie super und freue mich schon riesig auf das grosse Finale. Perry <3
    "Die Nacht von Shyness" habe ich damals auch gelesen und da muss ich dir wirklich recht geben …. ein unscheinbares Buch zum Vergessen ….

    lg Favola

    1. Nee leider nicht mehr. Ich les dann einfach das erste nochmal und zieh die ganze Trilogie auf einmal durch ;)

  5. Argh, Gebannt habe ich gehört und weiß noch, dass ich es total super fand. Da blitzen hier und da Erinnerungen auf, aber Tatsache: Ich habe mir nur noch gemerk, dass ich unbedingt die Fortsetzungen hören will.

  6. Von Hannes ist mir noch fast alles im Kopf. Die Geschichte hat mich sooooo sehr berührt. Wahnsinn! Auch Everlasting habe ich noch ganz gut im Kopf. Das Buch hat mir wirklich gefallen.
    LG
    Yvonne

Kommentare sind geschlossen.