März 2014 im Rückblick

Gelesen



Top und Flop

Partials – Der Aufbruch
von Dan Wells

Partials war spannend und ist damit verdient das beste Buch des Monats. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, den ich mir bei Dan Wells‘ Lesung signieren lassen konnte :)

Die unterirdische Sonne
von Friedrich Ani

Die unterirdische Sonne ist das schlechteste Buch des Monats. Eine Rezension dazu gab es auch, warum genau mir das Buch nicht gefallen hat, konnte ich da aber nicht sagen. Spoiler!

Gelesen: 6 | Neu: 7 | Differenz: SuB um 1 aufgebaut | Gelesene Seiten: 2234

Finstere Orte wurde genauso abgedreht bekloppt aufgelöst wie schon Gone Girl. Wie spinnt die Autorin sich sowas nur zusammen? Und der Himmel rot war so anstrengend, dass ich es nach 70 Seiten abgebrochen habe, obwohl ich da schon zur Hälfte durch war…
Zu Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens gab es eine Rezension und zu Schmetterlinge im Gepäck schreibe ich vielleicht noch eine. War ganz süß :)

Gehortet

Alice im Zombieland (White Rabbit Chronicles #1) Finstere Orte Fragmente. Partials 2 Die Seltsamen (Die Seltsamen, #1) Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks Die unterirdische Sonne Zeitsplitter - Die Jägerin (All Our Yesterdays #1)

Ich glaube ich hatte nur drei Neuzugänge für diesen Monat geplant. Ahahahaha. Dann kam ein Buchhandlungsbesuch. Ein Gewinn bei den Heyne Testlesern. Die Bibliothek. Eine Lesung. Etc. Naja. Alles unter 10 sehe ich als Fortschritt.

Gesehen

Wie üblich habe ich mal wieder „ein paar“ Serien gesehen. Meine Favoriten in diesem Monat sind Once Upon a Time, Teen Wolf und Brooklyn Nine-Nine. Trotzdem freue ich mich darauf, wenn im Mai die letzten Episoden vieler Serien laufen und ich Zeit für die ein oder andere Wiederholung und Aufholjagd habe :)

Tops und Flops im März

# Ein lustiger Abend mit Kollegen und viele tolle Tischtennisspiele in der Pause*
(*Auch wenn ich leider immer verliere…)
# Viel mit meiner Schwester unternommen – das darf gerne so bleiben :)
# Freundschaften zerbrechen sehen und nicht wissen wieso
# Pollen. Pollen Pollen POLLEN!
# Das Glas ist halb voll. Halb leer. Halb voll. Es waren mehr halb volle Tage.

Im April freue ich mich auf

# Eine Wohnzimmerlesung mit Britta Sabbag
# Gleich zwei Bloggertreffen :)
# Divergent zusammen mit Nina im Kino sehen
# Einige vorbereitete neue Blogbeiträge und hoffentlich anhaltende Bloglust

Gebloggt

Bücher
Leseliste März 2014
Neues Verlagslogo für cbt
Rezension: Grüße aus meiner Küche
[Rückblick] März 2012 gestempelt

Film & TV
Erstes Bild zum neuen Sailor Moon Anime
Kinojahr 2014 – Buchverfilmungsspezial
Super 6 Books That I’m Excited To See Turned Into Movies in 2014
Trailer: Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth

Montagsfrage
Montagsfrage: Liest du die Rezensionen zu einem Buch vor oder nach dessen Lektüre?
Montagsfrage: Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast?
Montagsfrage: Warum schreibst du Rezensionen?
Montagsfrage: Was machst du mit deinen gelesenen Büchern?

15 Gedanken zu „März 2014 im Rückblick

  1. Ohhh, About a Boy als Serie? Direkt auf die Watchlist gesetzt! :D

    Ich glaube, Gillian Flynn verarbeitet in ihren Büchern fehlgeschlagene Sitzungen beim Psychiater. Anders kann ich mir das nicht erklären.

    1. Das wird es sein, oder sie schluckt zu viele Drogen beim Schreiben.
      Von About a Boy hab ich bisher die ersten zwei Episoden gesehen. Ich kann mich leider an den Film nicht mehr erinnern, aber ich hatte das Gefühl, dass der in der ersten Folge schon komplett abgehandelt wurde. Das Kennenlernen usw. wird alles im Schnelldurchlauf gezeigt. Mal schauen wie es die Staffel über weitergehen soll.

  2. Hach, du schaust auch „Revenge“. Ich liebe die Serie, hänge bei der dritten Staffel aber noch arg nach, werde sie wohl in einem Rutsch später schauen.

    „Und der Himmel rot“ fand ich auch sehr anstrengend. Allgemein mochte ich die Figuren und den Schreibstil nicht. Habe es vor knapp 1,5 Jahren gelesen und danach einen großen Bogen um die Autorin gemacht.

    1. Die zweite Staffel fand ich etwas lahm und hab da auch lange pausiert. Man muss echt in der Stimmung dafür sein. Meistens guck ich auch so 3-4 Episoden am Stück und dann einen Monat lang nix mehr.

      Ich hab deine Rezension auf GR gesehen. Respekt, dass du trotzdem durchgehalten hast!

  3. und wie fandest du das von Gillian Flynn? Ich hab ja immer noch Gone Girl auf dem Sub…oweh…
    Partials müsste ich wohl auch nochmal lesen, genauso wie den 2. Teil. ich will die Reihe, jetzt wo sie auf Englisch endlich mal vollständig ist ja auch beenden aber ich hab so viel vergessen T_T

    1. Ich fand das Buch ganz ok, hab es mit drei Sternen bewertet. Das Traurige ist ja, dass die Autorin echt verdammt spannend schreibt und eigentlich alles super ist – bis dann die Auflösung kommt und man seinen Kopf gegen die Wand schlagen möchte. Ich werde das dritte Buch aber auf jeden Fall auch noch lesen, bin schon gespannt was sie sich da ausgedacht hat XD

  4. Obwohl ich bisher kein Buch von Gillian Flynn gelesen habe, wird sie mir immer unsympathischer. Ich höre nur bescheuerte Enden und blöde Auflösungen xD Ein Buch hätte ich von ihr ja hier liegen, vielleicht probiere ich es selbst mal.

    Meine Serienliste müsste ich auch mal wieder abarbeiten T.T Durch die Hausarbeiten ist verdammt viel liegen geblieben.

    Ich freue mich schon im April mehr von dir zu hören ♥

    1. Also wenn du wirklich mal so richtig überrascht werden willst, dann lies was von ihr :D In dieser Hinsicht wirst du auf jeden Fall nicht enttäuscht.
      Ich freue mich auch darauf dass du im April wieder mehr dabei bist <3

  5. Oh, du schaust aber wirklich viele Serien :-) Ich kann nicht so wahnsinnig viel damit anfangen …. das kann aber auch damit zusammen hängen, dass ich die nicht regelmässig schaue ;-)
    „Partials“ habe ich letztes Jahr auch gelesen und nun bin ich gespannt, wie es mit „Fragmente“ weitergeht ….

    lg Favola

  6. Ich musste gerade schmunzeln. Unter gehortet hast du geschrieben: „Alles unter 10 sehe ich als Fortschritt.“
    Wenigstens geht es nicht nur mir so. Denn auch ich sehe es positiv, wenn ich mal unter 10 Neuzugängen bleibe *lach*, und dass, obwohl ich mich in den letzten Monaten bei neuen Büchern sehr, sehr zurückhalte.
    Wünsche dir einen schönen Lesemonat April, liebe Grüße, Iris

    1. Irgendwie muss man sich ja all die Neuzugänge schönreden ;) ich wünsche dir auch einen schönen Lesemonat. Meiner ist bisher leider nicht so erfolgreich.

  7. Sehr interessante Neuzugänge! Manche davon habe ich nun schon häufiger auf Blogs gesehen..die müssen wohl echt gut sein. Auch wenn ich das mit dem Alice-Gedöns fast nicht glauben kann xD Aber gut, schau ich mir das mal an und lasse mich eines besseren belehren.

    Ich habe jetzt auch ein wenig Schiss vor Gone Girl, denn das hab ich als Hörbuch begonnen und finde die Geschichte bisher echt nicht schlecht. Aber ein mieses Ende kann ein ganzes Buch versauen.. Hoffentlich gefällt mir das Ende, irgendwie jedenfalls :/

    1. Das Ende von Gone Girl ist nicht mies…es ist einfach nur…bekloppt? ;)
      Ob die Neuzugänge alle so das Gelbe vom Ei sind, wird sich zeigen müssen. Von Die unterirdische Sonne war ich nicht sehr begeistert. Auf das Alice Buch bin ich aber sehr gespannt, obwohl ich Zombies eigentlich nicht so viel abgewinnen kann.

Kommentare sind geschlossen.