Shirvington, Jessica: Ein Tag, zwei Leben

Originaltitel:
Between the Lives
Autor:

Verlag:

Themen:
,
Reihe:
-
Seiten: 384
Preis: 8,99 €, Taschenbuch
ISBN: 9783570380406
Erscheinungsdatum: 13.01.2014
Bewertung:

Meine Ausgabe stammt von Skoobe.

Die Handlung

Sabine lebt in der Nähe von Boston – und das gleich in zwei Welten. In Roxbury ist sie die rebellische Außenseiterin, lebt in einem bescheidenen Haushalt und hat eine Schwester. In Wellesley dagegen ist sie ein beliebtes Mädchen, mit dem Schulschwarm zusammen, stinkreich und hat zwei Brüder. Nacht für Nacht springt Sabine vom einen in das andere Leben und wieder zurück und verbringt jeden Tag so zwei Mal. Sie hat sich mit ihrem merkwürdigen Schicksal arrangiert, bis sie eines Tages feststellt, dass sich etwas verändert hat: ihr Körper wechselt nicht mehr zwischen den beiden Welten hin und her! Dies könnte Sabines Chance sein, eines der Leben zu verlassen und endlich normal zu sein.

Das war gut

Trotz meiner unten genannten Kritikpunkte entscheidet sich Sabine letztendlich – wie ich finde – richtig und trifft ihre Wahl nicht aufgrund irgendwelcher Einflüsse von außen, sondern für sich selbst.

Und auch wenn ich es (wie ebenfalls unten genannt) sehr schade finde, dass Sabines Fähigkeiten nicht die Hauptrolle in dem Buch spielen, ist es doch auch eine sehr interessante Konstruktion, quasi das Erwachsenwerden und den Selbstfindungsprozess vor dem Hintergrund einer Science-Fiction Komponente spielen zu lassen, die zwar die Handlung unterstützt, aber eigentlich nur dazu dient, den inneren Konflikt der Hauptfigur zu zeigen.

Das hat mir nicht gefallen

Ich mag widersprüchlich sein, aber: Sabines Situation wird nicht erklärt, sondern einfach hingenommen, das fand ich ein bisschen schade. Woher hat Sabine ihre Fähigkeit, zwischen den Welten zu wechseln? Handelt es sich um verschiedene Dimensionen? Gibt es noch andere wie Sabine? Auch die Erkenntnis, dass sich der Wechsel verändert hat, ist für mich nicht logisch. Wie kann es sein, dass Sabine 18 Jahre lang mit ihrem Körper gewechselt ist und plötzlich hat sie einen zweiten, sodass sie ihre Körper zurücklassen kann?

Eigentlich ist von Anfang an klar, was die beste Entscheidung für Sabine ist, wenn sie ein Leben verlassen möchte. Es kam mir deshalb so vor, als musste die Autorin ein Haar in der Suppe einbauen, damit das eine Leben doch nicht perfekt ist. Diese Enthüllung kam für mich aus heiterem Himmel und war nicht gut vorbereitet – außerdem natürlich vollkommen unnötig. Es wäre mir lieber gewesen, wenn Sabine ihre Entscheidungen selbst getroffen hätte, statt sie von äußeren Einflüssen bestimmen zu lassen.

Und daraus folgt

Idee und Umsetzung der Geschichte gefallen mir gut, aber es hakt an einigen Stellen, wie z. B. der aus der Luft gegriffenen Wendung in der einen Welt. Außerdem habe ich nicht verstanden, wieso Sabine zwei verschiedene Persönlichkeiten besitzt. Sie scheint Rollen zu spielen, deshalb wird nicht ganz klar, welche denn nun die echte Sabine ist. Und wieso hat sie überhaupt unterschiedliche Persönlichkeiten, nur weil sie in zwei Welten lebt? Aus all den Erlebnissen, die ja alle IHR zustoßen, hätte sich eigentlich nur eine Persönlichkeit bilden können. Jedenfalls nach meiner Logik.
Trotzdem mit Abstrichen ein unterhaltsames Buch mit einer interessanten Idee. Einen Extrapunkt gibt es dafür, dass es ein Einzelband ist!


2 Gedanken zu „Shirvington, Jessica: Ein Tag, zwei Leben

  1. Hallo Anja!

    Das Buch habe ich mir bei Skoobe auch vorgemerkt- nur leider hatte ich noch keine Zeit es zu lesen. Da es für mich ein Genre ist, in dem ich normalerweise nicht lese, bin ich schon sehr gespannt darauf, ob ich der Geschichte überhaupt folgen kann, besonders wenn ich mir dein Fazit durchlese. Aber egal, mal sehen. Ich lasse mich überraschen.
    Vielen Dank für die Rezension!
    Liebe Grüße, Iris

    PS: Ich bin total in deinen Banner verliebt! Der sieht so toll aus! (Und nach ganz viel Arbeit ;-))

    1. Keine Sorge, der SciFi Aspekt in dem Buch ist wirklich gering, vorrangig geht es um die Menschen, nicht um die Fähigkeit ;)
      Und vielen Dank. Viel Arbeit war der Header aber nicht, ist automatisch erstellt ^^

Kommentare sind geschlossen.