Jahresrückblick 2013: Beendete Reihen


Die liebe Bou hat mit ihrem Jahresrückblick angefangen und dabei bei mir das „Will auch!“ Gefühl hervorgerufen. Deshalb war ich mal so forsch und habe sie gefragt, ob ich da auch mitmachen darf. Ich darf ;) Damit mache ich meinem Twitternamen wieder mal alle Ehre, denn mir fallen partout keine eigenen Kategorien ein. Los geht es deshalb wie bei Bou mit den Beendeten Reihen, nur leider ohne die schicken Fotos.

Die Maze Runner Trilogie habe ich bereits im Dezember 2012 angefangen, weil ich davon den ersten Band als Leseexemplar (von 2011 *hust)* hatte. Obwohl Teil 1 mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet hatte, wollte ich mir die Folgebände nicht unbedingt kaufen. Neuer Bibliotheksausweis sei Dank fielen mir die zwei Fortsetzungen dann quasi vor die Füße und mussten natürlich sofort ausgeliehen werden. Bereut habe ich es nicht, besonders „In der Brandwüste“ hat mir sehr gut gefallen, aber wie das mit diesen Trilogien so ist, war ich vom Ende nicht besonders begeistert. Es gibt da anscheinend nur wenige Autoren, die ihre Leser bei mehrbändigen Reihen zufrieden stimmen können. Natürlich freue ich mich trotzdem auf den im nächsten Jahr erscheinenden Film (Dylan O’Brien <3) zum ersten Buch, gehe aber davon aus, dass er floppen und es bei dieser einen Verfilmung bleiben wird. Vielleicht dann auch besser so. Ich habe jetzt schon mehrmals geschrieben, wie enttäuscht ich vom dritten Teil der Summer Trilogie war. Ich verstehe immer noch nicht, wie nach den schönen ersten beiden Teilen der letzte Band zu dieser furchtbar nervigen Teenieschnulze werden konnte. Ok, Schnulze ist noch nicht mal das richtige Wort, denn es war alles andere als romantisch! Hier kann ich mich wirklich nicht freuen, die Trilogie beendet zu haben, denn ich wünschte, ich hätte es nicht getan! Ich hoffe auf jeden Fall, dass die Autorin hier nur einen einmaligen Ausrutscher produziert hat, denn im Februar erscheint mit Auge um Auge bei Hanser der Auftakt zu ihrer neuen Reihe, auf die ich mich schon sehr freue. Hoffentlich zurecht!

Jawoll, The Mortal Instruments. Ich bleibe stur und zähle die ersten drei Bücher zu einer eigenen Trilogie. Fürs bessere Gefühl und so ;) Und weil ich die zweite Trilogie erst lesen werde, wenn der letzte Band erschienen ist, damit ich wieder alle hintereinander durchziehen kann. Möchte ich ja auch 2014 weiterhin so handhaben, mein löchriges Gedächtnis wird es mir danken, hehe. Wobei ich gestehen muss, dass ich mich schon jetzt nicht mehr wirklich erinnern kann, was alles passiert ist. Ach egal, hauptsache die Guten haben gewonnen. Passt schon. Der erste Film war ja auch wieder mal ein recht bescheidenes Ergebnis, bin gespannt ob sie den zweiten jetzt nach der flopbedingten Pause und der Drehbuchüberarbeitung besser hinkriegen. Es wäre wünschenswert.

Noch so eine Bibliotheksausbeute, bei der ich den ersten Teil bereits vor zwei Jahren gelesen hatte. Letztendlich finde ich es super, dass ich Band 2 und 3 direkt hintereinander verschlingen konnte, denn es war so verdammt spannend! Auch hier war ich nicht ganz zufrieden mit dem dritten Band, weil mir die Konflikte zu stereotyp waren. Dass die Handlung so konsequent weitergeführt wurde (mehr zu sagen wäre ein Spoiler XD) fand ich allerdings super. Jetzt freue ich mich umso mehr auf den dritten Teil der Sternenfeuer Trilogie (im Januar kommt er auf englisch, yay). Raumschiffe als Setting sind cool!

Ich sehe schon, mein Bibliotheksausweis ist hauptverantwortlich dafür, dass ich überhaupt was beendet habe, denn auch den letzten Band der Starcrossed Trilogie habe ich mir dort ausgeliehen. Uuuund ich hab schon wieder alles vergessen. Wie ging das nochmal aus? ^^“ Hab echt keine Ahnung mehr. Aber ich mag Götter und deswegen freue ich mich, dass ich wenigstens noch die Percy Jackson Bücher mit dieser Thematik im Regal stehen habe. Wird wahrscheinlich noch ewig dauern, bis ich die weiterlese, ABER hauptsache sie sind da. Und dann gibt’s ja noch das Spin-Off. Und diese andere Reihe mit den ägyptischen Göttern. Der Nachschub ist gesichert.

Hach ja. Kirschroter Sommer. Band 1 hat so viel Spaß gemacht und war so süß und und und. Hab dann auch so schnell wie möglich die Stadt gestürmt, um mir das zweite Buch zu besorgen, da ja Teil 1 kein wirkliches Ende hat. Leider wurde ich dann aber sehr enttäuscht. Hat mir überhaupt nicht gefallen. Diesmal ist es zwar keine Trilogie, aber der Fluch des letzten Bandes hat auch hier wieder zugeschlagen. Hab ich zu hohe Erwartungen oder einfach nur ein schlechtes Händchen??

Fazit: Sechs beendete Reihen sind besser als gar keine und verdammt, dieser Post ist viel länger geworden als ich dachte! Fortsetzung folgt!

25 Gedanken zu „Jahresrückblick 2013: Beendete Reihen

  1. Ist das die stempelartige Grafik von der du geredet hast? :D
    Wieso denkst du das der Maze Runner Film Floppen wird? Ich hab da das Gefühl das wird mal noch einer der wenigen Buchverfilmungen die mir gefallen wird^^

    Ich könnte so einen extra Post zu meinen Reihen gar nicht machen, da wäre ich in ner Woche noch mit dem Schreiben dran XD

    1. Yes it is ;)
      Ich kann dir nicht sagen wieso, ich hab das einfach im Gefühl XD Bisher lag ich mit meinen Vermutungen auch immer relativ richtig. Und ich hoffe ja, dass ich nächstes Jahr auch so viele Reihen beende, dass ich nur noch ne simple Aufzählung hinkrieg, ohne den Blog zu sprengen. Mal schauen ^^

  2. Also ich bin ja dafür,dass du Percy doch mal vorkramst ;) Crini hat sich von mir auch überreden lassen :D an Götterbüchern gibt es noch jede Menge,kann dir ganz viel aufzählen :)

    1. Jajaja, dass du für Percy bist war mir klar *g* Kannst mir nächste Woche ja mal ne Liste machen ;)

  3. Was Reihen angeht bin ich ja ein ziemlich hoffnungsloser Fall, weil ich meistens immer die vorherigen Bände nochmal lesen ‚muss‘, wenn der nächste kommt. Und dann verlier ich aber den Faden, weil ich gerade doch lieber was anderes lesen will. So gings mir z.B. auch mit der Starcrossed-Trilogie. Starcrossed hab ich schon zwei mal gelesen, weiter bin ich aber noch gar nicht gekommen.
    Und mit MI gehts mir so wie dir. Für mich sind das zwei Reihen und da es mich so aufgeregt hat, dass es doch weiter ging, hab ich mit MI2 noch gar nicht angefangen, auch wenn ich die Bücher im Regal stehen habe.

    1. Wenn ich meiner Goodreads Bibliothek trauen kann, dann habe ich das letzte Mal 2010 eine Reihe beendet o_O Dein Problem konnte also bisher gar nicht auftreten XD Kann ich aber trotzdem gut verstehen, alles ist interessanter als das, was man gerade liest.

      1. Wirklich viele beende ich auch nicht xD ! Eigentlich wollte ich dieses Jahr mal echt einiges beenden, manches schleppe ich ja jetzt auch schon ein paar Jahre mit mir rum. Stattdessen hab ich natürlich vieeel zu viele neu angefangen – nur um mich dann doch wieder anderen Büchern zuzuwenden. Wenn man die Qual der Wahl hat … das geht bei mir nie lange gut ^^ .

  4. Da sehe ich ja einige Bücher, die ich in diesem Jahr auch gelesen habe :-)

    Mit der Maze Runner Reihe habe ich angefangen, gleiches gilt für The Mortal Instruments (wobei ich mich noch nicht dazu aufraffen konnte, den dritten Band zu lesen!), die Godspeed Trilogie gehört zu meinen Highlights in diesem Jahr und auch die Bücher von Carina Bartsch habe ich gelesen. Wobei beim letzteren unsere Meinungen auseinander gehen; durch Teil 1 musste ich mich kämpfen und den zweiten Band fand ich wunderbar ;-)

    1. Du hast den zweiten Teil noch gelesen, obwohl du den ersten doof fandest? Wieso das denn? XD
      Wieso konntest du dich denn noch nicht zu City of Glass aufraffen, haben dir die ersten zwei Bücher nicht so gut gefallen? Ich hab momentan auch so gar keine Lust, die Clockwork Reihe zu lesen, dabei sind da ja jetzt alle raus…

      1. Ich hatte von Carina Bartsch schon beide Teile im Regal stehen. Der erste Teil war ja nicht sooo schlecht (Emily hat mich ordentlich genervt!) und dann dachte ich, ich schiebe den zweiten Band schnell hinterher ;-)

        Zu City of Bones, etc.: Den ersten Band fand ich ganz ok, aber Clary und ich sind absolut keine Freundinnen geworden. Teil 2 war schon besser, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen. Deswegen reizt mich der dritte Band bisher eher weniger…

  5. Mir hat Martinas Serien Killer Challenge heuer etwas geholfen Reihen abzuschließen, aber ich frage mich grade, ob ich da überhaupt mehr als die geforderten 12 geschafft habe… und ich mag lieber nicht drüber nachdenken wie viele neue Reihen ich eigentlich begonnen habe ^^

    Bei der Maze Runner Reihe müsste ich auch endlich mal weiterlesen, schließlich hat mir Teil 1 richtig gut gefallen. Dafür habe ich die Göttlich Reihe abgebrochen, weil nicht genug Neugierde für mehr da war. Und wenn du dich auch nicht mehr dran erinnerst wie die Geschichte ausging, dann wird es wohl nicht so besonders gewesen sein… Schade drum.

    1. Bei Challenges versage ich ja grundsätzlich, von daher ist es für mich der bessere Ansatz, NICHT daran teilzunehmen, dann klappts besser *g* Aber 12 Reihen ist doch schon ganz ordentlich. Wie viele Reihen ich begonnen habe schaue ich mir gleich mal an, bin heute mutig.

      Ich fand die Göttlich Bücher eigentlich ganz gut, aber ich hab echt ein Gedächtnis wie ein Sieb. Wird schon ein Happy End gewesen sein…denke ich.

  6. Du hattest Godspeed 3 gelesen? Das habe ich gar nicht mitbekommen. O.o
    Also, wenn du noch auf der Suche nach tollen Götter Büchern bist, kann ich dir auch die Children of the Gods Bücher empfehlen. Bis das dritte erscheint, dauert es wohl noch ein bisschen, aber die sind echt toll. Meiner Meinung nach viel besser wie die Göttlich-Trilogie.

    1. Ich hab 2 und 3 im Oktober direkt hintereinander gelesen, die standen beide so traurig in der Bib und haben mich angelächelt ;)
      Das andere landet dann direkt mal auf meiner neuen Bloggertipps Liste :D

  7. Bei „Godspeed“ bin ich ziemlich deiner Meinung. Die Konflikte hätten „anders“ angegangen werden können, aber ich fand es toll, wie frustrierend alles war. Das klingt komisch, aber die Geschichte ist da ja wirklich sehr konsequent und vieles im Nachhinein so sinnlos und diese Art von Konflikt mag ich in Büchern einfach. Wenn es nicht so läuft wie geplant. Ich glaube deswegen liebe ich auch Sternenfeuer sehr – und es nervt mich total, dass der letzte Band noch nicht da ist. Ich bin gerade in einer kleinen Leseflaute und habe erst vor ein paar Tagen gedacht, „Was ist denn mit Sternenfeuer, da kam der letzte doch letztes Jahr auch im Winter…“, aber leider erscheint er gerade einmal auf englisch.

    „City of…“ sehe ich übrigens auch als Trilogie an und habe bisher nicht weitergelesen. Die Handlung ist ja auch abgeschlossen. Irgendwann wage ich mich vielleicht dran, aber ich habe bei diesen Fortsetzungen, die eigentlich nur drangehängt werden, immer die Angst, dass sie mir das zufriedenstellende Vorgängerende versauen…

    1. Ich finds halt immer sehr enttäuschend, wenn in Büchern, die weit in der Zukunft spielen, weiterhin die Devise „Erst schießen, dann Fragen stellen!“ gilt. Aber das ist wahrscheinlich einfach ein Amiproblem…

      Bin bei Sternenfeuer ja mal gespannt, ob und wann Knaur das Buch dann auf deutsch veröffentlicht.

  8. Sechs Reihen? Holla! Da muss ich doch auch mal nachzählen, wie viele ich beendet habe, aber ich glaube, so viele wie bei dir sind es nicht geworden.

    1. Du findest sechs beendete Reihen viel? Mir ist das eigentlich noch zu wenig. Aber wenn man bedenkt, wie viele Reihen ich in den Vorjahren beendet habe, dann ist das echt mein persönlicher Rekord XD

  9. Du liest vor der zweiten Trilogie der Chroniken der Unterwelt aber schon Clockwork Angel und so, oder? ^^
    Und oh je: Ich muss sowohl Göttlich als auch die Sommer-Trilogie noch fertiglesen, das klingt ja eher nicht so berauschend :-/. Aber gut…

    1. Oh, muss ich? Hab mir jetzt nicht sonderlich Gedanken darum gemacht, welche Reihe ich davon zuerst lese.

      Also Göttlich fand ich gut, hab dem Buch vier Sterne gegeben. Schlecht wars also nicht. Nur…Schweizer Käse *g* Aber das Sommerbuch kannste echt in die Tonne kloppen, da kann ich dir leider nicht viel Spaß wünschen :-/

      1. Na ja, es macht mehr Spaß, die in Veröffentlichungsreihenfolge zu lesen – zwingend notwendig ist es aber nicht ;-).
        Na ja, die Sommer Bücher sind ja zum Glück recht dünn xD.

  10. Und ich dachte schon ich bin da ganz alleine mit meinen 5 Reihen, aber scheinbar setzt man einfach nur die Maßstäbe zu hoch (Gerade wenn man Crinis Blog ständig besucht xD).

    Godspeed müsste ich auch mal weiterlesen, aber ich glaub da muss ich nochmal den ersten Teil lesen. Soll aber doch im Lauf der Serie besser werden, oder? Der erste Teil war nämlich okay, aber nicht so faszinierend. Und Maze Runner, dass steht auch auf meiner Liste

    1. Bei Godspeed finde ich, dass der zweite Teil der beste ist. Aber du fandest den ersten nicht so gut? Schade. Ich fand das ganze Konzept sehr cool.

Kommentare sind geschlossen.