Webserie: Dating Rules from my Future Self


Dating Rules from my Future Self ist eine Webserie, deren Episoden man sich auf Youtube oder Hulu anschauen kann. Natürlich nur, wenn man Einwohner der USA ist – oder sich anderweitig zu behelfen weiß ;-) Bisher gibt es zwei Staffeln, die erste hat 9 und die zweite 6 Episoden, die jeweils zwischen 6 und 10 Minuten lang sind. Viel Zeit für große Storylines bleibt also nicht, trotzdem ist die Serie aber sehr unterhaltsam.

| Worum geht’s?
Die Idee ist schnell erzählt: die schüchterne Lucy, Hauptcharakter der ersten Staffel, hat während eines Meetings die spontane Idee, eine Art Zeitreiseapp zu entwickeln. Man soll seinem zukünftigen Ich SMS schreiben können, um sich so Tipps für alle Lebenslagen zu holen. Was wie eine verrückte Idee klingt, wird für Lucy schon kurz darauf Wirklichkeit, als sie Textnachrichten von einer unbekannten Person erhält. Diese beschwört sie eindringlich, ihren Freund Brendan nicht zu heiraten. Die mysteriöse SMS-Schreiberin behauptet, Lucy selbst in 10 Jahren zu sein und verkündet, dass Lucy einsam und allein enden wird, wenn sie Brendan nicht den Laufpass gibt.
Nach demselben Prinzip funktioniert auch die zweite Staffel der Serie, in der die Hauptfigur Chloe nicht nur Textnachrichten erhält, sondern gleich per Livevideo mit ihrem zukünftigen Ich chattet.

Lucy Lucy ist die Hauptfigur der ersten Staffel und entwickelt in der Zukunft die App, mit der man sich mit seinem vergangenen Ich unterhalten kann. Sie ist schüchtern und wird als „geeky“ beschrieben. Ob man direkt ein Geek ist, nur weil man handyverrückt ist und mit dem Fahrrad fährt, sei mal dahingestellt. Schüchtern ist sie auf jeden Fall und Selbstvertrauen hat sie auch definitiv keines. Sie lässt sich von ihrem Freund/Verlobten wie ein Kind behandeln und durch die Gegend schubsen, wie es ihm gefällt, bis ihr 10 Jahre älteres Ich eingreift.
Chloe In der zweiten Staffel wird Lucy von Chloe als Hauptfigur abgelöst. Chloe ist das genaue Gegenteil ihrer Vorgängerin, nämlich eine Rampensau, die ständig Party macht und bei ihrem Bruder und dessen Freundin wohnt. Sie glaubt nicht an die Liebe und hat deshalb keine Beziehung. Ihr 10 Jahre älteres Ich nimmt per Videochat Kontakt zu ihr auf und versucht ihr ins Gewissen zu reden. Statt von einem Bett ins nächste zu hüpfen soll Chloe sich bemühen, eine erwachsene, langfristige Beziehung zu jemandem aufzubauen, um nicht ungeliebt und von allen verlassen zu enden.

| Wer spielt mit?
Shiri Appleby ist Lucy und spielte vor „Dating Rules“ eine Hauptrolle in Life Unexpected, außerdem hatte sie einen längeren Handlungsbogen in Emergency Room. Chloe alias Candice Accola dürfte vor allem The Vampire Diaries Fans ein Begriff sein, denn da ist sie bereits von Anfang an als Caroline dabei. Ansonsten habe ich nur noch Taylor Kinney erkannt, der hier Dave spielt und ebenfalls aus The Vampire Diaries bekannt ist (außerdem ist er mit Lady GaGa zusammen – wieso merke ich mir sowas???).

| Was ist so toll an der Serie?
Ach ich find sie einfach süß <3 Die wenigen kurzen Episoden lassen sich auch mal eben so weggucken und machen echt Spaß. Anspruchsvolle TV Kost darf man hier natürlich nicht erwarten, dafür ist viel zu wenig Zeit. Aber eine nette Alltagsgeschichte mit einem klitzekleinen Schuss Science-Fiction garniert ist schon drin. Wer also weiß wie es geht oder gerade in den USA ist, der sollte mal einschalten. Ich hoffe auf eine dritte Staffel :D | Mal reinschnuppern?

2 Gedanken zu „Webserie: Dating Rules from my Future Self

  1. Ich hatte schon einmal von der Serie gehört, aber war aus welchem Grund auch immer nicht sonderlich an ihr interessiert. Aber der Inhalt hört sich doch sehr sehr gut an und ich werde mir die Serie mal auf meine Liste setzen!
    Danke für den Tipp :-)

Kommentare sind geschlossen.