TV Serie: American Horror Story


Die Idee zu American Horror Story stammt von Brad Falchuk und Ryan Murphy, die auch mit Glee große Erfolge feiern. Die erste Staffel lief in den USA von Oktober bis Dezember und wurde aufgrund der hohen Einschaltquoten bereits frühzeitig für eine zweite Staffel verlängert. Seit November läuft AHS auch in Deutschland auf dem Pay-TV Sender FOX.
Bereits im Vorfeld der Ausstrahlung weckten die stimmungsvollen Promoposter und -videos bei mir großes Interesse, obwohl ich dem Horrorgenre eigentlich eher abgeneigt bin.

| Worum geht’s?
Die dreiköpfige Familie Harmon, bestehend aus Psychologe Ben, seiner Frau Vivien und der gemeinsamen Tochter Violet, zieht zu Beginn der Serie von Boston nach Los Angeles, um einen Neuanfang zu wagen. Ben hatte in Boston eine Affäre mit einer Studentin, an der die Ehe beinahe zerbrach. Beim Kauf erfahren die Harmons zwar, dass die Vorbesitzer im Haus gewaltsam ums Leben kamen, denken sich aber nichts weiter dabei. Schnell stellt sich allerdings heraus, dass das Haus eine weitaus dunklere Vergangenheit und noch ein paar mehr Leichen im Keller hat. Nicht umsonst gilt der neue Wohnsitz der Familie als „Murder House“.

Ben Harmon Ben Harmon ist Psychologe und empfängt seine Patienten nach dem Umzug im Haus, um mehr bei seiner Familie sein zu können. Seine Affäre und Viviens Fehlgeburt haben die Ehe schwer belastet und Ben versucht, sich wieder mit seiner Frau auszusöhnen. Dabei ist er aber weiterhin nicht ehrlich zu Vivien und verschweigt ihr z. B. ein Treffen mit seiner ehemaligen Geliebten Hayden. Er hat im Gegensatz zu seiner Familie keinerlei Bewusstsein für die merkwürdigen Geschehnisse im Haus.
Vivien Harmon Vivien Harmon hat gleich mit zwei schlimmen Verlusten zu kämpfen: einerseits hat sie bei einer Fehlgeburt ihr Kind und andererseits das Vertrauen in ihren Ehemann verloren. Trotzdem möchte sie einen Neuanfang versuchen. Schon kurz nach dem Einzug wird Vivien mit Zwillingen schwanger und scheint immer mehr den Verstand zu verlieren. Ihr wird bewusst, dass mit dem Haus etwas nicht stimmt und will es so schnell wie möglich verlassen.
Violet Harmon Violet Harmon ist die Tochter von Ben und Vivien. Sie ist vom Umzug nicht begeistert und findet in der neuen Schule keinen Anschluss. Ihr einziger Freund wird Tate, ein jugendlicher Patient ihres Vaters mit pychopathischen Tendenzen, in den sie sich verliebt. Durch den Umgang mit ihren Nachbarn Constance und Addie erkennt Violet als erste ihrer Familie, dass das Haus von Geistern heimgesucht wird, die keinen Frieden finden. Sie behält diese Erkenntnis aber für sich, zieht sich immer mehr von ihren Eltern zurück und wird depressiv.

| Wer spielt mit?
Dylan McDermott (der übrigens schon FÜNFZIG Jahre alt ist o_O) spielt Ben Harmon. Er hat genau wie Connie Britton als Vivien Harmon schon eine lange Schauspielkarriere hinter sich, mir sind die zwei aber vorher nie irgendwo aufgefallen. Für die noch minderjährige Taissa Farmiga ist Violet Harmon erst die zweite Rolle ihres Lebens. Der bekannteste Name im Cast dürfte Jessica Lange als Constance sein. Die gute Frau war bereits sechs Mal für den Oscar nominiert und hat zwei der Trophäen auch verliehen bekommen. Ansonsten habe ich mich natürlich besonders über das dreiteilige Gastspiel von Zachary Quinto gefreut, der einen der schwulen Vorbesitzer spielt. Sein Name war es auch, der mich überhaupt erst dazu gebracht hat die Promos anzuschauen.

| Was ist so toll an der Serie?
Das ist bei American Horror Story gar nicht so einfach zu sagen. Ich mag keinen Horror, also wieso gucke ich das überhaupt? Ich würde jetzt gerne sagen, dass es an den sympathischen Charakteren liegt. Aber Ben und Viviens Lieblingsbeschäftigungen sind Verzweifeln und HEULEN*. Da hat man große Lust, denen kräftig ins Gesicht zu schlagen. Besonders Ben ist der weinerlichste Mann im TV, der mir je begegnet ist. Furchtbar. Dafür mochte ich aber die Geistergeschichten umso mehr. Und mein Lieblingscharakter ist trotz all der Verrücktheit definitiv Tate. Er ist total irre, mir aber unglaublich sympathisch XD Genauso faszinierend finde ich Constance, bei der man nie genau weiß, was sie gerade wieder ausheckt. Und natürlich war ich sehr auf das Ende gespannt. Geht alles gut aus? Oder sterben alle? Bei diesem Haus weiß man nie.
Wer gruseligen Geschichten nicht abgeneigt ist sollte mal einen Blick riskieren. Und bei den besonders blutigen Szenen kann man ja immer noch weggucken ;-)

| Diese Episoden sollte man auf keinen Fall verpassen
Alle, es ist genau wie Game of Thrones eine fortlaufende Handlung :-)

*Es gibt sogar schon einen Tumblr Blog, der sich damit beschäftigt: Reasons to cry like Ben Harmon XD

10 Gedanken zu „TV Serie: American Horror Story

  1. “Reasons to cry like Ben Harmon” Herrlich :D

    Du solltest vielleicht erwähnen, dass in Staffel 2 alles anders wird. In einem Interview nach dem Finale sagte Murphy:

    Achtung, Spoiler für Staffel 2 und Finale von Staffel 1!
  2. Hmmmm, das klingt gut! Und du hast mich ja auch schon mit White Collar von einer Serie abhängig gemacht. Ich sollte also mal reinschauen *g*

  3. Ich hab vorgestern Folge 1 gesehen und glaube nicht, dass ich die Serie weiterverfolgen werde. Mir ist das einfach zu Hardcore – mein Nervenkostüm ist für sowas zu dünn. Und mein Mann meutert, weil ihm die Handlung zu wirr und undurchsichtig ist … wir bleiben dann lieber bei harmlosen Serien wie „The Mentalist“ oder so! ;)

    P.S.: Du willst nicht zufällig mal ein Kommentarbenachrichtigungsplugin installieren?!

    1. Bei der ersten Episode ist dir das schon zu Hardcore? *g*
      Ich hab noch gegrübelt, ob ich wirklich ein Plugin brauche oder das auch ohne geht. Aber dann mach ich mich wohl doch mal auf die Suche.

  4. Hoffe dein Weihnachtsfest verlief gut :3 „American Horror Story“ gehört auch zu meinen Favoriten, muss mir die finale Episode noch ansehen, doch was ich bisher sah war klasse, besonders darstellerisch. Die tumblr’s sind herrlich, ja die beiden vergossen wirklich vele Tränen. Bin auch fasziniert von Constance, ebenso mag ich Violet sehr gerne. Tate ist ein atemberaubender Charakter, wr aber schon zu oft von ihm wie seinem Handeln angwiedert, als das ich ihn wirklich mögen würde, schätze ihn dennoch. Die bisherigen Äußerungen zur zweiten Staffel sehe ich zwiespältig :/ So, wenn ich dich hier schon zutexte, der neue Blog gefällt mir sehr gut, toller Header ;3 Wollte dir jedenfalls einen guten Rutsch ins Jahr 2012 wünschen und hoffe das du einen tollen Abend erleben wirst :3

  5. Klingt ziemlich interessant, ich glaube, da schau ich auch mal rein, danke für den Hinweis! Ich frage mich, wie sich das über mehrere Staffeln ziehen lässt.

    Streetread.wordpress.com

    1. Das habe ich mich auch gefragt. Mailin hat die Antwort dazu weiter oben gepostet, die habe ich hinter der Spoilermarkierung versteckt ;-)

Kommentare sind geschlossen.