In der Kürze liegt die Würze: der überraschende vierte Teil

Auch das kennt man ja. Die eigentlich als Trilogie angelegte Reihe wird ganz plötzlich um eine dritte Fortsetzung erweitert XD Ich habe immer noch so viele Cover in meinem „keine Rezi geschrieben“ Ordner, die abgearbeitet werden wollen. Und es werden immer mehr, da mich regelmäßig die Rezensionsunlust packt. Seuuuufz. Das hier sind die neuesten Exemplare:

Divergent von Veronica Roth hat mich sehr begeistert und ich freue mich schon auf den zweiten Teil! Die Gesellschaft in diesem Buch ist wirklich faszinierend (und erschreckend). Im Chicago dieser Welt gehört jeder Mensch zu einer von fünf „Fraktionen“ und es gilt der Leitsatz „Fraktion vor Blut“. Die Hauptfigur ist natürlich anders als die anderen und „Divergent“, d.h. sie kann keiner Fraktion zweifellos zugeordnet werden. Mich interessiert besonders, wie der Rest der Welt aussieht. Denn diese Gesellschaft scheint sich ja nur auf Chicago zu beschränken, wenn ich nichts falsch verstanden habe.
Flüsterherz von Debora Zachariasse hat mir gut gefallen. Aber im Gedächtnis geblieben ist mir das Buch leider überhaupt nicht. Ich weiß noch ein bisschen was von den Charakteren. Tibbys Lebenssituation und dass Anna ihr Haus toll findet. Dass Anna ein Problem damit hat, dass sie ständig blöde Sachen sagt und es nicht merkt. Und das ein Charakter stirbt. Aber das war es auch. Dabei hatte ich am Ende sogar Tränen in den Augen. Die Rezensionen helfen mir wirklich, mich an den Inhalt zu erinnern. Wieso bin ich bloß so faul? Also. Gutes Buch, aber zum Inhalt kann ich nicht mehr viel sagen XD
Auf Maximum Ride von James Patterson hatte ich mich im Vorfeld sehr gefreut, weil die Taschenbuchausgabe jahrelang verschoben wurde. Und es die Trilogie auch als Manga gibt, der mich interessiert. Die HCs wurden als Erwachsenenbücher vermarktet, die TBs erscheinen jetzt bei Baumhaus als Jugendbücher, was sie ja ursprünglich auch sind. Leider wurde ich enttäuscht. Ich werde dem zweiten Teil zwar noch eine Chance geben, hatte mir von der Geschichte um die genetisch veränderten Kinder, die Flügel haben, aber viel mehr erwartet. Und es ist wieder so ein „Ich bin die coole Protagonistin und spreche dich als Leserin direkt an“ Buch wie Virals…kooootz.
Nightshade von Andrea Cremer habe ich bei meinem Lovelybooks Besuch ergattert. Irgendwo irgendwann habe ich wohl mal eine gute Rezension über das Buch gelesen, die mich sehr neugierig auf das Buch gemacht hat. Hmm. Ich kann die Begeisterung leider nicht teilen. Eigentlich fand ich die Idee mit dem Wolfsrudel und der daraus entstehenden Hierarchie ja ganz interessant, aber diese Dauergeilheit von Calla ging mir schwer auf die Nerven. Ständig gerät ihr Blut in Wallung, wenn ihre zwei (nerv) Herzblätter sie auch nur angucken. Und sobald einer der Herren die Alphawölfin berührt, hat man das Gefühl die Gute steht kurz vor dem Orgasmus. Muss das denn sein? Also, worum ging es da jetzt noch? Ach ja, die Wölfe werden von den Wächtern befehligt und verschiedene Wölfe aus zwei Rudeln sollen zu einem dritten Rudel vereinigt werden. Der eine heiße Typ findet das auch voll…heiß. Der andere nicht so, der wittert eine Verschwörung und beginnt mit Calla die Geschichte der Wolf-Wächter Beziehung zu studieren. Klar, dass dabei nichts gutes rauskommt. Was ich noch ganz lustig fand: Shays Eltern sind angeblich bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Hello Harry Potter ;-) Die Larven, die unbeaufsichtigt Jagd auf Menschen machen würden, erinnerten mich auch stark an die Dementoren.
Vampire Academy von Richelle Mead, der erste Teil einer sechsbändigen Reihe über…Vampire natürlich. Es ist schon verdammt lange her, dass ich ein Vampirbuch gelesen habe. Richelle Mead hat sich was Interessantes ausgedacht. In ihrer Welt gibt es lebende und untote Vampire. Die nennen sich dann Moroi bzw. Strigori. Und Kreuzungen zwischen Menschen und Vampiren sind Dhampire, die eher genetisch verbesserte Menschen zu sein scheinen. Die Hauptfigur ist Rose, ein Dhampir. Sie beschützt ihre beste Freundin Lissa, eine Moroiprinzessin. Der erste Band war ganz nett zu lesen, hat mich jetzt aber nicht überragend begeistert. Bin gespannt wohin das in den nächsten Teilen noch führt.

Ein Gedanke zu „In der Kürze liegt die Würze: der überraschende vierte Teil

  1. Also wenn Maximum Ride von DEM James Patterson ist, dann … wird er wohl nicht mein Autor. Bisher wurde ich von allen Büchern enttäuscht, die ich von ihm gelesen habe und dieses Buch scheint ja auch nicht der Knüller zu sein.

Kommentare sind geschlossen.