Kacvinsky, Katie: Die Rebellion der Maddie Freeman

Originaltitel: Awaken
Autor:
Verlag:
Themen: , , ,
Reihe: Awaken 1 von 3
Seiten: 368
Preis: 15,99 €, Hardcover
ISBN: 9783414823007
Erscheinungsdatum: 22.07.2011
Bewertung:

2060: in den USA wurde einige Jahre zuvor die Digital School gesetzlich verbindlich, weil die Gewalt an Schulen und allgemein in der Öffentlichkeit immer weiter zunahm. Seitdem verbringen die Menschen ihre ganze Zeit vor Computerbildschirmen. Bildung, Verabredungen, Sport – all das ist online möglich, also warum noch vor die Tür gehen? Die 17-jährige Maddie scheint zufrieden mit diesem Lebensstil zu sein. Bis sie online auf Justin trifft, der sie zu einer Life-Lerngruppe einlädt und ihr zeigt, dass es auch ohne “Flipscreens” und “Mind-Reader” geht. Justin führt Maddie in eine von ihm geleitete Widerstandsgruppe ein, die das alte Schulsystem zurückbringen will. Maddie könnte zur Schlüsselfigur der Bewegung werden, weil ihr Vater die Digital School erfunden hat. Maddie muss sich entscheiden, ob sie ihren Familienfrieden für das Wohl eines Landes aufs Spiel setzen will.

Nach dem wirklich grandiosen Trailer, der mir Gänsehaut bereitet hat, habe ich in Die Rebellion der Maddie Freeman eine Welt erwartet, in der wirklich jeder Mensch 24/7 in seinem Haus verbringt, vielleicht auch dass ein totalitäres System einem keine andere Wahl lässt. Stattdessen befindet man sich 50 Jahre von jetzt aus in der Zukunft, in der kaum jemand noch Auto fährt, wo in der Stadt Plastikbäume und -gras vorherrschen, aber jeder Mensch trotzdem noch selbst entscheiden kann ob er zuhause bleibt oder unter Leute gehen möchte. Justin zeigt Maddie, dass es durchaus noch einige Menschen gibt, die in ihrer Freizeit z. B. tanzen gehen oder ein Café besuchen, auch wenn es sich um eine Minderheit handelt. Maddie fühlt sich schnell wohl in dieser Welt und nimmt Abstand von ihrem Computer. Leider nähert sich Justin ihr nicht ganz uneigennützig. Drei Jahre lang haben er und seine Gruppe nach Maddie gesucht, um sie für ihre Sache zu gewinnen. Als Maddie den Plan durchschaut, ist sie enttäuscht von ihren Freunden, aber trotzdem trifft sie sich weiterhin mit einigen von ihnen und gerät so unfreiwillig zwischen die Fronten. In dieser Hinsicht ist Maddie einfach nicht konsequent: obwohl Justin sie eigentlich hintergangen hat, schmachtet sie ihm weiter hinterher, trifft sich mit ihm und verletzt durch seine Schuld ihre Bewährungsauflagen, sodass ihr eine Strafe droht.

Aktionen gegen die Digital School finden zwar statt, geraten aber nach der Hälfte des Buches in den Hintergrund. Stattdessen beschäftigt sich die Autorin mehr mit der Liebesgeschichte zwischen Maddie und Justin, was ich sehr schade finde. Gegen seine Prinzipien verbringt Justin nämlich viel Zeit mit Maddie und bringt ihr das reale Leben bei. In diesen digitalen Zeiten ist es noch nicht einmal mehr selbstverständlich, sich ein Sandwich machen zu können und Maddie muss z. B. erst lernen, welche Zutaten man miteinander kombinieren kann, da sie zuhause nur fertig geliefertes Essen bekommen hat.

Insgesamt ist das Buch nett zu lesen, aber ich hätte mir mehr Rebellion und weniger Liebe gewünscht. Vielleicht kommt das ja im zweiten Teil, der von der Autorin schon fertig geschrieben ist und unter dem Titel “Middle Ground” erscheinen wird.

Die Reihe


10 Gedanken zu „Kacvinsky, Katie: Die Rebellion der Maddie Freeman

  1. damit darf sich das auf der wunschliste erst mal hinten anstellen. So besonders toll scheint es ja nicht zu sein und gibt ja schon genug andere dystopien.

    1. das buch ist total super
      ich kann dich überhaupt nicht verstehen
      ich hab das jetzt schon mehr als zehn mal gelesen
      und könnte direkt noch mal anfangen

  2. Hm … hm … hm … Einerseits klingt die Zukunft für mich durchaus realistisch (Digital School), andererseits doch sehr absurd (Plastikbäume?). Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Deutschland doch noch etwas ander tickt als die USA.
    Für mich wohl eher kein Buch (allen voran, weil Jugendbuch), weil ich durch deine Rezension das Gefühl habe, dass die Autorin versucht auf die Probleme durch Social Networks aufmerksam zu machen, es dann aber doch nicht richtig schafft, weil sie abscheift. Aber ok, vllt korrigiert sich das ja noch in den Nachfolgern.

    Den Buchtrailer find ich übrigens auch sehr klasse!

  3. @crini Ich würde gar nicht behaupten, dass es eine Dystopie ist. Der Begriff wird momentan ja inflationär gebraucht. Es ist eher eine mögliche Zukunftsvision, die gar nicht so weit von unserer jetzigen Gesellschaft entfernt ist wie man glaubt.

  4. Das Buch hatte ich Samstag in einer Buchhandlung schon in der Hand, habe es dann aber doch wieder auf den Stapel gelegt.
    Der Trailer ist richtig gut, aber irgendwie hatte ich so ein komisches Gefühl bei Inhaltsangabe. Hat man ja manchmal…….
    Die Idee mit den Sozialen Netzwerken und der Zeit am PC finde ich, ist ein sehr interessantes Thema, aber wenn die Autorin das nicht richtig zu fassen bekommt. …. hmmm.
    Ich werd’s mir für unsere Bibliothek wünschen, vlt. habe ich ja Erfolg und wenn’s mir gefallen sollte, kann ich es ja immer noch kaufen^^

    1. Also unsere Bücherei hat das Buch im Sortiement und das will schon was heißen (ich wohne in einem Kaff).
      Ich finde das Buch grandios auch wenn ich noch nicht ganz durch bin.Aber es lässt sich sehr leicht lesen ist aber trotzdem spannend und…..
      Naja,egal♥

      Hoffenltich liest du es,
      Deine Linda♥

  5. ich hab das buch schon gelesen, und fand es echt spitze!!!
    ich habe geschaut, ob es auch einen 2. teil gibt, aber ich find echt gar nix!!!! es soll zwar einen geben,aber wo und wann?????
    könnt ihr mir vll. helfen???
    ich finde das buch echt super, und an eurer stelle würd ich das echt mat lesen!!! es hat zwar nen komischen titen, und die inhaltsangabe kling langweilig, das buch ist aber echt total spannend!!! als ich es von meinem onkel gaschenkt bekommen habe, hab ich des buch nur in den schrank gestellt und nicht gelesen( klang halt net so spannend) aber hattich keine bücher mehr, die ich noch nicht gelesen habe, also hab ich es angefangen…ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen!!!!…..
    sehr super und weiterzuempfehlen, ich muss es jetzt auch schon meiner freundin ausleihen, weil es so gut war…!!!!!
    LG Mia

    1. Hallo Mia,
      auf englisch wird der zweite Teil am 20. November erscheinen. Auf deutsch gibt es noch keinen Termin, da müssen wir also noch etwas Geduld haben :-)

Kommentare sind geschlossen.