Lore, Pittacus: Ich bin Nummer Vier

Originaltitel:
I Am Number Four
Autor:

Verlag:

Themen:
, ,
Reihe:
Das Erbe von Lorien 1 von 6
Seiten: 352
Preis: 14,95 €, Trade Paperback
ISBN: 9783351041281
Erscheinungsdatum: Februar 2011
Bewertung:

Unbemerkt von der Menschheit lebt auf der Erde eine Gruppe von Außerirdischen vom Planeten Lorien, immer auf der Flucht vor den feindlichen Mogadori. Neun Kinder und ihre Betreuer, genannt Cêpan, waren es, als sie auf der Erde ankamen. Drei Kinder wurden über die Jahre getötet. Einer der überlebenden Sechs ist John Smith, inzwischen 15 Jahre alt und gerade frisch nach Paradise, Ohio gezogen. Innerlich hat er sich bereits darauf eingestellt, bald wieder umziehen zu müssen, denn John ist Nummer Vier. Die neun Kinder Loriens können nur in einer bestimmten Reihenfolge getötet werden und John ist der nächste auf der Liste. Beim kleinsten Anzeichen von Gefahr wird sein Cêpan Henri ihre Flucht in die Wege leiten.
Doch dann lernt John an seiner Schule Sarah kennen und verliebt sich in sie. Sie ist für ihn Grund genug, in der Stadt zu bleiben. Er beschließt nicht länger weglaufen, sondern sich seinen Feinden zu stellen. Und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr.

Ich gestehe, ich hab ja eine kleine Schwäche für SciFi Filme. Deshalb fand ich auch den Trailer von Ich bin Nummer Vier super und wenns auch noch ein Buch dazu gibt, dann immer her damit! Das Buch war mein erster Ausflug in jugendliche Science Fiction Gefilde und ich werde auf jeden Fall an der Serie dran bleiben! Obwohl mir der Trailer bisher etwas besser gefällt als das Buch.
Leider merkt man dem Buch an, dass es nur der Auftakt einer insgesamt sechsteiligen Serie ist. Insbesondere um Johns Herkunft, den mysteriösen Kasten aus Lorien und Johns Bedeutung für die Wiederbelebung Loriens wird ein großes Geheimnis gemacht. Ich hoffe, dies wird im zweiten Band weiter thematisiert, wobei dort wohl Nummer Sieben im Vordergrund stehen soll. Sechs Bücher – sechs Loriener wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass in jedem Band ein anderer Protagonist das Wort ergreift. Hoffentlich bleibt da letztendlich noch genug Raum für liebgewonnene Charaktere aus den vorhergehenden Büchern.

Ein interessanter Auftakt zu einer neuen Jugendbuchreihe über Aliens, die im Gegensatz zu uns Menschen erkannt haben, dass man seinen Planeten nicht zugrunde richten sollte. Ich drücke den Lorienern die Daumen, dass sie die Mogadori besiegen und ihren Heimatplaneten wieder zu seiner einstigen Blüte zurückführen können :-)


Ein Gedanke zu „Lore, Pittacus: Ich bin Nummer Vier

  1. Hm, also eigentlich klingt die Story gar nicht so schlecht, aber ich HASSE SciFi! XD
    Allerdings hast du mich gerade dazu gebracht, ein paar Trailer anzuschauen und YT nach Filmen zu druchforsten, die auf meine Liste kommen *g*

Kommentare sind geschlossen.