Oliver, Lauren: Wenn du stirbst…

Originaltitel:
Before I Fall
Autor:

Verlag:

Themen:
, ,
Reihe:
-
Seiten: 448
Preis: 19,90 €, Hardcover
ISBN: 9783551582317
Erscheinungsdatum: September 2010
Bewertung:

Der 12. Februar sollte ein ganz besonderer Tag für Sam werden: in der Schule so viele Rosen wie möglich zum Valentinstag einsammeln, mit ihren drei Freundinnen Lindsay, Elody und Ally auf einer großen Party feiern und danach das erste Mal mit ihrem Freund Rob schlafen. Stattdessen endet der Tag mit einem furchtbaren Autounfall, bei dem Sam ums Leben kommt. Doch Sams Leben ist damit nicht beendet. Stattdessen erwacht sie am nächsten Morgen schweißgebadet in ihrem Bett und es ist wieder der 12. Februar. Erst spät erkennt Sam, dass sie kein extralanges Déjà-vu erlebt, sondern in einer Zeitschleife gefangen ist. Somit bemüht sie sich erst ab Tag 3 aktiv den Verlauf der Geschichte zu verändern und herauszufinden, wie sie die Schleife durchbrechen kann. Nach und nach bröckelt die Fassade ihrer perfekten Welt und Sam beginnt ihre Situation zu hinterfragen.

Sam und ihre drei Freundinnen sind die beliebtesten Mädchen der Schule und sehr einflussreich. Das Mobbing jüngerer Schüler und gleichaltriger „schwacher“ Mitschüler gehört genauso zur Tagesordnung wie Sams Flirtversuche mit ihrem Mathelehrer. Die vier können sich fast alles erlauben und kommen damit durch, gelten durch ihre Aktionen sogar als cool und werden angehimmelt. Lindsay als Anführerin der Clique hat es speziell auf ein Mädchen abgesehen, Juliet Sykes. Sie scheint Juliet regelrecht zu hassen und denkt sich immer neue Gemeinheiten für sie aus. Durch die Zeitschleife ist es Sam möglich, alle Vorkommnisse des Tages aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und sich die Zeit zu nehmen, über ihr Handeln nachzudenken: Warum genau liebt sie Rob eigentlich? Warum hasst Lindsay Juliet so?
Sam entwickelt sich im Laufe des Buches sehr stark weiter. Sie erkennt, dass Beliebtheit nicht alles ist und sie einige Dinge in ihrem Verhalten ändern muss. Gleichzeitig hofft sie aber auch, durch das Ausbügeln ihrer Fehler ihr Leben retten zu können. Ob ihr dies gelingt, sei an dieser Stelle nicht verraten.

Mich hat das Buch vor allem wegen seiner „Und täglich grüßt das Murmeltier“ Thematik angesprochen, die mir sehr gut gefällt. Wie so oft inzwischen wird die Geschichte aus Sams Perspektive erzählt und sie spricht den Leser auch ab und zu direkt an. Ein neuer Trend?
Sams Entwicklung im Laufe der Geschichte macht die Figur sympathischer als sie zu Beginn des Buches dargestellt wird. Trotzdem bleibt Sam glaubwürdig. So wandelt sie sich nicht von einem Tag zum anderen und ist plötzlich zu allen nett, die sie vorher ignoriert hat, aber sie hinterfragt ihr Verhalten und ändert es Stück für Stück. Der Schreibstil ist angenehm und verzichtet auf allzuviel Jugendsprache wie es z. B. in Numbers der Fall war. Ich weiß allerdings noch nicht so ganz, was ich vom deutschen Titel halten soll. Einerseits ist es schon eine coole Idee und die Covergestaltung damit ist super, andererseits…wer soll sich diesen Titel merken?
Von Cover und Titel abgesehen kann ich das Buch aber nur jedem empfehlen. Mir hat es sehr gut gefallen!


4 Gedanken zu „Oliver, Lauren: Wenn du stirbst…

  1. Ich setz es erstmal auf meine Wunschliste, warte aber noch, bis das TB rauskommt.

    Bei diesen Schleifengeschichten bin ich mir nie sicher, ob ich sie mögen soll oder nicht. Das Ende ist ja praktisch vorhersehbar, also kommt es nur noch auf den Mittelteil an.

  2. Na ja, ich mein halt, dass die Schleife ja beendet wird, weil sich die Protagonistin zum positiven entwickelt hat. Das war ja bei „Täglich grüßt das Murmeltier“ auch so. Bei einigen Krimis hat man ja wenigstens zwar den Täter, aber ob er gefasst wird, ist dann immer noch fraglich bzw. ob der Fall überhaupt wirklich aufgeklärt wird (siehe Karin Slaughter).

    Ja, die regulären Preise sind der Hammer, oder? o____O Beim Schmuck find ich es teilweise noch ok, weil die teilweise auch woanders einen ähnlichen Preis haben, aber woah, vor allem bei den Taschen hats mich umgehauen!

  3. Mich würde interessieren was ihr denkt, ist das Buch ein Drama, ein Krimi, oder was? Brauche schnell Antworten!
    Danke schon mal.

Kommentare sind geschlossen.