Grant, Michael: Gone 1 – Verloren

Originaltitel:
Gone
Autor:

Verlag:

Themen:
, ,
Reihe:
Gone 1 von 6
Seiten: 512
Preis: 17,95 €, Hardcover
ISBN: 9783473353163
Erscheinungsdatum: 01.03.2010
Bewertung:

Eines morgens verschwinden plötzlich sämtliche Menschen, die 15 Jahre und älter sind aus Perdido Beach. Von einer auf die andere Sekunde sind sie einfach weg, verpufft. Sam und seine Freunde können sich den Grund nicht erklären. Gleichzeitig umschließt eine undurchdringliche Barriere die Stadt, die nicht nur eine Flucht oder Hilfe von außen unmöglich macht, sondern auch die Gesetze des Universums auf den Kopf zu stellen scheint. Plötzlich gibt es Schlangen mit Flügeln, sprechende Hyänen und einige der Kinder, darunter auch Sam, besitzen übernatürliche Fähigkeiten. Sam bleiben nur 299 Stunden, um einen Ausweg zu finden, denn dann wird er selbst 15 Jahre alt.
Doch wie organisiert man eine Stadt, in der nur Kinder leben und von denen viele noch zu jung sind, um die Situation überhaupt zu erfassen und einige nur darauf aus sind, Chaos und Terror zu verbreiten?

Die Grundidee mit der Barriere hat mich sofort an Stephen Kings „Die Arena“ erinnert…und an den Simpsonsfilm. „Die Arena“ habe ich nicht gelesen, aber mit den Simpsons hat Gone rein gar nichts zu tun. Die Geschichte ist sehr mitreißend geschrieben, der Countdown zu Sams Geburtstag am Anfang jedes Kapitels sorgt noch für zusätzliche Spannung. Das Furchteinflößende an der Geschichte ist, dass ich mir genau vorstellen kann, dass die im Buch beschriebenen Vorkommnisse auch wirklich so passieren könnten (mal von der Sache mit dem Übernatürlichen abgesehen). Menschen sind einfach grausam. Schade finde ich, dass Gone wieder einmal Teil 1 einer Trilogie ist. Momentan scheint es Jugendbuchautoren einfach unmöglich zu sein, ihre Geschichte in einem einzigen Buch unterzubringen. Die Leseprobe am Ende des Buches verheißt aber auf jeden Fall weitere Spannung, sodass ich wohl auch Teil 2 lesen werde.

Ravensburger führt Gone auf seiner Website unter „Jugendbücher ab 12“, ich persönlich würde es aber eher ab 14 empfehlen.


6 Gedanken zu „Grant, Michael: Gone 1 – Verloren

  1. Klingt wirklich interessant und da ich Trilogien ganz gut finde, behalte ich das mal im Auge.

    Ich glaube allerdings, dass das mit den Trilogien weniger an den Autoren liegt als viel mehr an den Verlagen, die möglichst viel Geld machen wollen und vielleicht auch davon ausgehen, dass Bücher über 300 Seiten nicht von Jugendlichen gelesen bzw. gekauft werden.

    Besonders auffällig ist das bei der Trilogie von Kerstin Gier, finde ich jedenfalls. Im Gegensatz zB zu „Hunger Games“, deren einzelne Bände ja schon irgendwie abgeschlossen sind, wirkt die Trilogie nur als ein Buch komplett.

  2. Ja, gut, aber ich glaub Harry Potter und zB auch noch Twilight sind schon so Ausnahme-Phänomene XD

    Ich hab von Michael Grant auch noch nie was gehört, genauso wenig wie von Suzanne Collins vor Hunger Games.

    Ja, das bei Kerstin Gier kein Risikio besteht ist klar, aber ich finds da schon irgendwie merkwürdig. Du hast es ja noch nicht gelesen, oder? Aber wenn man das hintereinander liest und Prolog und Epilod mal weglässt, geht das so nahtlos ineinander über, dass es zumindest mir wirklcih so vor kommt, als wäre es ein Buch, was man irgendwo zweimal geteilt hat. Ist ja auch irgendwie merkwürdig, dass der dritte Teil jetzt so kurz nach dem zweiten kommt, obwohls für mich als Leser natürlich gut ist. Ganz so, als ob der sowieso schon fertig ist.
    Bei Arkadien wirkt das nicht so.

    Aber das hab ich jetzt glaub ich schon oft genug erzählt, sorry.

    Meintest du eigentlich ein bestimmtes Buch, als du meintest, dass ein Autor wegen des Verlages eine eigentlich abgeschlossene Geschichte weiter erzählt oder war das jetzt nur so allgemein?

  3. PS: Hab gerade noch in einem alten Eintrag gesehen, dass du dir „In meinem Himmel“ gekauft hattest. Hast du das schon gelesen?

  4. Heey :) Ich bin über Stephie zu deinem Blog gekommen und lese nun schon seit etwas längerer Zeit anonym mit. Wollte dir nun mal sagen, dass ich dich sehr sympathisch finde und auch weiterhin mitlesen werde :)

    Habe dich nun auch auf meiner Homepage verlinkt :p
    Liebe Grüße :D

  5. 1 März wäre ja noch verkraftbar gewesen, aber 5 määrz?? das ist ein ganzer monat. so ein sch** ><"
    aber das buch klingt jetzt noch interessanter. muss ich mir mal merken, gehe ja morgen anch büchern ausschau halten.. sind die beiden andere teilen schon erschienen?

Kommentare sind geschlossen.